Fondspolicen-Analyse Kostenanalyse

89 visualizações

Publicada em

Intransparente Effektivkostenangaben machen dem Kunden sowie dem Berater das Leben unnötig schwer. Jedes Angebot muss selbst nachgerechnet werden - genau das tun wir. Unsere aktuelle Marktanalyse legt die Kosten von Fondspolicen realistisch und transparent offen.
Wir weisen die Gesamtkostenquote der Police in Prozent aus - mit und ohne Fonds.

Publicada em: Negócios
  • Seja o primeiro a comentar

  • Seja a primeira pessoa a gostar disto

Fondspolicen-Analyse Kostenanalyse

  1. 1. Als unabhängiger Berater ist eine Marktanalyse immer Pflicht. Wie findet der Berater die geeignete Fondspolice? Durch geschönte Ablaufleistungen sowie intransparente Kostenangaben wird die Marktanalyse schnell zur Mammutaufgabe. Leider gibt es keinen Standard für die Ausweisung von Kosten in Fondspolicen. Die Effektivkosten- Angabe der Versicherer ist Erklärungsbedürftig und oft nicht nachvollziehbar. Wir helfen dabei die Kosten selbst zu analysieren. Dafür stellen wir hilfreiche Tools und Anleitungen zur Verfügung. So lassen sich auch Kostenstaffelungen einfach in absoluten Zahlen transparent darstellen. Unsere Marktanalyse liefert außerdem einen schnellen realistischen Kostenüberblick der Marktrelevanten Anbieter Grafiken Fotolia.de : 101910419 - Stickman bulb © Matthias Enter 83247531 - Stickman gear © Matthias Enter 78885901 - Suchen Analyse © Matthias Enter
  2. 2. Die Effektivkostenquote (RIY) Die ausgewiesene RIY im Produkt- informationsblatt ist nicht aussagekräftig. Aktuell schreiben die Rating-Agenturen die RIY ab ohne diese noch einmal nachzurechnen. Grafiken Fotolia.de : 78885301 - question mark © Matthias Enter
  3. 3. BeispielLaufzeit: 30 Jahre Sparrate: 500€ Ohne Fondskosten Wertentwicklung: 6 % Angaben des Versicherers (Quelle: PIB): Effektivkostenquote laut Versicherer: 0,45 %
  4. 4. NachgerechnetLaufzeit: 30 Jahre Sparrate: 500€ Ohne Fondskosten Wertentwicklung: 6 % Angaben des Versicherers (Quelle: PIB):
  5. 5. NachgerechnetLaufzeit: 30 Jahre Sparrate: 500€ Ohne Fondskosten Wertentwicklung: 6 % Effektivkostenquote nachgerechnet: 1,677 % Renditeunterschied = 87.917 €
  6. 6. Das Produktinformationsblatt (PiB) Die einzige Möglichkeit eine nüchterne Kostenquote zu ermitteln besteht also darin, selbst nachzurechnen. Alle Kostenarten sind im PiB zu finden. In der Praxis lassen sich alle im PiB ausgewiesenen Kosten in vier Bereiche einteilen Abschluss- und Vertriebskosten Kosten auf die Beiträge Fixe Stückkosten Kosten auf das Fondsguthaben Fondskosten = Effektivkostenquote (vereinfachte Darstellung) Unter Anwendung dieses Verfahrens ist es wieder möglich eine Vergleichbarkeit herzustellen. Durch die unterschiedliche Aufteilung auf die Kostenarten kommt es je nach Laufzeit und Sparrate zu unterschiedlichen Ergebnissen. Die Analyse eines Musterfalles reicht nicht aus! Grafiken: Fotolia.de 79509409 – Information © Matthias Enter
  7. 7. Selbst nachrechnen lohnt sich. Fondsprofessionell.de Aber wie? Schneller Marktüberblick mit Hilfe von Statistiken Individuelles Angebot selbst nachrechnen
  8. 8. standardisiert ⋅ neutral ⋅ ehrlich

×