O slideshow foi denunciado.
Utilizamos seu perfil e dados de atividades no LinkedIn para personalizar e exibir anúncios mais relevantes. Altere suas preferências de anúncios quando desejar.

Die IT-Trends der kommenden Jahre

503 visualizações

Publicada em

Künftige Herausforderungen für die Informations- und Kommunikationstechnologieen - Impulsreferat auf der Klausurtagung der BMBF-Projektträger in Potsdam

Publicada em: Tecnologia
  • Seja o primeiro a comentar

  • Seja a primeira pessoa a gostar disto

Die IT-Trends der kommenden Jahre

  1. 1. Künftige Herausforderungenfür die Informations- undKommunikationstechnologien Impulsreferat auf der Klausurtagung Der BMBF-Projektträger in Potsdam Peter Welchering
  2. 2. Thematisch haben wir es damit zu tun:
  3. 3. In eine hierarchische Ordnung gebracht• Prozessoren der Zukunft• Künftige Speichertechnologien• Netzstrukturen und Zugriff• Energie• Datenschutz, Datensicherheit und Privacy
  4. 4. Prozessoren der Zukunft• Nanodrähte• Multicore-Systeme• Elektronen-Spins• Neue Werkstoffe (Hafnium etc.)• Transistoren aus Kohlenwasserstoffen
  5. 5. Künftige Speichertechnologien• Renaissance der Festplatte• Cloud Computing• Vom Flash-Speicher zum Memristor- Konzept• Storage-Farmen und Band-Roboter• Nano-Speichersysteme (Millipede und die Folgen)• Migrationskonzepte
  6. 6. Netzstrukturen und Zugriff• IPv6-Anwendungsszenarien• Netzneutralität• Multimediaprotokolle• Ubiquitous intelligence und organic computing• Consumerization• Cyber-Physical-Systems• Semantic Web und die Folgerungen
  7. 7. Energie• Batterien und Akku-Technik• Green-IT und Virtualisierung• Kühlung und Abwärmenutzung• Transistoren unter 1 Volt• Verkabelungskonzepte• Green HPC
  8. 8. Datenschutz, Datensicherheit, Privacy• Data Enrichment und Profilbildung• Exploit-Forschung• Strategien der Entnetzung• Programmiertes Vergessen• Dedizierte und geschlossene Netzwerke• Holistische Ansätze in der Sicherheitsforschung• Security by transparency
  9. 9. Themencluster• Requirement-Analyse mit Methoden, alle Beteiligten einzubinden• Einfache Implementierung mit nachvollziehbarer Steigerung der Komplexität• Kontrolle der Algorithmen durch alle Stakeholder• Kontrolle der Daten durch Datengeber und darauf aufbauend weitere ermächtigte Stakeholder
  10. 10. Kritik, Anregungen, Fragen ?peter@welchering.de auf Twitter: @welchering www.welchering.de oder voice to voice: 0171-5135624

×