O slideshow foi denunciado.
Utilizamos seu perfil e dados de atividades no LinkedIn para personalizar e exibir anúncios mais relevantes. Altere suas preferências de anúncios quando desejar.

Evolution im Handel: wie der stationäre Handel vom eigenen Online-Shop profitiert

1.006 visualizações

Publicada em

Während der stationäre Handel jedes Jahr rückläufige Umsätze verzeichnet, präsentiert der Onlinehandel jährliche Wachstumsraten von 17%. Bereits heute finden 9% des Handelsumsatzes online statt. Tendenz weiter steigend. Gleichzeitig werden die großen Online Pure Player wie Amazon, eBay und Zalando immer präsenter und machen es dem stationären Handel zusätzlich schwer. Aber muss das wirklich so sein? Und müssen sich stationärer Handel und ein Online-Shop widersprechen? Welche Vorteile bietet der zunehmende Mobile Commerce auch stationären Geschäften und welche Rolle spielt Google Local Search dabei?

Der Vortrag zeigt Entscheidern des größeren, stationären Einzelhandels, welche Chancen sich durch einen eigenen Online-Shop bieten. Sie erfahren, welche Synergien sich durch die Kombination von stationären Geschäften und dem eigenen Online-Shop ergeben können, wie neue Kunden erreichen werden und wie bestehende Kunden vollständig auf ihrer Customer Journey begleitet werden können. Außerdem wirft der Vortrag einen Blick auf die Veränderungen der Storefront und welche Möglichkeiten sich durch neue digitale Trends wie stationäre Touchpanels, virtuelle Anproben, iBeacon, Virtual Tagging oder Virtual Stores ergeben.

Die Präsentation habe ich am 08. November bei der Webcon 2014 Konferenz in Aachen vorgestellt.

Publicada em: Marketing
  • Login to see the comments

Evolution im Handel: wie der stationäre Handel vom eigenen Online-Shop profitiert

  1. 1. webcon2014 Evolution im Handel: E-Shop-und neue Storefront-Trends für den stationären Handel 08. November 2014 Oliver Schmitt, Geschäftsführer Digitalagentur re-lounge GmbH
  2. 2. „E-Shops sollten vom stationären Handel nicht als Bedrohung, sondern als Chance verstanden werden.“ Oliver Schmitt// Geschäftsführer re-lounge GmbH oliver.schmitt@re-lounge.com@oliverschmitt +OliverSchmitt1Oliver Schmitt
  3. 3. Die Anfänge des E-Commerce
  4. 4. 4 01 Fakten zu E-Commerce und stationärem Handel
  5. 5. -0,95% Umsatzrückgang/Jahr (real) seit 2003 Einzelhandel in Deutschland 16% desBIP 433 Jahresumsatz Mrd. EUR 38,7Onlineumsatz 2014 Mrd. EUR 9% des Jahresumsatzim Einzelhandel +17% mehr Onlineumsatz gegenüber 2013 Quelle HDE 2013, HDE 2014, PWC 2012
  6. 6. Entwicklung des E-Commerce-Anteils am Einzelhandel Quelle: Ausgangswerte 2010 bis 2012 bvh, umsatzsteuerbereinigt; Prognose, eigene Berechnungen ibi research 2013
  7. 7. Wie kaufen wir ein? Allensbacher Archiv, IfD-Umfrage 10096, ACTA 2012 Bevölkerung insgesamt Der traditionelleHandelskäufer Ich kaufe nicht gern im Internet ein. Ich bevorzuge Geschäfte, wo ich mir die Produkte vor dem Kauf anschauen und mich bei Bedarf beraten lassen kann. 52 % Der selektive Online-Shopper Ich kaufe bestimmte Produkte wie Bücher oder CDs gerne im Internet. Für andere Sachen gehe ich aber lieber in ein Geschäft und schaue sie mir dort vor dem Kauf an. 31 % Der begeisterte Online-Shopper Ich kaufe am liebsten im Internet. Das spart Zeit, ich habe einen guten Überblick über das Angebot, kann gezielt einkaufen und dabei die Preise der verschiedenen Anbieter vergleichen. 11 %
  8. 8. Wie kaufen wir ein? Allensbacher Archiv, IfD-Umfrage 10096, ACTA 2012 Bevölkerung insgesamt Unter-30- Jährige Der traditionelleHandelskäufer Ich kaufe nicht gern im Internet ein. Ich bevorzuge Geschäfte, wo ich mir die Produkte vor dem Kauf anschauen und mich bei Bedarf beraten lassen kann. 52 % 23 % Der selektive Online-Shopper Ich kaufe bestimmte Produkte wie Bücher oder CDs gerne im Internet. Für andere Sachen gehe ich aber lieber in ein Geschäft und schaue sie mir dort vor dem Kauf an. 31 % 52 % Der begeisterte Online-Shopper Ich kaufe am liebsten im Internet. Das spart Zeit, ich habe einen guten Überblick über das Angebot, kann gezielt einkaufen und dabei die Preise der verschiedenen Anbieter vergleichen. 11 % 20 %
  9. 9. Trends http://www.zukunftdeshandels.de/fashion
  10. 10. Unabhängigkeit von Öffnungszeiten und Zeitersparnis IbiResearch, Studie „Digitalisierung der Gesellschaft“, http://www.ibi.de/files/Studie_Digitalisierung-der-Gesellschaft.pdf
  11. 11. „Die Kombination aus Offline- und Online-Handel ist das Erfolgsmodell für die Zukunft.“ HDE 2013
  12. 12. 12 02 „EverywhereCommerce“ als Erfolgsmodell der Zukunft für den stationären Handel
  13. 13. Cross ChannelCommerce EverywhereCommerce Multi ChannelCommerce
  14. 14. http://bradfrostweb.com/blog/post/this-is-the-web/
  15. 15. http://bigseadesign.com/strategic-approach/resolutions-pun-intended-for-your-website
  16. 16. Preisvergleich LocalSearch
  17. 17. http://services.google.com/fh/files/misc/omp-2013-ch-local-de.pdf http://media-cache-ec2.pinterest.com/upload/323414816960384553_UP9rw5NJ.jpg Mobile unterstützt den stationären Handel.
  18. 18. HDE Handelsverband Deutschland „Wo ist E-Commerce heute?“, 2014
  19. 19. Google LocalSearch
  20. 20. Amazon FirePhone mit „Firefly“ http://thenextweb.com/gadgets/2014/06/19/hands-amazons-fire-phone-newest-portal-ecosystem/
  21. 21. Genial für Online-Pure-Player Inspiration Suche Beratung Vergleich Entscheidung/ Kauf … Customer Journey
  22. 22. Genial für Online-Pure-Player Inspiration Suche Beratung Vergleich Entscheidung/ Kauf … Customer Journey
  23. 23. Handel(stationär) Service E-Shop
  24. 24. Online goesoffline http://genussgier.wordpress.com/2013/08/28/probierecke-mymuesli/
  25. 25. E-Commerce≠ Versandhandel
  26. 26. Pick-up in der Filiale AbendzustellungWunschtermin Same Day Delivery 24/7Pick-up Online- Reservierung FollowDeliveryWunschort/ -zeitpunkt Packstationzuhause Versand
  27. 27. http://www.emmasbox.de/download-fotos.html 24/7 Pick-up
  28. 28. Privat 24/7 Pick-up
  29. 29. http://www.ibusiness.de/members/aktuell/db/571756jg.html 24/7 Pick-up
  30. 30. Delivery http://de.wikipedia.org/wiki/Fahrradfahren, http://www.stern.de/wirtschaft/news/ganz-neue-art-der-luftpost-drohnen-sollen-amazon-pakete-ausliefern-2074791.html, http://www.stimme.de/suedwesten/nachrichten/Doener-heb-ab;art1960,2719643
  31. 31. Möglichkeiten für Händler Magento,Oxid, Hybris, osCommerce,… Amazon,Ebay, MeinPaket,… sphere.io,… Vertriebmuss aufgebaut werden Vertriebskanal vorhanden Vertrieb muss aufgebaut werden Reichweite Reichweite Reichweite Markenbild Markenbild Markenbild Flexibilität Flexibilität Flexibilität keine Gebühren Gebühren Gebühren hohe Investitionskosten Keine Investitionskosten mittlereInvestitionskosten Nix tun EigenerE-Shop Markt- plätze CloudShop
  32. 32. 34 03 Storefront Trends
  33. 33. http://leapfrogbusinessconsulting.com/?page_id=54 Virtual Stores
  34. 34. Virtual Stores
  35. 35. www.ibusiness.de/aktuell/db/594799veg.html Virtual Store
  36. 36. 38 QR-Shopping in Virtual Stores http://www.your-bluebook.com/Articles/Smartphone-shopping-at-Frankfurt-Airport1/, http://www.moodiereport.com/document.php?doc_id=35149 Virtual Store
  37. 37. 39 http://regital.de/deichmann-mit-virtueller-shopping-wall/, http://www.mobile-zeitgeist.com/2013/03/18/praxistest-qr-code-shopping-bei-deichmann-via-city-light-poster/ QR-Code Shopping
  38. 38. https://itunes.apple.com/de/app/deichmann/id634957574?mt=8 AugmentedReality
  39. 39. Virtual Payment https://play.google.com/store/apps/details?id=com.valuephone.vpnetto&hl=de
  40. 40. http://www.luxuo.com/automobile/audi-first-digital-showroom.html Showrooms
  41. 41. http://www.luxuo.com/automobile/audi-first-digital-showroom.html Showrooms
  42. 42. http://www.luxuo.com/automobile/audi-first-digital-showroom.html Showrooms
  43. 43. http://www.luxuo.com/automobile/audi-first-digital-showroom.html Showrooms
  44. 44. http://www.inition.co.uk/case_study/inition-creates-augmented-reality-dezeen-watch-store/ Virtuelle Anprobe im fremden Showroom
  45. 45. http://www.youtube.com/watch?v=L_cYKFdP1_0 Virtuelle Anprobe
  46. 46. Virtuelle Anprobe zuhause http://tomorrowawards.com/showcase/523/webcam-social-shopper-augmented-reality-software
  47. 47. Virtuelle Anprobe zuhause http://tomorrowawards.com/showcase/523/webcam-social-shopper-augmented-reality-software
  48. 48. Virtuelle Anprobe zuhause http://tomorrowawards.com/showcase/523/webcam-social-shopper-augmented-reality-software
  49. 49. http://www.slashgear.com/apple-ibeacon-arriving-in-100-american-eagle-outfitters-stores-via-shopkick-deal-16313504/, http://commons.wikimedia.org/wiki/File:HK_CWB_Hysan_Place_mall_shop_Apple_Store_interior_Mar-2013.JPG iBeacon
  50. 50. iBeacon http://www.lalaretail.com/
  51. 51. http://www.google.com/glass/start/
  52. 52. http://www.androidmag.de/news/apps-news/die-zukunft-des-einkaufens-app-ermoglicht-augmented-reality-shopping/
  53. 53. http://www.androidmag.de/news/apps-news/die-zukunft-des-einkaufens-app-ermoglicht-augmented-reality-shopping/
  54. 54. 56 04 Fazit
  55. 55. Key facts •Die Storefront wird sich durch digitale Trends dramatisch verändern •Der Point of Interest wird zum Point of Sale •Virtual Stores werden uns gerade in hochfrequenten und teuren Lagen immer häufiger begegnen •Die Kombination aus Offline-und Online-Handel ist das Erfolgsmodell für die Zukunft •Ein E-Shop macht den stationären Handel online sichtbar •E-Commerce ≠Versandhandel •Der stationäre Handel muss seine Stärken „Service“ und „Nähe“ ausspielen •Unabhängigkeit von Öffnungszeiten ist wichtiger als der Preis •Keine Angst vor dem eigenen E-Shop.
  56. 56. Nur gute Seiten Unser Onlinemagazin: Expertenwissen und Fachartikel zu aktuellen Themen und Trends. Für Marketer, Entscheider und Interessierte. nurguteseiten.com
  57. 57. re-lounge GmbHBrombergstraße 17c //79102 Freiburg Tel. +49 (0)761 -88 85 24 -0 //Fax +49 (0)761 -88 85 24 -11 www.re-lounge.com //post@re-lounge.com Vielen Dank. Copyright Diese Präsentation und die darin vermittelten Inhalte, Konzepte und Grafiken sind urheberrechtlich und wettbewerbsrechtlich geschützt. Die Benutzung, Verwertung, Vervielfältigung, Bearbeitung und/oder Veröffentlichung ist ohne die ausdrückliche, schriftliche Genehmigung der Agentur re-lounge, des jeweiligen Urhebers bzw. des jeweiligen Rechteinhabers strengstens verboten und ggf. gem. §§17, 18 UWG strafbar. Die von re-lounge erstellte Ausarbeitung ist ausschließlich für den Auftraggeber bestimmt. Sie bleibt Eigentum von re-lounge. Die Bearbeitung, Verwertung, Vervielfältigung und Verbreitung des Werkes, insbesondere an andere Agenturen, ist nur mit Einverständnis von re-lounge als Urheber zulässig. Die Realisierung der Entwürfe ist allein re-lounge vorbehalten.
  58. 58. 60 05 Kurzportrait re-lounge GmbH
  59. 59. Fakten 65% Radfahrer 10% Autofahrer 25% ÖPNV-Nutzer 70% Wasser 30% Kaffee Gründung 1999 Team 16 Spezialisten Erfahrung 114 Jahre Ø-Alter 32,4 Jahre Surfverhalten 186,5 Std./Tag Projekte > 1.500
  60. 60. Mobile Leistungen Corporate Websites E-Mail-Marketing E-Shops Social Media
  61. 61. Kunden …
  62. 62. Awards
  63. 63. 65 Ihr Blick hinter die Kulissen relounge_gmbh +re-lounge relounge re-lounge.com relounge

×