O slideshow foi denunciado.
Utilizamos seu perfil e dados de atividades no LinkedIn para personalizar e exibir anúncios mais relevantes. Altere suas preferências de anúncios quando desejar.

Strategische Umsetzung der nachhaltigen Entwicklungsziele in Bonn

260 visualizações

Publicada em

PPT von Stefan Wagner und Verena Schwarte, Amt für Internationales und globale Nachhaltigkeit der Bundesstadt Bonn

Publicada em: Notícias e política
  • Seja o primeiro a comentar

  • Seja a primeira pessoa a gostar disto

Strategische Umsetzung der nachhaltigen Entwicklungsziele in Bonn

  1. 1. Strategische Umsetzung der nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) in Bonn Nachhaltigkeitsstrategien in der Stadtentwicklung Globale Stadtgespräche – 11.12.2020 Stefan Wagner / Verena Schwarte Stadt Bonn Amt für Internationales und Globale Nachhaltigkeit
  2. 2. Profil Bonns • 330.000 Einwohner auf 141 km2 • Deutsche Stadt der Vereinten Nationen mit 24 VN-Organisationen (u.a. UNFCCC, UNCCD, UNV, IPBES), die unter dem Themendach „Nachhaltigkeit gestalten“ arbeiten • Sitzort für rund 150 NROs und Wissenschaftsinstitutionen im Bereich Nachhaltigkeit und Entwicklung • Sehr engagierte Bürgerschaft, zahlreiche Nachhaltigkeitsinititaiven
  3. 3. Grundlagen des Bonner Engagements für die Umsetzung der nachhaltigen Entwicklungsziele • Ratsbeschluss zur Annahme der Mustererklärung zur Agenda 2030 von Städtetag und RGRE im Februar 2016 • Langjährige Nachhaltigkeitsberichterstattung seit 2005 • Starkes Engagement in internationalen Projektpartnerschaften mit Städten des Globalen Südens; Fokus auf Themen wie Umwelt, Klima, Biodiversität • Zahlreiche Projekte, Ratsbeschlüsse, Masterpläne, Konzepte mit Bezügen zur Agenda 2030
  4. 4. Motivation für die Erarbeitung einer kommunalen Nachhaltigkeitsstrategie • SDGs als Analyseinstrument, um Synergien, Lücken und Trade- Offs zwischen verschiedenen Politikfeldern zu identifizieren • Bestehende Konzepte und Ratsbeschlüsse zu einer systematischen Agenda nachhaltiger Stadtentwicklung zusammenführen • Kohärente und umfassende Nachhaltigkeitsstrategie erarbeiten • Agenda 2030 und SDGs als Leitprinzip im kommunalen Handeln verankern • Fachübergreifende Umsetzung der Agenda 2030 in allen Abteilungen und auf allen Ebenen
  5. 5. Die Bonner Nachhaltigkeitsstrategie • 6 Themenfelder mit Leitlinien • 22 strategische Ziele • 50 operative Ziele • 115 Maßnahmen
  6. 6. Beispielhafte Maßnahmen • Mobilität: Aufbau von Mobilstationen; Einsatz von Elektrobussen • Klima und Energie: Ausbau der Nutzung erneuerbarer Energien durch Ausbau von PV-Anlagen; energetische Sanierung • Natürliche Ressourcen: Weiterentwicklung integriertes Freiraumsystem; Aktionsprogramm Biodiversität; Beitritt Netzwerk BioStädte • Arbeit und Wirtschaft: Beteiligung an Netzwerken zu lebensphasenorientierten Arbeiten und inklusivem Arbeitsmarkt • Gesellschaftliche Teilhabe: Baulandmodell • Globale Verantwortung: Ausbau des Fairen Handels; Nachhaltigkeit im Sport; Verpflegung in städtischen Einrichtungen mit Bio- und regionalen Produkten; nachhaltige Finanzanlagen
  7. 7. Weiterentwicklung des Bonner Nachhaltigkeitsmanagements • Arbeitsstrukturen (Steuerungsgruppe, Projekt-AG) wurden durch Ratsbeschluss verstetigt • Nachhaltigkeitsstrategie wird als Dachstrategie für viele Nachhaltigkeitsinitiativen aus Verwaltung, Politik und Zivilgesellschaft genutzt • Mit dem im Oktober 2020 veröffentlichten 1. Bonner Lokalbericht zu den SDGs (Voluntary Local Review) wurde die Nachhaltigkeitsberichterstattung mit strategischen Nachhaltigkeitszielen in direkten Bezug gesetzt Strategische Planung Daten und Informationen
  8. 8. Weiterentwicklung des Bonner Nachhaltigkeitsmanagements • Einführung eines Nachhaltigkeitshaushalts für vier ausgewählte Pilotbereiche des Doppelhaushalts 2021/2022: Verbindung der Haushaltsansätze mit Nachhaltigkeitskennzahlen • Stadtrat hat zur Erreichung der Klimaneutralität bis 2035 erstes Paket mit Klimamaßnahmen und zusätzlichem Budget im Sep 2019 verabschiedet Finanzierung und Budgetplanung
  9. 9. Weiterentwicklung des Bonner Nachhaltigkeitsmanagements • Zusammenarbeit mit verschiedenen Städte- Netzwerken, um Einbindung in vertikale Koordination der Kommunen zu erhöhen, u.a. bei VNR-Berichterstattung 2021 • Mit Menschen in Bonn durch neue digitale Formate • Mit Mitarbeitenden, Azubis (Info-Lunches, Azubi- Rallye zu SDGs) • Mit anderen Städten (Eurocities, RNE) • In Webinaren mit Wirtschaftsunternehmen Multilevel-Governance Panel on Inclusive Multilateralism, ICLEI Daring CitiesEngagement
  10. 10. Kontakt: international@bonn.de @Bonnglobal www.bonn.de

×