O slideshow foi denunciado.
Utilizamos seu perfil e dados de atividades no LinkedIn para personalizar e exibir anúncios mais relevantes. Altere suas preferências de anúncios quando desejar.

Kompetenzen in der offenen Stadt - Digital Business Trends 2015

Die rasante technologische und auch gesellschaftliche Entwicklung stellt ganz besondere Herausforderungen an die Städte. Sind die Prinzipien einer „Good Governance“ bereits obsolet? Gelingt die Umsetzung von Open Government in Form einer „Offenen Stadt“ oder löst die „Smart City“ nun alle bisherigen Konzepte ab? Einige innovative Projekte und Initiativen in Österreichs Städten zeigen bereits in der Praxis wie einzelne Puzzlesteine zu einem gemeinsamen großen Gesamtbild zusammengesetzt werden können.

Speziell für das Management der Stadt von heute sind unter den sich rasant entwickelnden Rahmenbedingungen ganz spezielle Kompetenzen nötig. Dazu zählen insbesondere die Informations- und Kommunikationskompetenz, die Kooperationskompetenz, die Resilienz sowie die Beschäftigung mit Public Value und Wissensmanagement.

  • Entre para ver os comentários

Kompetenzen in der offenen Stadt - Digital Business Trends 2015

  1. 1. Offenheit als Voraussetzung für Innovation. Digitale Verwaltung: Wie Städte smarter werden Kompetenzen einer offenen Stadt 4. Oktober 2012 · Seite 1 Bernhard Krabina, 23. April 2015
  2. 2. Wie entscheiden wir uns?
  3. 3. Wie steuern wir Offenheit? 2010/2011 2012
  4. 4. 4 23.04.15 Open Government Initiative  Transparenz  Partizipation  Kollaboration  (Verantwortlichkeit, Effektivität, Kohärenz) Barack Obama, Memorandum on Transparency and Open Government”, 2009 Public Governance  Offenheit  Partizipation  Verantwortlichkeit  Effektivität  Kohärenz Europäische Kommission Weißbuch gutes Regieren, 2001 Open Government = Public Governance im Web 2.0-Zeitalter  Fokus auf Kollaboration (neue Möglichkeiten im Web 2.0/Government 2.0)
  5. 5. open.wien.gv.at
  6. 6. Smart City Die Potentiale der Smart City entfalten sich erst im Rahmen eines „kooperativen Beziehungsgeflechts zwischen Bürger, Stadtverwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft und Politik.“ Jäkel/Bronnert 2013
  7. 7. Public Management Fokus auf WIE! Transparent Partizipativ Kollaborativ Fokus auf WAS! Lebensqualitä t Ressourcen Innovation
  8. 8. Welche Kompetenzen werden wichtiger?
  9. 9. 4. Oktober 2012 · Seite 11 Informations- und Kommunikationskompetenz
  10. 10. Stöcklin, 2012 Informationskompetenz (Text) Medienkompetenz (Gefäß) ICT-Kompetenz (Werkzeuge) Informations- und Kommunikationskompetenz Stöcklin, Nando: Informations- und Kommunikationskompetenz – das «Lesen und Schreiben» der ICT . In: MedienPädagogik – Zeitschrift für Theorie und Praxis der Medienbildung,
  11. 11. Kooperationskompetenz https://www.qualityinconstruction.com/ncr-in-a-construction-project/
  12. 12. Kooperationskompetenz https://www.qualityinconstruction.com/ncr-in-a-construction-project/ Rathje, 2008 Differenzbewältigung Beziehungsmanagement Prozessgestaltung Rathje, Stefanie: Kooperationskompetenz – Cooperation Competence - Toolbox zur Verbesserung der Zusammenarbeit in internationalen Kooperationen, Verlag Bertelsmann Stiftung, Gütersloh, 2008, ISBN 978-3-86793-007-9
  13. 13. Wandel? http://blog.team-vision.at/2010/01/02/unwahrscheinlichkeit-der-veranderung/ Resilienz
  14. 14. Wandel? Resilienz Välikangas, 2010 Diversität Einfallsreichtum Robustheit Antizipation Ausdauer VÄLIKANGAS, L. (2010). The Resilient Organization – How Adaptive Cultures Thrive Even When Strategy Fails. New York: McGraw-Hill.
  15. 15. OGD Wien data.wien.gv.at Opendataportal.at
  16. 16. Citizen Sensors Foto: Meral Akin-Hecke
  17. 17. Breitband/Glasfaser/WiFi als digitale Daseinsvorsorge
  18. 18. Open Commons Linz
  19. 19. Salzburg macht auf!
  20. 20. Offener Haushalt.at
  21. 21. Wien 1x1
  22. 22. Digitale Agenda Wien
  23. 23. Wien Geschichte Wiki
  24. 24. Respekt.net
  25. 25. Open Knowledge Foundation
  26. 26. School of Data
  27. 27. Datentransparenz erhöhen Offene Partizipation verbessern Offene Kollaboration ermöglichen Umfassende Miteinbeziehung realisieren technische/organisatorische Kom plexität Herausforderungen/Risiken Öffentliche Beteiligung / Offenheit Chancen/Nutzen 1 2 3 4 Wie implementieren wir Open Government? http://www.kdz.eu/de/open-government-vorgehensmodell
  28. 28.  Open Government  Transparenz  Partizipation  Kollaboration  Kompetenzen  Informations- und Kommunikationskompetenz  Kooperationskompetenz  Resilienz  Public Value Trends http://blogs.gartner.com/doug-laney/big-datas-10-biggest-vision-and-strategy-questions/ http://www.manhattan-institute.org/html/cr_87.htm#.VTfEbZMRNib
  29. 29. www.kdz.or.at Bernhard Krabina  krabina@kdz.or.at  www.kdz.or.at  www.okfn.at  www.schoolofdata.at  www.km-a.net  Twitter: @krabina

×