O slideshow foi denunciado.
Utilizamos seu perfil e dados de atividades no LinkedIn para personalizar e exibir anúncios mais relevantes. Altere suas preferências de anúncios quando desejar.

Entwicklung einer Software zum Interpretieren von Zeugnisnoten für Oberstufenschüler

538 visualizações

Publicada em

Kommt später.

Publicada em: Educação
  • Seja o primeiro a comentar

  • Seja a primeira pessoa a gostar disto

Entwicklung einer Software zum Interpretieren von Zeugnisnoten für Oberstufenschüler

  1. 1. Entwicklung einer Software zumInterpretieren von Zeugnisnoten fürOberstufenschülerJulian FietkauUniversität Hamburg13. Juni 2013
  2. 2. Inhaltsverzeichnis Julian FietkauÜbersichtEinleitungVorarbeitPlanungFazit+ Bonus: Zeitmanagement2 / 15
  3. 3. Einleitung Julian FietkauSituationZeugnisnoten sind schwer zu interpretieren,vor allem wenn noch nicht alle vorliegen.Niedersachsen: Vier Halbjahre à ca. 12 Kurse, davon3 auf erhöhtem Niveau, plus fünf Abiturprüfungen;41 Seiten VO-GO plus Zusatzmaterial3 / 15
  4. 4. Einleitung Julian FietkauJohanneum Lüneburgniedersächsisches Gymnasium, ca. 100 Schüler pro AbiturjahrgangBeratung für angehende Abiturientenbindet Personal4 / 15
  5. 5. Einleitung Julian FietkauVisionIn einer perfekten Welt. . .selbständige Leistungskontrollefrühzeitiges Erkennen von Gefahrenautomatisierte Berechnung von automatisiert BerechenbaremBestehende Tools bieten i.d.R. den zweiten Punktgar nicht und den dritten nur unzufriedenstellend.5 / 15
  6. 6. Vorarbeit Julian FietkauErster Schritt: Der soziale Sanity Check„Gute Idee oder blöde Idee?“6 / 15
  7. 7. Vorarbeit Julian FietkauVorgespräch mit Schulpersonalbetroffen: der Oberstufenkoordinator2 Stunden exploratives Gesprächeinige Ergebnisse:Ziel: Hemmschwelle zur Beratung verringern durch SelbstkontrolleBeratungspublikum besteht fast nur aus sehr starken und schwachenSchülern, kaum Mittelfeldspezielle Anforderungen für schwächere Schüler (z.B.Fachhochschulreife) berücksichtigen7 / 15
  8. 8. Vorarbeit Julian FietkauOrganisatorischesAbsprache mit Betreuern, Exposé etc.8 / 15
  9. 9. Planung Julian FietkauAblaufVorab-Erhebung → Prototyp-Design→ Nutzertests → ImplementationBewusst: Im Rahmen dieser Bachelorarbeit keine Ergebnis-Evaluation9 / 15
  10. 10. Planung Julian FietkauVorab-ErhebungHypothesen:Die Schüler sind mehrheitlich versiert im Umgang mit ComputernDie Schüler besitzen mehrheitlich eigene Computer und/oderSmartphonesEs gibt ein Interesse an der geplanten FunktionalitätGibt es weitere Ideen für die Software?→ (kurzer) Online-Fragebogen10 / 15
  11. 11. Planung Julian FietkauPrototyp-DesignVoraussichtliches InteraktionszielEintragen aller bisher vorhandenen abiturrelevanten Noten, darausErkenntnisse berechnen lassen und diese zurückgemeldet bekommenTabelle + Button + Ergebnisliste?11 / 15
  12. 12. Planung Julian FietkauNutzertestsPapierprototypen, Tests mit physischer Anwesenheit und think aloudMögliche Spannungspunkte:Gewinnung von Testern (wie viele?)Distanz Hamburg – Lüneburg12 / 15
  13. 13. Planung Julian FietkauImplementationabzielend auf Smartphones und PCs, möglichstplattformunabhängigvoraussichtlich HTML + JSSonderpunkt: Umsetzung der Gesetze und Regeln in CodeDurch Nutzer anpassbar? Zukunftsfähig?hoffentlich iterativ mit Nutzerfeedback13 / 15
  14. 14. Fazit Julian FietkauFazitZur ErinnerungVorab-Erhebung → Prototyp-Design→ Nutzertests → ImplementationEs gibt viel zu tun!14 / 15
  15. 15. Fazit: Freigabe und Download Julian FietkauFreigabe und DownloadDiese Folien sind unter CC-BY-SA 3.0 freigegeben.Alle Illustrationen, soweit nicht anderweitig gekennzeichnet, stammenaus dem OpenClipArt-Projekt bzw. basieren auf Inhalten von dort.Folien-Download und Feedback-Möglichkeit:http://www.julian-fietkau.de/notensoftware_oberseminar15 / 15
  16. 16. Zusatzfolien: Zeitmanagement Julian FietkauZeitmanagementPlanung vs. Realitätdieser Termin wurde mal als Beinahe-Abschlussvortrag geplantviele organisatorische Hinderungsgründejede Menge private Dinge kommen hinzuMotivationStudienalltag und RoutineSelbstbestimmung vs. Fremdbestimmung16 / 15
  17. 17. Zusatzfolien: Zeitmanagement Julian FietkauWieder auf Kurs1 Zeitfresser: momentan leider kaum reduzierbar2 Steigerung meiner Identifikation mit der Arbeit3 Fortschrittstagebuch wieder führen17 / 15

×