O slideshow foi denunciado.
Utilizamos seu perfil e dados de atividades no LinkedIn para personalizar e exibir anúncios mais relevantes. Altere suas preferências de anúncios quando desejar.
Event-basierte, verteilte Anwendungen       mit Python und ZeroMQ
Verteilte Anwendungen●   Hinter vielen Systemen verbergen sich    komplexe, verteilte Systeme    –   Handy, Fernseher, App...
ZeroMQ
ZeroMQ●   An Sockets angelehnte API●   Verschiedene Transportmechanismen    –   TCP, Unix Sockets, in-process    –   In de...
Event-basierte Anwendungen●   Ausnutzen von I/O-Wartezeiten o.Ä.●   Keine Parallelisierung●   Kein Overhead für Threads, L...
GEvent●   Abstraktion des Event-Konzepts●   Verwendung von Koroutinen (Greenlets)●   Pseudoparallelisierung    –   Anlehnu...
Beispielanwendung
Vorstellung der Aufgabenstellung der Adyton Systems AG im Rahmen der Ringvorlesung ITmitte.de an der Universität Leipzig
Próximos SlideShares
Carregando em…5
×

Vorstellung der Aufgabenstellung der Adyton Systems AG im Rahmen der Ringvorlesung ITmitte.de an der Universität Leipzig

406 visualizações

Publicada em

Vorstellung der Aufgabenstellung der Adyton Systems AG im Rahmen der Ringvorlesung ITmitte.de an der Universität Leipzig Masterstudiengang Informatik, Wirtschaftsinformatik

  • Seja o primeiro a comentar

  • Seja a primeira pessoa a gostar disto

Vorstellung der Aufgabenstellung der Adyton Systems AG im Rahmen der Ringvorlesung ITmitte.de an der Universität Leipzig

  1. 1. Event-basierte, verteilte Anwendungen mit Python und ZeroMQ
  2. 2. Verteilte Anwendungen● Hinter vielen Systemen verbergen sich komplexe, verteilte Systeme – Handy, Fernseher, Applikationen, Firewalls● Wiederverwendbarkeit extrem wichtig● Sprachunabhängigkeit – Z.B. durch netzwerkbasierte Schnittstellen● Skalierbarkeit – Z.B. durch netzwerkbasierte Schnittstellen
  3. 3. ZeroMQ
  4. 4. ZeroMQ● An Sockets angelehnte API● Verschiedene Transportmechanismen – TCP, Unix Sockets, in-process – In der Verwendung identisch● Unterstützt beim Entwurf von Messaging Patterns durch unterschiedliche Socket-Typen
  5. 5. Event-basierte Anwendungen● Ausnutzen von I/O-Wartezeiten o.Ä.● Keine Parallelisierung● Kein Overhead für Threads, Locks, etc.● Reduziert Komplexität● Richtige Anwendung will trotzdem gelernt sein
  6. 6. GEvent● Abstraktion des Event-Konzepts● Verwendung von Koroutinen (Greenlets)● Pseudoparallelisierung – Anlehnung an Threads – Niemals tatsächlich parallele Ausführung – Blockierende Aufrufe geben Kontrolle an Event- Bibliothek zurück
  7. 7. Beispielanwendung

×