O slideshow foi denunciado.
Utilizamos seu perfil e dados de atividades no LinkedIn para personalizar e exibir anúncios mais relevantes. Altere suas preferências de anúncios quando desejar.

Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen mit Neuen Medien

2.826 visualizações

Publicada em

eLecture 29.11.2010

  • Seja o primeiro a comentar

  • Seja a primeira pessoa a gostar disto

Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen mit Neuen Medien

  1. 1. Gefördert durch die Europäische Union DI Birgitta Loucky-Reisner Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen mit Neuen Medien
  2. 2. w w w . s a f e r i n t e r n e t . a t
  3. 3. Saferinternet.at  Neues Unterrichtsmaterial „Handy in der Schule“  Vorbereitung auf den Aktionsmonat „Safer Internet Day 2011“ im Februar 2011  Schulungen und Workshops: ca 600 im Jahr 2010  TrainerInnen-Team: ca 25 Personen  Kommende Publikationen:  Elternratgeber  Elternratgeber „Sexualität und Internet“  Unterrichtsmaterial für VolksschullehrerInnen  Unterrichtsmaterial zu „Gewalt und Medien“  Eltern-Fokusgruppe w w w . s a f e r i n t e r n e t . a t
  4. 4. Herausforderungen für Kinder und Jugendliche Gesellschaft: Individualisierungsprozesse Wertevielfalt Vielfalt an Lebenskonzepten Selbstsozialisation Fazit: Es ist schwierig zu einem stabilen Selbstkonzept zu kommen. w w w . s a f e r i n t e r n e t . a t
  5. 5. Bedeutung des Social Web für Identitätsmanagement Beziehungsmanagement Informationsmanagement w w w . s a f e r i n t e r n e t . a t
  6. 6. Anwendungen der Jugendlichen Soziale Netzwerke - Facebook Chatten - MSN Einkaufen - ebay Video - Youtube Information - Wikipedia ComputerspieleFotos - flickr Musik - Filesharing- limewire Filme - kino.to Suchen - google
  7. 7. Soziale Netzwerke de.netlog.com myspace.com facebook.com szene1.at schuelerVZ
  8. 8. Soziale Netzwerke: Zugang und Beliebtheit Saferinternet.at/Jugendkultur.at N=402, November 2009 Was?
  9. 9. Soziale Netzwerke: Zugang und Beliebtheit Saferinternet.at/Jugendkultur.at N=402, November 2009 Wie oft? Wie?
  10. 10. w w w . s a f e r i n t e r n e t . a t Nutzungsarten: Allgemein „Mache ich oft“: Saferinternet.at/Jugendkultur.at N=402, November 2009
  11. 11. w w w . s a f e r i n t e r n e t . a t Problematische Erlebnisse Saferinternet.at/Jugendkultur.at N=402, November 2009
  12. 12. EU Kids Online 2010 23.420 zufällig ausgewählte Kinder und Jugendliche zwischen 9-16 Jahren + deren Eltern in 25 Ländern Ö (ca. 1000 Kinder und Jugendliche) im Frühjahr/Sommer 2010 www.eukidsonline.net w w w . s a f e r i n t e r n e t . a t
  13. 13. Österreich... Kinder und Jugendliche 98% nutzen das Internet von zu Hause aus 52% nutzen das Internet über Mobiltelefon Einstiegsalter Internet: 10 Jahre 50% nutzen Internet täglich Kompetenzen im Umgang mit dem Internet sind leicht überdurchschnittlich 24% haben Anzeichen für exzessiven Umgang w w w . s a f e r i n t e r n e t . a t
  14. 14. Chancen w w w . s a f e r i n t e r n e t . a t „Content“ Kinder als Empfangende „Contact“ Kinder als Teilnehmende „Conduct“ Kinder als Akteure Bildung, Lernen und digitale Kompetenz Bildungsressourcen Kontakt mit Gleichgesinnten Eigeninitiative oder kooperatives Lernen Teilnahme und soziales Engagement Allgemeine Informationen Austausch in Interessensgruppen Konkrete Formen sozialen Engagements Kreativität und Selbstdarstellung Ressourcenvielfalt Eingeladen / inspiriert werden kreativ zu sein oder mitzumachen Erstellung von benutzergenerierten Inhalten Identität und soziale Beziehungen Beratung Soziale Netzwerke, Erfahrungen mit anderen teilen Ausdruck eigener Identität Quelle: EU Kids Online 2009
  15. 15. Risken w w w . s a f e r i n t e r n e t . a t „Content“ Kinder als Empfangende „Contact“ Kinder als Teilnehmende „Conduct“ Kinder als Akteur Kommerziell Werbung, Spam, Sponsoring Verfolgung / Samm- lung von persön- lichen Informationen Glücksspiel, illegale Downloads, Hacken Aggressiv Gewaltverherrlichen- de / grausame /volks- verhetzende Inhalte Mobbing, Belästigung oder Stalking Andere mobben oder belästigen Sexuell Pornographische / schädliche Inhalte Treffen mit Fremden, missbräuchliche An- näherungsversuche Erstellen / Hochla- den von pornogra- phischen Material Werte Rassistische /verzerrte Informa- tionen / Ratschläge Selbstverletzung, ungewolltes Zureden / Überredung Ratschläge z.B. zu Selbstmord, Magersucht geben
  16. 16. Was machen 9-16-Jährige im Internet? w w w . s a f e r i n t e r n e t . a t Chatroom nutzen Webcam nutzen Nachricht posten Fotos/Videos posten Musik/Video Downloads Online Spiele mit anderen Internet Nachrichten Email Social Networks Instant Messaging Online Spiele Videoclips für Schule 0 10 20 30 40 50 60 70 80 90
  17. 17. w w w . s a f e r i n t e r n e t . a t Online Risiken Unangenehme Nachrichten erhalten unbekannte Person persönlich getroffen Persönliche Daten missbräuchl. Verwendet Sexbilder auf Webseiten gesehen Sexuell ausger. Nachrichten erhalten Unangenehme Postings etc. erhalten Kontakt mit unbekannter Pers. Via Web 0 5 10 15 20 25 30 35 Innerhalb der letzten 12 Monate erlebt: Quelle: eukidsonline 2010
  18. 18. Online - Risken „Content“ Kind als Rezipient „Contact“ Kind als Teilnehmer „Conduct“ Kind als Akteur Kommerziell Werbung, Spam, Sponsoring Verfolgung / Samm- lung von persön- lichen Informationen Glücksspiel, illegale Downloads, Hacken Aggressiv Gewaltverherrlichen- de / grausame /volks- verhetzende Inhalte Mobbing, Belästigung oder Stalking Andere mobben oder belästigen Sexuell Pornographische / schädliche Inhalte Treffen mit Fremden, missbräuchliche An- näherungsversuche Erstellen / Hochla- den von pornogra- phischen Material Werte Rassistische /verzerrte Informa- tionen / Ratschläge Selbstverletzung, ungewolltes Zureden / Überredung Ratschläge z.B. zu Selbstmord, Magersucht geben Quelle: EU Kids Online 2009
  19. 19. w w w . s a f e r i n t e r n e t . a t
  20. 20. Informationen über mich Österreichische Kinder und Jugendliche geben seltener an, dass ihre Daten öffentlich sind und geben seltener ein falsches Alter an. w w w . s a f e r i n t e r n e t . a t
  21. 21. Herr Name und Adresse MUSS angegeben werden, obwohl scheinbar gratis Kosten sind versteckt. Kein Button mit „Kaufen“, „Bestellen“ o.ä. vorhanden Was tun? • Nerven bewahren • Rücktrittsbriefe: www.ombudsmann.at • Nicht zahlen! Internet-Abzocke w w w . s a f e r i n t e r n e t . a t
  22. 22. w w w . s a f e r i n t e r n e t . a t  Persönliche Daten schützen  Problematische und lästige Kontakte verhindern  Computer schützen!  Probleme beim Online-Shopping vermeiden Mit Risiken im Internet kompetent umgehen
  23. 23. Online - Risken „Content“ Kind als Rezipient „Contact“ Kind als Teilnehmer „Conduct“ Kind als Akteur Kommerziell Werbung, Spam, Sponsoring Verfolgung / Samm- lung von persön- lichen Informationen Glücksspiel, illegale Downloads, Hacken Aggressiv Gewaltverherrlichen- de / grausame /volks- verhetzende Inhalte Mobbing, Belästigung oder Stalking Andere mobben oder belästigen Sexuell Pornographische / schädliche Inhalte Treffen mit Fremden, missbräuchliche An- näherungsversuche Erstellen / Hochla- den von pornogra- phischen Material Werte Rassistische /verzerrte Informa- tionen / Ratschläge Selbstverletzung, ungewolltes Zureden / Überredung Ratschläge z.B. zu Selbstmord, Magersucht geben Quelle: EU Kids Online 2009
  24. 24. Gewalt-Sites Gewalt Darstellungen, viele sexueller Natur „Mutproben“, oft bereits ab 12 Jahren konsumiert Jugendgefährdende und illegale Inhalte (zB Kinderpornos) oft über Tauschbörsen SNUFF-Videos: Törungen, Verstümmelungen Nähere Infos und Trends: http://www.jugendschutz.net/gewalt/index.html
  25. 25. Cyber-/Mobbing Gewalt Schädigungs- absicht Längerer Zeitraum Machtungleich- gewicht Schaden Quelle: Spiel/Gradinger/Strohmeier, 2009
  26. 26. Cyber -Mobbing 27 % der Kinder und Jugendlichen geben an, im letzten Jahr gemobbt worden zu sein. 7% hatten Cyber-Mobbing Erfahrung. w w w . s a f e r i n t e r n e t . a t
  27. 27. Online - Risken „Content“ Kind als Rezipient „Contact“ Kind als Teilnehmer „Conduct“ Kind als Akteur Kommerziell Werbung, Spam, Sponsoring Verfolgung / Samm- lung von persön- lichen Informationen Glücksspiel, illegale Downloads, Hacken Aggressiv Gewaltverherrlichen- de / grausame /volks- verhetzende Inhalte Mobbing, Belästigung oder Stalking Andere mobben oder belästigen Sexuell Pornographische / schädliche Inhalte Treffen mit Fremden, missbräuchliche An- näherungsversuche Erstellen / Hochla- den von pornogra- phischen Material Werte Rassistische /verzerrte Informa- tionen / Ratschläge Selbstverletzung, ungewolltes Zureden / Überredung Ratschläge z.B. zu Selbstmord, Magersucht geben Quelle: EU Kids Online 2009
  28. 28.  Pornos bereits als Kind konsumiert  Viele und häufig wechselnde Sexualpartner  Pornos als Aufklärung  Verzerrtes Bild von Intimität  Beziehungsunfähig  Keine Aufklärung durch Eltern  Zunehmende Teenager-Schwangerschaften  Schlussmachen per SMS  Frauen von Männern im Porno beherrscht Generation Porno w w w . s a f e r i n t e r n e t . a t
  29. 29. Gefördert durch die Europäische Union Sexting Erpressen von Nackt- bildern, oft nach einem Beziehungsende www.thatsnotcool.com w w w . s a f e r i n t e r n e t . a t
  30. 30. Sexting 17% haben im letzten Jahr Nachrichten mit sexuellen Inhalten erhalten; 4% haben solche verschickt. Am häufigsten betroffen ist die Altersgruppe der 15-16-Jährigen. w w w . s a f e r i n t e r n e t . a t
  31. 31. Grooming  gezielten Anbahnung sexueller Kontakte mit Minderjährigen über das Internet  Täter meist ältere, fremde Männer. Sie geben sich in Chats oder Online- Communitys gegenüber Kindern oder Jugendlichen als gleichaltrig aus, um sich so das Vertrauen der Minderjährigen zu erschleichen.  Missbrauch kann im Internet stattfinden oder in der realen Welt w w w . s a f e r i n t e r n e t . a t
  32. 32. Online - Risken „Content“ Kind als Rezipient „Contact“ Kind als Teilnehmer „Conduct“ Kind als Akteur Kommerziell Werbung, Spam, Sponsoring Verfolgung / Samm- lung von persön- lichen Informationen Glücksspiel, illegale Downloads, Hacken Aggressiv Gewaltverherrlichen- de / grausame /volks- verhetzende Inhalte Mobbing, Belästigung oder Stalking Andere mobben oder belästigen Sexuell Pornographische / schädliche Inhalte Treffen mit Fremden, missbräuchliche An- näherungsversuche Erstellen / Hochla- den von pornogra- phischen Material Werte Rassistische /verzerrte Informa- tionen / Ratschläge Selbstverletzung, ungewolltes Zureden / Überredung Ratschläge z.B. zu Selbstmord, Magersucht geben Quelle: EU Kids Online 2009
  33. 33. Pro-Ana “Thin- spiration” Quelle: Rauchfuß von jugendschutz.net verharmlosende Bezeichnung: Pro-Ana / Pro-Mia Propagierung der Essstörung als Lifestyle Kommunikationsmittel: Blogs, Diskussionsforen, Soziale Netzwerke., Videoplattformen Betreiber: Essgestörte, die keine Heilung wollen und bereit sind auch radikale Maßnahmen zu ergreifen
  34. 34. Suizidforen Quelle: Sasse Stephanie: Suizidforen im Internet, e-beratungsjournal Okt 09
  35. 35. w w w . s a f e r i n t e r n e t . a t Quellenverzeichnis Statistik Austria IKT-Einsatz in Haushalten 2009 www.statistik.at/web_de/statistiken/informationsgesellschaft/ikt- einsatz_in_haushalten/index.html Ingrid Paus-Hasebrink und Christina Ortner Online-Risiken und - Chancen für Kinder und Jugendliche: Österreich im europäischen Vergleich Bericht zum österreichischen EU Kids Online-Projekt 2008 www.bmukk.gv.at/medienpool/17370/eukidsonlineabschlussbericht.pdf Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH (RTR-GmbH) Der österreichische Breitbandmarkt aus Sicht der Nachfrager im Jahr 2009 www.rtr.at/de/komp/BerichtNASE2009/RTR_Studie_NASE_2009.pdf Chancen und Gefahren von Online Communities, quantitative Ergebnisse (2010): Studie über die Nutzung von Online Communities durch Kinder und Jugendliche in Österreich; durchgeführt vom Institut für Jugendkulturforschung im Auftrag von Saferinternet.at. www.saferinternet.at/fileadmin/files/Online_Communities_Studie/Ergeb nisse_Safer_Internet_Quantitativ_Ultimativ.pdf

×