O slideshow foi denunciado.
Utilizamos seu perfil e dados de atividades no LinkedIn para personalizar e exibir anúncios mais relevantes. Altere suas preferências de anúncios quando desejar.
Próximos SlideShares
What to Upload to SlideShare
Avançar
Transfira para ler offline e ver em ecrã inteiro.

0

Compartilhar

Plone im Einsatz bei der Universität des Saarländes als Shop-System und Gefahrstoffkataster

Baixar para ler offline

Plone als Gefahrstoffkataster und E-Procurement-System an der Universität des Saarlandes

Livros relacionados

Gratuito durante 30 dias do Scribd

Ver tudo
  • Seja a primeira pessoa a gostar disto

Plone im Einsatz bei der Universität des Saarländes als Shop-System und Gefahrstoffkataster

  1. 1. Beschaffung von Gefahrstoffen/ Laborbedarf und Gefahrstoffkataster an der Universität des Saarlandes Andreas Jung www.zopyx.de info@zopyx.com Plone Tagung März 2018, Berlin
  2. 2. /me • 25 Jahre Python, 15 Jahre Plone • Web-Applikationen • Content-Management • Electronic Publishing Lösungen • Individual-Software • Lösungen im Bereich Industrie 4.0
  3. 3. Agenda • Einführung in die Thematik • Webshop für Chemikalien und Gefahrenstoffe • Gefahrstoffkataster
  4. 4. Webshop Zentrales Chemikalienlager
  5. 5. Aufgaben des ZCHL 
 (zentrales Chemikalienlager) • schnelle und ökonomische Beschaffung von Chemikalien, Gefahrstoffen, Gasen und Laborbedarf • sachgerechte Lagerung unter Berücksichtigung der vielen gesetzlichen Auflagen des Gefahrstoffrechts. • Großmengeneinkauf → hohe Rabatte • 700 Lagermaterialien, 2000 Angebote • Individuelle Preis-/Materialanfragen
  6. 6. ZCHL Webshop (alt) • Plone 3 basiertes System • Sehr langsam für den Anwender (30-50 Sekunden/Request) • Sehr langsames Auftragsmanagement • Instabil, irgendwann unbrauchbar • Sehr spezielle Businesslogik und Projektanforderungen
  7. 7. ZCHL Webshop (neu) • Reimplementierung mit Plone 4.3, Dexterity • Online seit Anfang 2017 • Inhaltstypen: • Kunde • Material • Bestellung • Position • Gefahrstoff
  8. 8. Material und Datenquellen Plone Lagermaterial
 SAP Angebot Hersteller 1 Angebot Hersteller X CSV EXCEL EXCEL
  9. 9. Bestellvorgang
  10. 10. Auftragsmanagement
  11. 11. Gefahrstoffkataster
  12. 12. WAS steht WO und WIEVIEL? • Schnelle Information der Einsatzkräfte 
 über mögliche Gefahrstoffe
  13. 13. Mit WELCHEN Stoffen hatte ein Mitarbeiter Umgang? • Fürsorgepflicht des Arbeitgebers • Nachweispflichten bei Gesundheitsschädigungen • Regulatorische Vorgaben
  14. 14. Material und Datenquellen Plone Bestellungen ArangoDB ZCHL Webshop Gefahrstoffkataster
  15. 15. ArangoDB • Multi-Model NoSQL Datenbank (Key-Value, Document, Graph) • Transaktionen • Replikation • AQL (Arango Query Language) • Binar-Protokoll und REST-API • Analytics-Funktionalitäten • „The hunt for the right NoSQL databases“: 
 https://www.youtube.com/watch?v=Fi8oO_MkkWo
  16. 16. Warum nicht ZODB/ZCatalog? • ca. 100.000 Datensätze • Massenaktualisierungen sind langsam • ZODB/ZCatalog zu unflexibel bzgl. • Filterung • Aggregation • Alternative DB Option: Postgres
  17. 17. Katasterdatensatz • Gebäude • Etage • Raum • CAS Nummer (Standard für Gefahrtstoffe) • Menge + Einheit • Referenz auf Käufer, Bestellung • Degressive Abschreibung bei Verbrauchsmaterialen • Kunde wählt zwischen automatischer Abschreibung oder manueller Pflege des „eigenen“ Katasters • Datenaggregation für Feuerwehr • Einzelansicht für ZCHL Kunden, Betriebsarzt, Kataster-Admin • Gebäude, Etage, Raum • Gefahrstoff als CAS-Nummer • Menge + Einheit (normiert) • Referenzen auf • Käufer • Bestellung • Abschreibungshistorie
  18. 18. • Gebäude • Etage • Raum • CAS Nummer (Standard für Gefahrtstoffe) • Menge + Einheit • Referenz auf Käufer, Bestellung Ansichten (Aggregation)
  19. 19. • Gebäude • Etage • Raum • CAS Nummer (Standard für Gefahrtstoffe) • Menge + Einheit • Referenz auf Käufer, Bestellung Ansichten (Bearbeiten)
  20. 20. • Gebäude • Etage • Raum • CAS Nummer (Standard für Gefahrtstoffe) • Menge + Einheit • Referenz auf Käufer, Bestellung Ansichten (Einzel)
  21. 21. Kataster-Realisierung • Alle Ansichten via datatables.net • + kommerzielle datatables.net Editor-Komponente • Flexible Sortierung und Filterung • Export nach CSV, PDF, Excel, Print • sehr viele Plugins verfügbar • Integriert in Plone als Browser-Views • Datenaustausch zwischen Plone und ArangoDB und datatables.net via JSON
  22. 22. Zusammenfassung •Plone als (sehr) kostengünstige Alternative zu kommerziellen Lösungen (SAP) •Agile Software-Entwicklung ist auch mit Universitäten möglich •Shop und Auftragsmanagement sind sehr performant und stabil 
 → hohe Zufriedenheit bei ZCHL Kunden/Mitarbeitern •Folgeprojekt geplant: Einkaufsportal für den allgemeinen Geschäftsbedarf •Dexterity/ZODB/ZCatalog ungeeignet •bei Massendaten/-aktualisierungen •komplexe Filterung und Aggregation •datatables.net: sehr flexibel, viele Features, komplex und öfters merkwürdig

Plone als Gefahrstoffkataster und E-Procurement-System an der Universität des Saarlandes

Vistos

Vistos totais

506

No Slideshare

0

De incorporações

0

Número de incorporações

139

Ações

Baixados

0

Compartilhados

0

Comentários

0

Curtir

0

×