Big Data: Trends, Treiber und Potenziale

1.616 visualizações

Publicada em

Vernetzte Produkte und Big-Data-Technologien wie Cloud und NoSQL passen wunderbar zusammen. Der Einführungsvortrag analysiert die Herausforderungen der „vernetzten Zukunft“ und zeigt ein praktisches Werkzeug, um diese Herausforderungen für Ihr Unternehmen systematisch zu strukturieren.
Vortrag von Dr. Moritz Gomm auf dem Seminar "Willkommen im Datenrausch: Produkte vernetzen - mit BigData und der Cloud neue Schätze heben

Publicada em: Tecnologia
  • Seja o primeiro a comentar

  • Seja a primeira pessoa a gostar disto

Big Data: Trends, Treiber und Potenziale

  1. 1. Dr. Moritz Gomm Business Development Manager 09. Juli 2013, München
  2. 2. © Zühlke 2013 • Vernetzte Geräte und Big-Data-Technologien (Daniel Scheu) • Datenströme in der Praxis (Christoph Bröcker) • Big-Data-Architekturen (Georg Molter) • NoSQL: Datenhaltung Gangnam Style (Stephan Volmer) • Chancen und Risiken der Cloud (Alexander Appel) • Datenvisualisierung (Sebastian Schmitt) Unser Programm heute Willkommen im Datenrausch | Dr. Moritz Gomm 2. Juli 2013 Folie 2
  3. 3. © Zühlke 2013 Immer mehr Produkte werden vernetzt Willkommen im Datenrausch | Dr. Moritz Gomm • Logistik Flotten- und Auftragsmanagement • Industrie Ferndiagnose, -Wartung und -Steuerung • Medizin Patientenüberwachung, MobileHealth • Gebäude Heimautomatisierung • Energie Smart Metering, Smart Grid • Banken Geldautomaten • Handel eTags, PoS Terminal • Automotive Connected Car • Versicherungen “Pay as you drive” Tarifmodelle • … 2. Juli 2013 Folie 3
  4. 4. © Zühlke 2013 Big Data Immer mehr Produkte werden vernetzt Die so gewonnen Daten sind die Basis für die Geschäftsmodelle von morgen Willkommen im Datenrausch | Dr. Moritz Gomm • Logistik • Industrie • Medizin • Gebäude • Energie • Banken • Handel • Automotive • Versicherungen • … 2. Juli 2013 Folie 4
  5. 5. © Zühlke 2013 Big Data Immer mehr Produkte werden vernetzt Die so gewonnen Daten sind die Basis für die Geschäftsmodelle von morgen Willkommen im Datenrausch | Dr. Moritz Gomm • Logistik • Industrie • Medizin • Gebäude • Energie • Banken • Handel • Automotive • Versicherungen • … F&E Marketing&Vertrieb Service&Prozesse Distribution&Logistik 2. Juli 2013 Folie 5
  6. 6. © Zühlke 2013 …und wo stehen Sie heute? Vernetzte Produkte • Ideenfindung: Der Mehrwert von Vernetzung wird analysiert • Erprobung: Erste Pilotprojekte sind umgesetzt • Marktdurchdringung: Vernetzte Produkte werden bereits verkauft Big-Data-Technologien • Cloud-Dienste in der Erprobung • Erfahrung mit NoSQL-Datenbanken • Appliances / InMemory im Einsatz Willkommen im Datenrausch | Dr. Moritz Gomm 2. Juli 2013 Folie 6
  7. 7. © Zühlke 2013 Dr. Moritz Gomm Vernetzte Produkte und Big Data – wo geht die Reise hin? Fünf Thesen zur Einstimmung Willkommen im Datenrausch | Dr. Moritz Gomm 2. Juli 2013 Folie 7
  8. 8. © Zühlke 2013 I. Daten werden der vierte Produktionsfaktor neben Arbeit, Kapital und Boden. Willkommen im Datenrausch | Dr. Moritz Gomm 2. Juli 2013 Folie 8
  9. 9. © Zühlke 2013 II. Die interessantesten Unternehmensdaten liegen außerhalb Ihres Unternehmens. Willkommen im Datenrausch | Dr. Moritz Gomm 2. Juli 2013 Folie 9
  10. 10. © Zühlke 2013 III. Die Apps von morgen sind Daten: „Data Mash-Ups“ (Open Data) Willkommen im Datenrausch | Dr. Moritz Gomm 2. Juli 2013 Folie 10
  11. 11. © Zühlke 2013 IV. Big Data entstand durch das Social Web. Denn Milliarden Menschen wurden zu „Sensoren“ und „Datenschleudern“. Jetzt folgen die Maschinen und Geräte… Willkommen im Datenrausch | Dr. Moritz Gomm 2. Juli 2013 Folie 11
  12. 12. © Zühlke 2013 Weltbevölkerung & Connected Products Bild: http://www.spiegel.de/netzwelt/web/netzwelt-ticker-zeitung-erfindet-facebook-aus-nutzer-in-panik-a-738618.html 2003 2010 2015 (Prognose) 6.3 0.5 6.8 12.5 7.2 25 Mrd. Quelle: Cisco IBSG 2011Willkommen im Datenrausch | Dr. Moritz Gomm 2. Juli 2013 Folie 12
  13. 13. V. Die IT der „Connected Products“ hat ganz andere (Daten-)Herausforderungen als die Corporate IT. • ERP, PPS, CRM • Arbeitsplatzrechner • Mitarbeiter als User • … häufig „green field“ i.d.R. „brown field“ Corporate IT
  14. 14. © Zühlke 2013 Dr. Moritz Gomm Big Data und vernetzte Produkte: Treiber, Potentiale, Herausforder ungen Daniel Scheu 2. Juli 2013 Folie 14
  15. 15. © Zühlke 2013 Agenda 1. Warum Big Data und vernetzte Produkte gut zusammen passen 2. Treiber und Potentiale von Big-Data-Technologien 3. Herausforderungen an die IT durch Big Data Big Data und vernetzte Produkte: Treiber, Potentiale, Herausforderungen | Dr. Moritz Gomm, Daniel Scheu 2. Juli 2013 Folie 15
  16. 16. © Zühlke 2013 Warum Big Data und vernetzte Produkte gut zusammen passen Herausforderungen der Product IT Time-to-Market Big Data und vernetzte Produkte: Treiber, Potentiale, Herausforderungen | Dr. Moritz Gomm, Daniel Scheu Kurze Produktlebenszyklen Geringe Entwicklungsbudgets Absatzmengen sind schwer prognostizierbar Heterogener „Datenanteil“ Neue Geschäftsmodelle 2. Juli 2013 Folie 16
  17. 17. © Zühlke 2013 Warum Big Data und vernetzte Produkte gut zusammen passen Inside und Outside Data Big Data und vernetzte Produkte: Treiber, Potentiale, Herausforderungen | Dr. Moritz Gomm, Daniel Scheu Social Media Firewall Inside Data Outside Data 2. Juli 2013 Folie 17
  18. 18. © Zühlke 2013 Warum Big Data und vernetzte Produkte gut zusammen passen Inside und Outside Data Big Data und vernetzte Produkte: Treiber, Potentiale, Herausforderungen | Dr. Moritz Gomm, Daniel Scheu Terminkalender Nutzungsdaten Firewall Inside Data Outside Data Firewall Inside Data Wetterprognose 2. Juli 2013 Folie 18
  19. 19. © Zühlke 2013 z.B. unstrukturiertz.B. 1 Mio. Nachrichten/Sek. Warum Big Data und vernetzte Produkte gut zusammen passen Dimensionen von Big Data Big Data und vernetzte Produkte: Treiber, Potentiale, Herausforderungen | Dr. Moritz Gomm, Daniel Scheu z.B. > Petabyte Volume Velocity Variety Wenn mindestens eine Dimensionen unzureichend mit „traditionellen“ Lösungsansätzen abgebildet werden kann, sprechen wir von „Big Data“. z.B. 365 Mal mehr Daten z.B. Realtime-Auswertung z.B. Open Data 2. Juli 2013 Folie 19
  20. 20. © Zühlke 2013 Warum Big Data und vernetzte Produkte gut zusammen passen Big Data in der Product IT Big Data und vernetzte Produkte: Treiber, Potentiale, Herausforderungen | Dr. Moritz Gomm, Daniel Scheu … … Die Product IT kann diese Früchte ernten! 2. Juli 2013 Folie 20
  21. 21. © Zühlke 2013 Agenda 1. Warum Big Data und vernetzte Produkte gut zusammen passen 2. Treiber und Potentiale von Big-Data-Technologien 3. Herausforderungen an die IT durch Big Data Big Data und vernetzte Produkte: Treiber, Potentiale, Herausforderungen | Dr. Moritz Gomm, Daniel Scheu 2. Juli 2013 Folie 21
  22. 22. © Zühlke 2013 Treiber und Potentiale von Big Data Die Suche nach der angemessenen Lösung Big Data und vernetzte Produkte: Treiber, Potentiale, Herausforderungen | Dr. Moritz Gomm, Daniel Scheu “Attempting to force one technology or tool to satisfy a particular need for which another tool is more effective and efficient is like attempting to drive a screw into a wall with a hammer when a screwdriver is at hand: the screw may eventually enter the wall, but at what cost?” Edgar Frank Codd (Urvater des relationalen Modells), 1994 2. Juli 2013 Folie 22
  23. 23. © Zühlke 2013 Treiber und Potentiale von Big Data Relationale Datenbanken vs. Big Data Relationale Datenbanken halten Daten aus jeder Perspektive solide – auf Kosten von Durchsatz, Skalierbarkeit und Flexibilität hinsichtlich der Datenstruktur. Big Data und vernetzte Produkte: Treiber, Potentiale, Herausforderungen | Dr. Moritz Gomm, Daniel Scheu Big-Data-Technologien (NoSQL, MapReduce, Distributed Realtime Computation, Cloud …) skalieren sehr gut und die Datenstrukturen sind flexibel. 2. Juli 2013 Folie 23
  24. 24. © Zühlke 2013 Big-Data-Technologien sind gegenüber klassischen Technologien: • Pragmatisch – sie lösen bis dato ungelöste Probleme, indem sie sich stark auf bestimmte Aspekte fokussieren • Leichtgewichtig – sie haben oftmals simple APIs und lassen sich mit geringem Aufwand integrieren • Unbelastet – sie brechen mit der Tradition Treiber und Potentiale von Big Data Eigenschaften von Big-Data-Technologien Big Data und vernetzte Produkte: Treiber, Potentiale, Herausforderungen | Dr. Moritz Gomm, Daniel Scheu • Kostengünstig – sie verknüpfen horizontalen Scale-Out mit Open-Source-Lizenzen • Kombinierbar – sie ermöglichen zahlreiche neue Lösungsansätze „Make-Your-Choice“ statt „One-Size-Fits-All“! 2. Juli 2013 Folie 24
  25. 25. © Zühlke 2013 Agenda 1. Warum Big Data und vernetzte Produkte gut zusammen passen 2. Treiber und Potentiale von Big-Data-Technologien 3. Herausforderungen an die IT durch Big Data Big Data und vernetzte Produkte: Treiber, Potentiale, Herausforderungen | Dr. Moritz Gomm, Daniel Scheu 2. Juli 2013 Folie 25
  26. 26. © Zühlke 2013 • Heterogene Daten • Vervielfältigung des Datenvolumens • Globale Verteilung • Echtzeitauswertungen • Outside Data  Einsatzszenarien für Big-Data-Technologien Herausforderungen an die IT Herausforderungen vernetzter Produkte Big Data und vernetzte Produkte: Treiber, Potentiale, Herausforderungen | Dr. Moritz Gomm, Daniel Scheu 2. Juli 2013 Folie 26
  27. 27. © Zühlke 2013 ? MapReduce DWH Key-Value Store OLTP Herausforderungen an die IT Integration in die bestehende IT- Architektur Big Data und vernetzte Produkte: Treiber, Potentiale, Herausforderungen | Dr. Moritz Gomm, Daniel Scheu 2. Juli 2013 Folie 27
  28. 28. © Zühlke 2013 Die technologische Vielfalt von Big Data ist eine große Herausforderung für Architektur und Design! Herausforderungen an die IT Architektur und Design Big Data und vernetzte Produkte: Treiber, Potentiale, Herausforderungen | Dr. Moritz Gomm, Daniel Scheu NoSQL CAP Riak Storm MapReduce In-Memory Dynamo PaaS Appliances BASE Hadoop Esper Document Shared Nothing Kafka IaaS Column Cloud Cassandra Redis Triple Stores Trident CEP … 2. Juli 2013 Folie 28
  29. 29. © Zühlke 2013 Herausforderungen an die IT Architektur und Design Big Data und vernetzte Produkte: Treiber, Potentiale, Herausforderungen | Dr. Moritz Gomm, Daniel Scheu 2. Juli 2013 Folie 29
  30. 30. “The ability to model data is much more of a gating factor than raw size, particularly when considering new forms of data.” Dave Campbell (Microsoft – VLDB Keynote)
  31. 31. © Zühlke 2013 Herausforderungen an die IT Methodik und Skills Big Data und vernetzte Produkte: Treiber, Potentiale, Herausforderungen | Dr. Moritz Gomm, Daniel Scheu Woher bekommen wir die Daten? Wie sammeln wir die Daten? Wie filtern wir die Daten? Wie integrieren wir die Daten? Wie visualisieren wir die Daten? Viele Leute wollen gleich über Daten sprechen… Wie augmentieren wir die Daten? 2. Juli 2013 Folie 31
  32. 32. © Zühlke 2013 Herausforderungen an die IT Methodik und Skills Big Data und vernetzte Produkte: Treiber, Potentiale, Herausforderungen | Dr. Moritz Gomm, Daniel Scheu Viele Leute wollen gleich über Daten sprechen… …und verlieren dabei die Geschäftsziele aus den Augen! Daten ≠ Information ≠ Erkenntnis! 2. Juli 2013 Folie 32
  33. 33. “It’s no longer hard to find the answer to a given question; the hard part is finding the right question.” Kevin Weil (Analytics Lead at Twitter)
  34. 34. © Zühlke 2013 Herausforderungen an die IT Die „richtigen“ Fragen finden Big Data und vernetzte Produkte: Treiber, Potentiale, Herausforderungen | Dr. Moritz Gomm, Daniel Scheu Geschäftsziel 1. Teilaspekt herausgreifen Woher bekommen wir die Daten? Wie sammeln wir die Daten? Wie filtern wir die Daten? Wie integrieren wir die Daten? Wie visualisieren wir die Daten? Wie augmentieren wir die Daten? 2. Aspekt umsetzen 4. Fragestellung prüfen Fragestellung 3. Umsetzung prüfen 2. Juli 2013 Folie 34
  35. 35. © Zühlke 2013 Herausforderungen an die IT Neue Rollen und Know-how Big Data und vernetzte Produkte: Treiber, Potentiale, Herausforderungen | Dr. Moritz Gomm, Daniel Scheu Data Scientist “… a person who is better at statistics than any software engineer and better at software engineering than any statistician.” (https://twitter.com/josh_wills/status/198093512149958656) Domäne Technologie Methodik Soft Skills 2. Juli 2013 Folie 35
  36. 36. © Zühlke 2013 Vernetzte Produkte und Big Data Zusammenfassung Big Data und vernetzte Produkte: Treiber, Potentiale, Herausforderungen | Dr. Moritz Gomm, Daniel Scheu Vernetzte Produkte sind die Basis für die Geschäftsmodelle der Zukunft Big Data bietet geeignete Technologien, um schnell, günstig und agil in die vernetzte Zukunft einzusteigen Der Einsatz dieser Technologien stellt neue Herausforderungen an die IT Let‘s go! 2. Juli 2013 Folie 36
  37. 37. Daniel Scheu Software Engineer heu@zuehlke.com http://xing.to/danielscheu @danielscheu Dr. Moritz Gomm Business Development Manager mog@zuehlke.com http://xing.to/gomm @mo_go Blogbeitrag zu diesem Thema

×