O slideshow foi denunciado.
Utilizamos seu perfil e dados de atividades no LinkedIn para personalizar e exibir anúncios mais relevantes. Altere suas preferências de anúncios quando desejar.

Agil arbeiten. 10 visualisierte Thesen

1.186 visualizações

Publicada em

Agilität ist nicht das Ziel. Das Ziel ist ein großartiges Unternehmen zu entwickeln. Agilität ist nur ein Mittel zum Zweck. Zufriedene Kunden und Mitarbeitende sind der Kraftpunkt. Und den gilt es zu nutzen. Mit oder ohne Agilität. (Ich glaube, jedoch das eine strategische Agilität hilft das Ziel in einer zunehmend komplexen Welt zu erreichen **:-)) Da Bilder mehr sagen als 278 Seiten, habe ich viele Erkenntnisse in Bilder gepackt. Viel Spaß beim Schauen Tanja Föhr

Publicada em: Negócios
  • Entre para ver os comentários

Agil arbeiten. 10 visualisierte Thesen

  1. 1. Tanja Föhr AGIL ARBEITEN 10 visualisierte Thesen
  2. 2. 1. Agilität ist nicht das Ziel • Ziel ist es ein großartiges Unternehmen zu entwickeln oder weiter zu entwickeln • Kunden einen hohen Nutzen über Produkte und Dienstleistungen zu ermöglichen • Mitarbeitenden einen großartigen Arbeitsplatz zu bieten
  3. 3. 2. Agilität ist ein Mittel, um das Ziel zu erreichen • Wenn es bessere gibt, nutz das bessere Mittel
  4. 4. 3. Agilität ist ein Mindset • Methoden wie Scrum, Kanban und Design Thinking wirken nur, wenn die innere Haltung stimmt. Auf Augenhöhe, gemeinsam, transparent und in heterogenen Teams arbeiten eröffnet neue Lösungsräume.
  5. 5. 4. Agilität braucht Freiraum • Agilität fördert Selbstorganisation. Und Selbstorganisation findet immer dort statt, wo Mitarbeitende den Sinn suchen und versuchen ihre Arbeit bestmöglich zu machen. Netzwerke über Abteilungsgrenzen aufbauen, hospitieren oder einen Barcamp organisieren, all das kann dazu gehören. Immer vor dem Fokus Zielorientierung.
  6. 6. 5. Agilität braucht einen Rahmen • Um das Zielbild zu erreichen braucht das Unternehmen einen Rahmen. Einen Plan, wie man vorgehen will. Einen Plan, der lernfähig ist und sich anpasst. Der transparent ist und kommuniziert wird.
  7. 7. 6. Agilität ist Methoden- kompetenz • Neue Herausforderungen brauchen neue Kompetenzen. Moderationskompetenz, Kommunikation, Scrum, Design Thinking, Kanban Board, Sketchnotes ... arbeite dich in die Methoden, probiere Sie aus und entscheide dann mit den anderen was zu euch passt.
  8. 8. 7. Agilität ist Feedback, ist lernen. für immer. • Hör auf Feedbackgespräche zu führen. Feedback ist lernen und findet den ganzen Tag statt. Im Kleinen, im Meeting und in der Kaffeeküche. Nutze die Gelegenheiten zum Lernen. Gib anderen die Möglichkeit zu lernen. • Mach Retrospektiven im Team.
  9. 9. 8. Agilität ist ein Versuch • Keiner weiß genau wie es geht. Deine Organisation ist, wie du selber, einzigartig. Ihr müsst Methoden probieren, darüber sprechen, so abwandeln, dass es zu euch passt und ihr eurer Ziel erreicht. Habt Spaß dabei.
  10. 10. 9. Agilität braucht Austausch • Austausch ist Kommunikation und Kommunikation ist fragen. Kommunikation ist zuhören und verstehen. Kommunikation ist Diskussion und Kommunikation ist Entscheidungen treffen. Kommunikation wird nie perfekt sein, aber wir können besser werden.
  11. 11. 10. Agilität braucht gekritzel • Echt jetzt. Nur reden reicht nicht. Unsere Sprache ist mehrdeutig, wir arbeiten immer mehr interdisziplinär und in komplexen Themen. Zeichnungen am Flipchart helfen zu verstehen. Einfach mal machen.

×