O slideshow foi denunciado.
Utilizamos seu perfil e dados de atividades no LinkedIn para personalizar e exibir anúncios mais relevantes. Altere suas preferências de anúncios quando desejar.

Seminar 'Service-Identifizierung' 2020-H1 V02.00.00

5 visualizações

Publicada em

TeilnehmerInnen von GrundlagenSeminar 10 (GS10)
- Obertitel 'Service-Identifizierung'
- Untertitel 'Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen'
erschließen sich innerhalb von 2 Tagen die universell anwendbare & eingängige Methode für die präzise & prägnante Identifizierung von erbrachten bzw. erforderlichen Service-Typen.

Das Seminar gehört zu der Ausbildungsreihe 'ServicEducation - Methodik der Service-Erbringung', die beschrieben wird in der LinkedIn-Gruppe 'ServicEducation - Ausbildungsreihe zur Methodik der Service-Erbringung'.
https://www.linkedin.com/groups/8689672/

Agenda
- Servicialisierung – Leitbegriff, Herleitung & Abgrenzung
- Service-Identifizierung – Leitkonzept, Einordnung & Bedeutung
- Service-Begriff – Essenz, Definition & Service-Identifikatoren
- Service-Terminologie – Service-Termini, Abgrenzungen & Definitionen
- Service-Identifizierung – Service-Konsument, Service-Objekt & Nutzeffekt
- Service-Konsument – Auslöser, Adressat & Wertschöpfer
- Service-Objekt – Grundkategorien, Bestimmung & Beispiele
- Service-spezifischer Nutzeffekt – Definition, Zustandsänderung & Beispiele
- Service-Konsumentennutzen – Service-Attribut, Definition & Beispiele
- Nutzeffekt – Service-Identifikator, Bindeglied & Ausgangspunkt
- Service-Beispiele – Identifikatoren, Beschreibung & Abgrenzungen

Publicada em: Serviços
  • Seja o primeiro a comentar

  • Seja a primeira pessoa a gostar disto

Seminar 'Service-Identifizierung' 2020-H1 V02.00.00

  1. 1. Ausbildungsreihe ‚ServicEducation‘ Methodik der Service-Erbringung servicEvolution – Schöne Aussicht 41 – 65396 Walluf - Deutschland | E-Mail: Paul.G.Huppertz@servicEvolution.com | Mobile +49-1520-9 84 59 62 GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen am 27.01. bis 28.01.2020 & am 02.03. bis 03.03.2020 & am 30.03. bis 31.03.2020 in Oestrich-Winkel, Ortsteil Winkel, Hauptstraße 1 in Nägler's Fine Lounge Hotel bei & mit der servicEvolution 1 Paul G. Huppertz genannt Servísophos Servicing Consultant & Service Composer Meta Service Provider & Serviciologe E-Mail-Adresse Paul.G.Huppertz@servicevolution.com Festnetztelefon +49-1520-9 84 59 62 Mobilnetztelefon +49-6123-74 04 16 LinkedIn-Profil Paul G. Huppertz SlideShare Folder von Paul G. Huppertz Trainerprofil bei der smile2 GmbH
  2. 2. Ausbildungsreihe ‚ServicEducation‘ Methodik der Service-Erbringung ServicEducation – Themenstruktur, Themenfolge & Themenblöcke 2 Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extro Service- Erbringung Service- Konzertierung & Service- Triathlon GS10 Service- Identifi- zierung GS20 Service Spezifi- zierung GS30 Service- Konzipie rung GS40 Service- Orchestr ierung GS50 Service- Offerie- rung GS60 Service- Kontra- hierung GS70 Service- Konzer- tierung GS80 Service- Faktu- rierung ES20 Service Provider ES30 Service Providg Govern. Einführungs Seminar 10 (ES10) ‚Serviciali- sierung – Von Service- Identifi- zierung bis Service- Fakturie- rung‘ Abschluss- seminar (AS90) ‚Servuktions optimie- rung ‘ ES = EinführungsSeminar GS = GrundlagenSeminar Seminar-Duo Seminar-Duo Seminar-Duo Seminar-Duo
  3. 3. Ausbildungsreihe ‚ServicEducation‘ Methodik der Service-Erbringung ServicEducation – Seminar-Duos ES10-20 bis GS10-20, Titel & Termine 3 Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extro Seminartermin Code Seminartitel, Seminarausschreibung & Seminarunterlagen ES10- ES20 Servicialisierung & Service Provider Von Service-Begriff bis Geschäftsmodell 20.01. – 23.01.2020 Event-Web-Seite bei XING-Events für ES10-ES20 am 20.01. bis 23.01.2020 24.02. – 27.02.2020 Event-Web-Seite bei XING-Events für ES10-ES20 am 2402. bis 27.02.2020 23.03. – 26.03.2020 Event-Web-Seite bei XING-Events für ES10-ES20 am 23.03. bis 26.03.2020 24.08. – 27.08.2020 Event-Web-Seite bei XING-Events für ES10-ES20 am 24.08. bis 27.08.2020 28.09. – 01.10.2020 Event-Web-Seite bei XING-Events für ES10-ES20 am 28.09. bis 01.10.2020 02.11. – 05.11.2020 Event-Web-Seite bei XING-Events für ES10-ES20 am 02.11. bis 05.11.2020 GS10- GS20 Service-Identifizierung & Service-Spezifizierung Von Service-Typ bis Service-Erbringungsangebot 27.01. – 30.01.2020 Event-Web-Seite bei XING-Events für GS10-GS20 am 27.01. bis 30.01.2020 02.03. – 05.03.2020 Event-Web-Seite bei XING-Events für GS10-GS20 am 02.03. bis 05.03.2020 30.03. – 02.04.2020 Event-Web-Seite bei XING-Events für GS10-GS20 am 30.03. bis 02.04.2020 31.08. – 03.09.2020 Event-Web-Seite bei XING-Events für GS10-GS20 am 31.08. bis 03.09.2020 05.10 – 08.10.2020 Event-Web-Seite bei XING-Events für GS10-GS20 am 05.10. bis 08.10.2020 09.11. – 12.11.2020 Event-Web-Seite bei XING-Events für GS10-GS20 am 09.11. bis 12.11.2020
  4. 4. Ausbildungsreihe ‚ServicEducation‘ Methodik der Service-Erbringung ServicEducation – Seminar-Duos GS30-40 bis GS50-60, Titel & Termine 4 Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extro Seminartermin Code Seminartitel, Seminarausschreibung & Seminarunterlagen GS30- GS40 Service-Konzipierung & Service-Orchestrierung Von Service-Spezifikation bis Service-Erbringungsbereitschaft 03.02. – 06.02.2020 Event-Web-Seite bei XING-Events für GS30-GS40 am 03.02. bis 06.02.2020 09.03. – 12.03.2020 Event-Web-Seite bei XING-Events für GS30-GS40 am 09.03. bis 12.03.2020 20.04. – 23.04.2020 Event-Web-Seite bei XING-Events für GS30-GS40 am 20.04. bis 23.04.2020 07.09. – 10.09.2020 Event-Web-Seite bei XING-Events für GS30-GS40 am 07.09. bis 10.09.2020 12.10. – 15.10.2020 Event-Web-Seite bei XING-Events für GS30-GS40 am 12.10. bis 15.10.2020 23.11. – 25.11.2020 Event-Web-Seite bei XING-Events für GS30-GS40 am 23.11. bis 25.11.2020 GS50- GS60 Service-Offerierung & Service-Kontrahierung Von Service-Erbringungsangebot bis Service-Erbringungskontrakt 10.02. – 13.02.2020 Event-Web-Seite bei XING-Events für GS50-GS60 am 10.02. bis 13.02.2020 16.03. – 19.03.2020 Event-Web-Seite bei XING-Events für GS50-GS60 am 16.03. bis 19.03.2020 27.04. – 30.04.2020 Event-Web-Seite bei XING-Events für GS50-GS60 am 27.04. bis 30.04.2020 14.09. – 17.09.2020 Event-Web-Seite bei XING-Events für GS50-GS60 am 14.09. bis 17.09.2020 19.10. – 22.10.2020 Event-Web-Seite bei XING-Events für GS50-GS60 am 19.10. bis 22.10.2020 30.11. – 03.12.2020 Event-Web-Seite bei XING-Events für GS50-GS60 am 30.11. bis 03.12.2020
  5. 5. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Gliederung – Dreiteilung, Abschnitte & Inhalte Intro • Servicialisierung – Leitbegriff, Herleitung & Abgrenzung • Service-Identifizierung – Leitkonzept, Einordnung & Bedeutung Centro • Service-Begriff – Essenz, Definition & Service-Identifikatoren • Service-Terminologie – Service-Termini, Abgrenzungen & Definitionen • Service-Identifizierung – Service-Konsument, Service-Objekt & Nutzeffekt • Service-Konsument – Auslöser, Adressat & Wertschöpfer • Service-Objekt – Grundkategorien, Bestimmung & Beispiele • Service-spezifischer Nutzeffekt – Definition, Zustandsänderung & Beispiele • Service-Konsumentennutzen – Service-Attribut, Definition & Beispiele • Nutzeffekt – Service-Identifikator, Bindeglied & Ausgangspunkt • Service-Beispiele – Identifikatoren, Beschreibung & Abgrenzungen Extro • Diskussion – Repetition, Revision & Reflexion • Anhang – Begriffsglossar & Quellenangaben 5 Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extro
  6. 6. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Gliederung – Dreiteilung, Abschnitte & Inhalte Intro • Servicialisierung – Leitbegriff, Herleitung & Abgrenzung • Service-Identifizierung– Leitkonzept, Einordnung & Bedeutung Centro • Service-Begriff – Essenz, Definition & Service-Identifikatoren • Service-Terminologie – Service-Termini, Abgrenzungen & Definitionen • Service-Identifizierung – Service-Konsument, Service-Objekt & Nutzeffekt • Service-Konsument – Auslöser, Adressat & Wertschöpfer • Service-Objekt – Grundkategorien, Bestimmung & Beispiele • Service-spezifischer Nutzeffekt – Definition, Zustandsänderung & Beispiele • Service-Konsumentennutzen – Service-Attribut, Definition & Beispiele • Nutzeffekt – Service-Identifikator, Bindeglied & Ausgangspunkt • Service-Beispiele – Identifikatoren, Beschreibung & Abgrenzungen Extro • Diskussion – Repetition, Revision & Reflexion • Anhang – Begriffsglossar & Quellenangaben 6 Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extro
  7. 7. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Servicialisierung – Stammwort, Suffix & Begriffssynthese Service -ialisierung 7 Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extro
  8. 8. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Servicialisierung – Begriffsprägung, Belegung & Bedeutung Service -ialisierung 8 Englisch: Servicialisation Russisch: Сервиселизация Italienisch: Servicializzazione Französisch: Servicialisation Servicialisierung = markanter Leitbegriff & allgemein anwendbare Methodik für verlässliche & spezifikationsgemäße, rationelle & rentable, standardisierte & rationalisierte, automatisierte & optimierte Service/Dienst-Erbringung (= Servuktion) Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extro
  9. 9. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Servicialisierung – Industrialisierung, Gegenüberstellung & Unterschiede 9 Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extro Industrialisierung Servicialisierung • Sachgutfertigung (= Produktion) • Fertigungsstandort/Fabrik • Fertigungsanlagen/Maschinen • Fertigungsautomaten/-systeme • Sachguttypen (= Produkttypen) • präzise & prägnant identifiziert • eindeutig & vollständig spezifiziert • konstruiert für Fertigung • Sachgutexemplare (= Produktexemplare) • einzeln & einmalig • Stückzahl gemäß Fertigungsplanung • Fertigung & Lagerung • Verteilung & Verkauf • Industrien für Sachgut/Produktkategorien • industrieller/sekundärer Wirtschaftssektor • Service-Erbringung (= Servuktion) • Service-Erbringungspunkte • Service-Erbringungsumgebung • Service-Erbringungsautomaten/systeme • Service-Typen (= Dienst-Typen) • präzise & prägnant identifiziert • eindeutig & vollständig spezifiziert • konzipiert für Erbringung • Services (= Dienste) • einzeln & einmalig • Mengen gemäß Service-Abrufraten • Abrufe & verzugslose Bewerkstelligungen • Erbringungen & simultane Konsumiergen • Servistrien für Service/Dienst-Kategorien • servistrieller/tertiärer Wirtschaftssektor
  10. 10. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Gliederung – Dreiteilung, Abschnitte & Inhalte Intro • Servicialisierung – Leitbegriff, Herleitung & Abgrenzung • Service-Identifizierung – Leitkonzept, Einordnung & Bedeutung Centro • Service-Begriff – Essenz, Definition & Service-Identifikatoren • Service-Terminologie – Service-Termini, Abgrenzungen & Definitionen • Service-Identifizierung – Service-Konsument, Service-Objekt & Nutzeffekt • Service-Konsument – Auslöser, Adressat & Wertschöpfer • Service-Objekt – Grundkategorien, Bestimmung & Beispiele • Service-spezifischer Nutzeffekt – Definition, Zustandsänderung & Beispiele • Service-Konsumentennutzen – Service-Attribut, Definition & Beispiele • Nutzeffekt – Service-Identifikator, Bindeglied & Ausgangspunkt • Service-Beispiele – Identifikatoren, Beschreibung & Abgrenzungen Extro • Diskussion – Repetition, Revision & Reflexion • Anhang – Begriffsglossar & Quellenangaben 10 Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  11. 11. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Identifizierung – Service-Konsument, Nutzeffekte & Service-Typen 11 Service-Identifizierung Service-Konsument, Service-Objekt, Nutzeffekte Service-Konsumentennutzen & primärer Nutzeffekt Service-Spezifizierung erforderliche Service-Qualität 12 Standard-Service-Attribute Service-Typ & Service-Spezifikation Service-Konzipierung Service Map & Service-Drehbuch Service-Typ & Service-Konzept Service-Orchestrierung Service Supplier & Service Supply Chain Service Contribution Agreement Service Contribution Contract Service-Katalogisierung Service-Spezifikationen = Service-Katalogeinträge Service-Angebote & Service-Katalog Service-Kommittierung Service-Bedarf & Service Level-Spezifikation Service-Zusage & Service Level Agreement Service-Konzertierung Erbringungsbereitschaft & Erbringungskapazität Service-Abruf & Service-Erbringung Service-Fakturierung Service-Preis x Service-Menge Service-Abrechnung & Service-Umsatz Abstimmung der erforderlichen bzw. gewünschten Service-Erbringungsangebote mit adressierten Service-Konsumenten Vorbereitung der Service-Erbringung (= Servuktion) für identifizierte & spezifizierte Service-Typen Beauftragung der Service-Erbringung (= Servuktion) für Service-Typen aus dem Service-Katalog laufende Servuktion (= Service-Abrufe, Service-Erbringungen & Service-Konsumierungen) & Abrechnung der Servuktion Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  12. 12. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Identifizierung – Aufgabenbereiche, Einordnung & Abgrenzung 12 Service-Identifizierung erforderlicher Service-Typ 3 Service-Identifikatoren Service-Konsumentennutzen & primärer Nutzeffekt Service-Spezifizierung erforderliche Service-Qualität 12 Standard-Service-Attribute Service-Typ & Service-Spezifikation Service-Konzipierung Service Map & Service-Drehbuch Service-Typ & Service-Konzept Service-Orchestrierung Service Supplier & Service Supply Chain Service Contribution Agreement Service Contribution Contract Service-Katalogisierung Service-Spezifikationen = Service-Katalogeinträge Service-Angebote & Service-Katalog Service-Kommittierung Service-Bedarf & Service Level-Spezifikation Service-Zusage & Service Level Agreement Service-Konzertierung Erbringungsbereitschaft & Erbringungskapazität Service-Abruf & Service-Erbringung Service-Fakturierung Service-Preis x Service-Menge Service-Abrechnung & Service-Umsatz systematische Vorbereitung der spezifikationsgemäßen Service-Erbringung (= Servuktion) für präzise identifizierte & eindeutig spezifizierte Service-Typen verbindliche Beauftragung der Service-Erbringung (= Servuktion) durch Service-Kunden für autorisierte Service-Konsumenten auf Basis der Service-Erbringungsangebote aus dem Service-Katalog laufende Servuktion beim tagtäglichen Service-Triathlon (= Service-Abrufe, Service-Erbringungen & Service-Konsumierungen) & periodische Abrechnung der konsumierten Service-Mengen einmalige Abstimmung der erforderlichen bzw. gewünschten Service-Erbringungsangebote mit adressierten Service-Konsumenten Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  13. 13. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Identifizierung – Service-Bedarf, Erfassung & Abstimmung 13 Service-Identifizierung erforderlicher Service-Typ 3 Service-Identifikatoren Service-Konsumentennutzen & primärer Nutzeffekt Service-Spezifizierung erforderliche Service-Qualität 12 Standard-Service-Attribute Service-Typ & Service-Spezifikation Service-Konzipierung Service Map & Service-Drehbuch Service-Typ & Service-Konzept Service-Orchestrierung Service Supplier & Service Supply Chain Service Contribution Agreement Service Contribution Contract Service-Katalogisierung Service-Spezifikationen = Service-Katalogeinträge Service-Angebote & Service-Katalog Service-Kommittierung Service-Bedarf & Service Level-Spezifikation Service-Zusage & Service Level Agreement Service-Konzertierung Erbringungsbereitschaft & Erbringungskapazität Service-Abruf & Service-Erbringung Service-Fakturierung Service-Preis x Service-Menge Service-Abrechnung & Service-Umsatz systematische Vorbereitung der spezifikationsgemäßen Service-Erbringung (= Servuktion) für präzise identifizierte & eindeutig spezifizierte Service-Typen verbindliche Beauftragung der Service-Erbringung (= Servuktion) durch Service-Kunden für autorisierte Service-Konsumenten auf Basis der Service-Erbringungsangebote aus dem Service-Katalog laufende Servuktion beim tagtäglichen Service-Triathlon (= Service-Abrufe, Service-Erbringungen & Service-Konsumierungen) & periodische Abrechnung der konsumierten Service-Mengen einmalige Abstimmung der erforderlichen bzw. gewünschten Service-Erbringungsangebote mit adressierten Service-Konsumenten Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  14. 14. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Identifizierung – Methodik, S.-Identifizierung & S.-Spezifizierung 14 Service-Identifizierung erforderlicher Service-Typ 3 Service-Identifikatoren Service-Konsumentennutzen & primärer Nutzeffekt Service-Spezifizierung erforderliche Service-Qualität 12 Standard-Service-Attribute Service-Typ & Service-Spezifikation Service-Konzipierung Service Map & Service-Drehbuch Service-Typ & Service-Konzept Service-Orchestrierung Service Supplier & Service Supply Chain Service Contribution Agreement Service Contribution Contract Service-Katalogisierung Service-Spezifikationen = Service-Katalogeinträge Service-Angebote & Service-Katalog Service-Kommittierung Service-Bedarf & Service Level-Spezifikation Service-Zusage & Service Level Agreement Service-Konzertierung Erbringungsbereitschaft & Erbringungskapazität Service-Abruf & Service-Erbringung Service-Fakturierung Service-Preis x Service-Menge Service-Abrechnung & Service-Umsatz systematische Vorbereitung der spezifikationsgemäßen Service-Erbringung (= Servuktion) für präzise identifizierte & eindeutig spezifizierte Service-Typen verbindliche Beauftragung der Service-Erbringung (= Servuktion) durch Service-Kunden für autorisierte Service-Konsumenten auf Basis der Service-Erbringungsangebote aus dem Service-Katalog laufende Servuktion (= Service-Abrufe, Service-Erbringungen & Service-Konsumierungen) & Abrechnung der Servuktion einmalige Abstimmung der erforderlichen bzw. gewünschten Service-Erbringungsangebote mit adressierten Service-Konsumenten Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  15. 15. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Identifizierung – Methodik, S.-Konzipierung & S.-Orchestrierung 15 Service-Identifizierung erforderlicher Service-Typ 3 Service-Identifikatoren Service-Konsumentennutzen & primärer Nutzeffekt Service-Spezifizierung erforderliche S.-Erbringungsqualität 12 Standard-Service-Attribute Service-Typ & Service-Spezifikation Service-Konzipierung Service Map & Service-Drehbuch Service-Typ & Service-Konzept Service-Orchestrierung Service Supplier & Service Supply Chain Service Contribution Agreement Service Contribution Contract Service-Katalogisierung Service-Spezifikationen = Service-Katalogeinträge Service-Angebote & Service-Katalog Service-Kommittierung Service-Bedarf & Service Level-Spezifikation Service-Zusage & Service Level Agreement Service-Konzertierung Erbringungsbereitschaft & Erbringungskapazität Service-Abruf & Service-Erbringung Service-Fakturierung Service-Preis x Service-Menge Service-Abrechnung & Service-Umsatz systematische Vorbereitung der spezifikationsgemäßen Service-Erbringung (= Servuktion) für präzise identifizierte & eindeutig spezifizierte Service-Typen verbindliche Beauftragung der Service-Erbringung (= Servuktion) durch Service-Kunden für autorisierte Service-Konsumenten auf Basis der Service-Erbringungsangebote aus dem Service-Katalog laufende Servuktion (= Service-Abrufe, Service-Erbringungen & Service-Konsumierungen) & Abrechnung der Servuktion Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  16. 16. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Identifizierung – Geschäftsprozess, Wertschöpfung & ICTility S. 16 Service Supply Chain Service-Aggregierung (ICT-systembasierender Utility) Service-Typ (ICTility) Service-Typ service-spezifische Nutzeffekte Wertschöpfung ICT- (System)- Strategie Service- Erbringungs- strategie Geschäfts- führungs- strategie Geschäftsprozess I T I L S P M L Business Value Chain System Supply Chain B V M L service-(beitrags)relevante ICT-Systeme (Applikations-, Middleware- & Infrastruktursysteme), Ressourcen, Prozesse & weitere Mittel SPML = Service Providing Management Library ITIL = Information Technology Infrastructure Library  SMPL (Service Management Process Library) BVML = Business Value Management Library Plan – Build – Run (ICT) systems Compose – Commit – Conduct (ICTility) service providing Service-Konsument, Service-Objekt, NutzeffektService-Identifizierung Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  17. 17. Service-Konzertierung bzw. Service-Triathlon in-/externe Service Feeder/ -Zubringer ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Identifizierung – S.-Triathlon, Erbringungsbereitschaft & Bezug 1. Service-Erbringungsbereitschaft herstellen & aufrechterhalten Service Provider 17 Service-Identifizierung erforderlicher Service-Typ 3 Service-Identifikatoren Service-Konsumentennutzen & primärer Nutzeffekt Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  18. 18. erforderlicher Service-Typ 3 Service-Identifikatoren Service-Konsumentennutzen & primärer Nutzeffekt Service-Konzertierung bzw. Service-Triathlon ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Identifizierung – Service-Triathlon, Erbringungskapazität & Bezug 1. Service-Erbringungsbereitschaft herstellen & aufrechterhalten 2. Service-Erbringungskapazität vorhalten & anpassen Service Provider 18 Service-Identifizierung in-/externe Service Feeder/ -Zubringer Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  19. 19. erforderlicher Service-Typ 3 Service-Identifikatoren Service-Konsumentennutzen & primärer Nutzeffekt Service-Konzertierung bzw. Service-Triathlon ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Identifizierung – Service-Triathlon, Service-Erbringung & Bezug 1. Service-Erbringungsbereitschaft herstellen & aufrechterhalten 2. Service-Erbringungskapazität vorhalten & anpassen Service-Konsumierung 3. Service 3. Service 3. Service 3. Service 3. Service Service Provider 19 Service-Identifizierung in-/externe Service Feeder/ -Zubringer Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  20. 20. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Gliederung – Dreiteilung, Abschnitte & Inhalte Intro • Leitbegriff – Servicialisierung, Herleitung & Abgrenzung • Service-Identifizierung – Leitkonzept, Einordnung & Bedeutung Centro • Service-Begriff – Essenz, Definition & Service-Identifikatoren • Service-Terminologie – Service-Termini, Abgrenzungen & Definitionen • Service-Identifizierung – Service-Konsument, Service-Objekt & Nutzeffekt • Service-Konsument – Auslöser, Adressat & Wertschöpfer • Service-Objekt – Grundkategorien, Bestimmung & Beispiele • Service-spezifischer Nutzeffekt – Definition, Zustandsänderung & Beispiele • Service-Konsumentennutzen – Service-Attribut, Definition & Beispiele • Nutzeffekt – Service-Identifikator, Bindeglied & Ausgangspunkt • Service-Beispiele – Identifikatoren, Beschreibung & Abgrenzungen Extro • Diskussion – Revision & Argumentation • Anhang – Begriffsglossar & Quellenangaben 20 Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  21. 21. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Begriff – Definition, Begriff & Bestimmung 21 Definition = Bestimmung eines Begriffs Eine Definition ist alternativ 1. Bestimmung des Wesens einer Sache 2. Bestimmung eines Begriffs 3. Feststellung eines Sprachgebrauchs 4. Festsetzung eines Sprachgebrauchs 5. Bestimmung eines Rechtsbegriffs Mit dem Ausdruck Begriff ist allgemein der Bedeutungsinhalt einer Bezeich- nung oder Vorstellung angesprochen. Ein Begriff bildet eine semantische Ein- heit, die Teil einer Proposition oder eines Gedankens ist. Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  22. 22. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Begriff – Wort, Begriff & Begriffsbildung 22 Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov Begriffs- bildung 1. betrachteter Gegenstand konkreter oder abstrakter Art 2. Vorstellung zu dem betrachteten Gegenstand 3. Wort zur Benennung des betrachteten Gegenstands = Begriff zu dem betrachteten Gegenstand
  23. 23. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Begriff – Wort, Herkunft & Bedeutung 23 Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov Das Wort Service • ist im 17. Jahrhundert aus dem Französischen übernommen worden in den deutschen Wortschatz als Synonym für das Wort ‚Dienst‘ • ist abgeleitet • auf der 1. Stufe von dem lateinischen Substantiv ‚servitium‘ – ‚(Sklaven)Dienst‘ • auf der 2. Stufe von dem lateinischen Substantiv ‚servus – ‚Sklave, Knecht, Diener‘ • auf der 3. Stufe von dem lateinischen Verb ‚servire‘ – ‚(be)dienen, Sklave sein‘
  24. 24. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Begriff – Service, Wortherkunft & Wortbedeutung 24 Ein Service (= Dienst) ist Bedeutung Dienst mhd.: dienest, ahd.: dionöst Substantiv Sklaverei, (Sklaven-)Dienst servitium Verb (be)dienen, Sklave sein servire, servio, servivi, servitus Lateinisch  Französisch & Englisch  Deutsch Wortherkunft Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  25. 25. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Begriff – Wort, Bedeutungen & Beispiele 25 Service ≡ Dienst Nutz- effekt für Nutz- nießer „Öffent- licher Dienst“ Seefahrt -route Nach- richten- übermitt lung Archi- tektur- element Kaffee- geschirr Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  26. 26. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Begriff – Begriffsbestimmung, Essenz & Identifikation 26 Definition = Bestimmung eines Begriffs Identifikation = Feststellung der Identität wesentliches Merkmal (quiddity = Washeit) Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  27. 27. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Begriff – Basisdefinition, Wesenselement & Nutzeffekt 27 Ein Service ist ein Bündel von NUTZEFFEKTEN. Nutzeffekte sind die Essenz eines jeden von einem berechtigten Service-Konsumenten explizit abgerufenen & daraufhin verlässlich an ihn erbrachten, jeweils einzelnen & einmaligen Service. Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  28. 28. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Begriff – Definition, Begriffsbildung & Essenz 28 Ein Service (= Dienst) ist ein Bündel von NUTZEFFEKTEN Bedeutung Dienst Vorstellung mhd.: dienest, ahd.: dionöst Substantiv Sklaverei, (Sklaven-)Dienst Charak- teristikaservitium Verb (be)dienen, Sklave sein Nutzeffekt Nutzen bewirkenservire, servio, servivi, servitus Essenz Lateinisch  Französisch & Englisch  Deutsch Objekt/Phänomen, Vorstellung & Wort  Begriff Wortherkunft Begriffsbildung Basis- definition Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  29. 29. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Begriff – Nutzeffekt, Essenz & Service-Definition 29 ist Essenz, Wesen eines Service • konstitutives Service-Merkmal • Kern der Service-Definition Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  30. 30. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Begriff – Nutzeffekt, Service-Identifikator & Service-Typ 30 primärer Service-Identifikator … neben Service-Konsument … … und Service-Objekt … … jeweils für einen Service-Typ. ist Essenz, Wesen eines Service • konstitutives Service-Merkmal • Kern der Service-Definition Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  31. 31. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Begriff – Gesamtdefinition, Charakteristika & Integrierung 31 Ein Service ist ein Bündel von EINMALIG KONSUMIERBAREN & FLÜCHTIGEN Nutzeffekten. Service-Charakteristika, im wesentlichen • Intangibilität, da ein Service weder angefasst noch manipuliert werden kann • Immaterialität, da ein Service weder aus Komponenten noch aus Rohstoffen besteht • Substanzlosigkeit, da ein Service weder physische noch logische Substanz hat • Flüchtigkeit, da ein Service simultan zu seiner Erbringung konsumiert wird vom abru- fenden Service-Konsumenten zwecks effizienter Ausführung seiner aktuellen Aktivität sind das Akzidenz eines jeden, jeweils einzelnen & einmaligen Service, d.h. seine sekundären bzw. abgeleiteten Merkmale. Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  32. 32. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Begriff – Service-Charakteristika, Widerspenstigkeit & Sperrigkeit 32 Ein Service ist per se … … substanzlos, d.h. er hat weder physische Substanz noch logische Substanz  er kann als solcher nicht unmittelbar nachgewiesen werden … immateriell, d.h. er besteht weder aus Materie noch aus (Roh)Stoffen  er kann weder gesehen noch vorgezeigt werden … unberührbar, d.h. man kann ihn weder berühren noch manipulieren  er kann nicht durch Anfassen geprüft werden … flüchtig, d.h. er wird simultan konsumiert vom Service-Konsumenten  vor Erbringung noch nicht & nachher nicht mehr im Vollzug … variabel, d.h. er wird konfiguriert vom abrufenden Service-Konsumenten  situativ-individuell für jeden S.-Abruf & jede S.-Erbringung … unbesitzbar, d.h. er kann weder verkauft noch gekauft werden  es kann nur Service-Erbringung beauftragt werden … nicht lagerbar, d.h. er kann weder ins Regal gelegt noch transportiert werden  jeder abgerufene Service muss von neuem erbracht werden Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  33. 33. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Begriff – Gesamtdefinition, Begriffsbildung & Begriffserklärung 33 Ein Service (= Dienst) ist ein Bündel von einmalig konsumierbaren und flüchtigen Nutzeffekten Bedeutung Dienst Vorstellung mhd.: dienest, ahd.: dionöst Substantiv Sklaverei, (Sklaven-)Dienst intangibel, immateriell, flüchtig Charak- teristikaservitium Akzidenz Verb (be)dienen, Sklave sein Nutzeffekt Nutzen bewirkenservire, servio, servivi, servitus Essenz Lateinisch  Französisch & Englisch  Deutsch Objekt/Phänomen, Vorstellung & Wort  Begriff Wortherkunft Begriffsbildung allgemeingültige Definition Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  34. 34. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Begriff – Gesamtdefinition, Konsumierung & Charakteristika 34 Ein Service (= Dienst) ist ein Bündel von EINMALIG KONSUMIERBAREN & FLÜCHTIGEN Nutzeffekten. … denn Nutzeffekte sind die Essenz eines jeden explizit abgerufenen & daraufhin verlässlich erbrachten, jeweils einzelnen & einmaligen Service/Dienst, der simultan zu seiner jeweils einzelnen & einmaligen Erbringung konsumiert wird vom abrufenden Service/Dienst-Konsumenten und der per se intangibel & immateriell, substanzlos & flüchtig ist Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  35. 35. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Begriff – Service Provider, Rechenschaftspflicht & Aufgabe Ein Service ist ein Bündel von einmalig konsumierbaren und flüchtigen Nutzeffekten, • bewerkstelligt durch den RECHENSCHAFTSPFLICHTIGEN SERVICE PROVIDER 35 Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  36. 36. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Begriff – Service-relevante Elemente, Systeme & Akteure Ein Service ist ein Bündel von einmalig konsumierbaren und flüchtigen Nutzeffekten, • bewerkstelligt durch den rechenschaftspflichtigen Service Providers, • erwirkt durch Ausführung von SYSTEMFUNKTIONEN bzw. AKTIVITÄTEN. 36 Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  37. 37. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Begriff – Bedarfsträger, Beauftragung & Zusage Ein Service ist ein Bündel von einmalig konsumierbaren und flüchtigen Nutzeffekten, • bewerkstelligt durch den rechenschaftspflichtigen Service Provider, • erwirkt durch Ausführung von Systemfunktionen bzw. Aktivitäten, • kontrahiert • vom AUFTRAGGEBENDEN SERVICE-KUNDEN (SERVUKTIONSKUNDEN) • für BERECHTIGTE SERVICE-KONSUMENTEN • beim RECHENSCHAFTSPFLICHTIGEN SERVICE PROVIDER. 37 Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  38. 38. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Begriff – Service-Konsument, Auslöser & Adressat Ein Service ist ein Bündel von einmalig konsumierbaren und flüchtigen Nutzeffekten, • bewerkstelligt durch den rechenschaftspflichtigen Service Provider, • erwirkt durch Ausführung von Systemfunktionen bzw. Aktivitäten, • kontrahiert • von einem auftraggebenden Service-Kunden (= Servuktionskunden) • für berechtigte Service-Konsumenten • beim rechenschaftspflichtigen Service Provider, • erbracht • explizit an einen BERECHTIGTEN SERVICE-KONSUMENTEN • auf dessen EINZELNEN & EXPLIZITEN SERVICE-ABRUF. 38 Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  39. 39. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Begriff – Nutzeffekt, Bewerkstelligung & Service-Objekt Ein Service ist ein Bündel von einmalig konsumierbaren und flüchtigen Nutzeffekten, • bewerkstelligt durch den rechenschaftspflichtigen Service Provider, • erwirkt durch Ausführung von Systemfunktionen bzw. Aktivitäten, • kontrahiert • von einem auftraggebenden Service-Kunden (= Servuktionskunden) • für berechtigte Service-Konsumenten • beim rechenschaftspflichtigen Service Provider, • erbracht • explizit an einen berechtigten Service-Konsumenten • auf dessen einzelnen & expliziten Service-Abruf • durch Bewerkstelligen der NUTZEFFEKTE AM SERVICE-OBJEKT. 39 Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  40. 40. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Begriff – Service-Begriff, Wortherkunft & Begriffsbildung 40 Ein Service (= Dienst) ist ein Bündel von einmalig konsumierbaren und flüchtigen Nutzeffekten Bündel von einmalig konsumierbaren & flüchtigen Nutzeffekten Bedeutung Dienst Änderung am Service-Objekt Vorstellung mhd.: dienest, ahd.: dionöst Transaktion Substantiv Sklaverei, (Sklaven-)Dienst intangibel, immateriell, flüchtig Charak- teristikaservitium Akzidenz Verb (be)dienen, Sklave sein Nutzeffekt Nutzen bewirkenservire, servio, servivi, servitus Essenz Lateinisch  Französisch & Englisch  Deutsch Objekt/Phänomen, Vorstellung & Wort  Begriff Wortherkunft Begriffsbildung allgemeingültige Definition Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  41. 41. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Begriff – Nutzeffekt, Service-Abruf & Service-Objekt 41 wird exklusiv bewerkstelligt … für einen Service-Konsumenten … … auf seinen expliziten Service-Abruf … an seinem Service-Objekt. primärer Service-Identifikator … neben Service-Konsument … … und Service-Objekt … … jeweils für einen Service-Typ. ist Essenz, Wesen eines Service • konstitutives Service-Merkmal • Kern der Service-Definition Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  42. 42. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Begriff – Konsumierung, Verwendung & Wertschöpfung Ein Service ist ein Bündel von einmalig konsumierbaren und flüchtigen Nutzeffekten, • bewerkstelligt durch den rechenschaftspflichtigen Service Provider, • erwirkt durch Ausführung von Systemfunktionen bzw. Aktivitäten, • kontrahiert • von einem auftraggebenden Service-Kunden (= Servuktionskunden) • für berechtigte Service-Konsumenten • beim rechenschaftspflichtigen Service Provider, • erbracht • explizit an einen berechtigten Service-Konsumenten • auf dessen einzelnen & expliziten Service-Abruf • durch Bewerkstelligen der Nutzeffekte am Service-Objekt • konsumiert • simultan vom ABRUFENDEN SERVICE-KONSUMENTEN • zwecks effizienter Ausführung seiner AKTUELL ANSTEHENDEN AKTIVITÄT. 42 Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  43. 43. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Begriff – Nutzeffekt, Service-Konsument & Konsumierung 43 wird simultan konsumiert … vom Service-Konsumenten, … … während er bewerkstelligt wird … … an dessen Service-Objekt. wird exklusiv bewerkstelligt ... für einen Service-Konsumenten … … auf seinen expliziten Service-Abruf … an seinem Service-Objekt. primärer Service-Identifikator … neben Service-Konsument … … und Service-Objekt … … jeweils für einen Service-Typ. ist Essenz, Wesen eines Service • konstitutives Service-Merkmal • Kern der Service-Definition Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  44. 44. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Begriff – Definition, Kern & Erläuterung 44 Ein Service ist ein Bündel von einmalig konsumierbaren und flüchtigen Nutzeffekten, • bewerkstelligt durch den rechenschaftspflichtigen Service Provider, • erwirkt durch Ausführung von Systemfunktionen bzw. Aktivitäten, • kontrahiert • von einem auftraggebenden Service-Kunden • für berechtigte Service-Konsumenten • beim rechenschaftspflichtigen Service Provider, • erbracht • explizit an einen berechtigten Service-Konsumenten • auf dessen einzelnen & expliziten Service-Abruf • durch Bewerkstelligen der Nutzeffekte am Service-Objekt, • konsumiert • simultan vom abrufenden Service-Konsumenten • zwecks effizienter Ausführung seiner aktuell anstehenden Aktivität. generische Definition Erläuterung zu • Hauptrollen • Ablauf der Service- Erbringung Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  45. 45. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Begriff – Dienst-Begriff, Synonyme & Gesamtdefinition Ein Service (= Dienst) ist ein Bündel von einmalig konsumierbaren und flüchtigen Nutzeffekten, • bewerkstelligt durch den rechenschaftspflichtigen Service Provider (= Dienst-Leister), • erwirkt durch Ausführung von Systemfunktionen bzw. Aktivitäten, • kontrahiert • von einem auftraggebenden Service-Kunden (= Dienst-Kunden) • für berechtigte Service-Konsumenten (= Dienst-Konsumenten) • beim rechenschaftspflichtigen Service Provider (= Dienst-Leister), • erbracht • explizit an einen berechtigten Service-Konsumenten (= Dienst-Konsumenten) • auf dessen einzelnen & expliziten Service-Abruf (= Dienst-Abruf) • durch Bewerkstelligen der Nutzeffekte am Service-Objekt (= Dienst-Objekt) • konsumiert & verwendet • simultan vom abrufenden Service-Konsumenten (= Dienst-Konsumenten) • zwecks effizienter Ausführung seiner aktuell anstehenden Aktivität. 45 Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov generische Definition
  46. 46. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Begriff – Service-Definition, Service-Identifikatoren & Ableitung Ein Service ist ein Bündel von einmalig konsumierbaren und flüchtigen NUTZEFFEKTen, • bewerkstelligt durch den rechenschaftspflichtigen Service Provider, • erwirkt durch Ausführung von Systemfunktionen bzw. Aktivitäten, • kontrahiert • von einem auftraggebenden Service-Kunden (= Servuktionskunden) • für berechtigte Service-Konsumenten • beim rechenschaftspflichtigen Service Provider, • erbracht • explizit an einen berechtigten Service-Konsumenten • auf dessen einzelnen & expliziten Service-Abruf • durch Bewerkstelligen der Nutzeffekte am SERVICE-OBJEKT • konsumiert & verwendet • simultan vom abrufenden SERVICE-KONSUMENTen • zwecks effizienter Ausführung seiner aktuell anstehenden geschäftlichen Aktivität. 46 Essenz Auslöser & Adressat Zielobjekt übergibt das Service-Objekt Nutzeffekt muss am Service-Objekt bewerkstelligt werden Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  47. 47. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Termini – S.-Definition, S.-Charakteristika & S.-Identifikatoren 47 Elemente Ausprägung Merkmale, Ausrichtung 3 generische Service- Identifikatoren 1. Service-Konsument 2. Service-Objekt 3. Service-spezifischer Nutzeffekt • präzise & prägnante Identifikation für erforderlichen Service-Typ • aus Sicht & Wahrnehmung von adressierten Service-Konsumenten Service- Charakteristika • Intangibilität & Immaterialität, • Substanzlosigkeit & Flüchtigkeit • unausweichlich • unabänderlich Service- Definition Ein Service ist ein Bündel von einmalig konsumierbaren & flüchtigen Nutzeffekten • einfach & schlüssig • allgemeingültig & vollständig, • eindeutig & konsistent Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  48. 48. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Gliederung – Dreiteilung, Abschnitte & Inhalte Intro • Servicialisierung – Leitbegriff, Herleitung & Abgrenzung • Service-Identifizierung – Leitkonzept, Einordnung & Bedeutung Centro • Service-Begriff – Essenz, Definition & Service-Identifikatoren • Service-Terminologie – Service-Termini, Abgrenzungen & Definitionen • Service-Identifizierung – Service-Konsument, Service-Objekt & Nutzeffekt • Service-Konsument – Auslöser, Adressat & Wertschöpfer • Service-Objekt – Grundkategorien, Bestimmung & Beispiele • Service-spezifischer Nutzeffekt – Definition, Zustandsänderung & Beispiele • Service-Konsumentennutzen – Service-Attribut, Definition & Beispiele • Nutzeffekt – Service-Identifikator, Bindeglied & Ausgangspunkt • Service-Beispiele – Identifikatoren, Beschreibung & Abgrenzungen Extro • Diskussion – Revision & Argumentation • Anhang – Begriffsglossar & Quellenangaben 48 Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  49. 49. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Termini – Service-Terminologie, Service-Definitionen & Vergleich 49 Arbeitspapier 'Service-Definitionen - Zusammenstellung und Vergleich' Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  50. 50. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Termini – Glossar, Definitionen & Erläuterungen 50 Glossar Service-Terminologie Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  51. 51. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Termini – Service-Begriff, Basisdefinition & Nutzeffekt 51 Definitionsstufe Definition (Zeilen 1 & 2) sowie deren ausführliche Erklärung Erläuterung Basisdefinition Ein Service ist ein Bündel von Nutzeffekten Nutzeffekte sind die Essenz jedes Service- Typs & eines jeden einzelnen Service. Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  52. 52. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Termini – Service-Begriff, Gesamtdefinition & S.-Charakteristika 52 Definitionsstufe Definition (Zeilen 1 & 2) sowie deren ausführliche Erklärung Erläuterung Basisdefinition Ein Service ist ein Bündel von Nutzeffekten Nutzeffekte sind die Essenz jedes Service- Typs & eines jeden einzelnen Service. Gesamtdefinition Ein Service ist ein Bündel von einmalig konsumierbaren & flüchtigen Nutzeffekten. Die wesentlichen Service-Charakteristika werden in die Definition einbezogen. Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  53. 53. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Termini – Service-Begriff, Definierung & Service-Konsument 53 Definitionsstufe Definition (Zeilen 1 & 2) sowie deren ausführliche Erklärung Erläuterung Basisdefinition Ein Service ist ein Bündel von Nutzeffekten Nutzeffekte sind die Essenz jedes Service- Typs & eines jeden einzelnen Service. Gesamtdefinition Ein Service ist ein Bündel von einmalig konsumierbaren & flüchtigen Nutzeffekten. Die wesentlichen Service-Charakteristika werden in die Definition einbezogen. fokussiert auf Service- Konsument Ein Service ist ein Bündel von einmalig konsumierbaren & flüchtigen Nutzeffekten, das einem berechtigten Service-Konsumenten auf seinen expliziten Service-Abruf hin erbracht werden muss. Der alleinzige Auslöser & Adressat sowie der absolut kritische Erfolgsfaktor & Wert- schöpfer jeder Service-Erbringung wird in die Erklärung zur Definition einbezogen. Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  54. 54. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Termini – Service-Begriff, Definierung & Service-Objekt 54 Definitionsstufe Definition (Zeilen 1 & 2) sowie deren ausführliche Erklärung Erläuterung Basisdefinition Ein Service ist ein Bündel von Nutzeffekten Nutzeffekte sind die Essenz jedes Service- Typs & eines jeden einzelnen Service. Gesamtdefinition Ein Service ist ein Bündel von einmalig konsumierbaren & flüchtigen Nutzeffekten. Die wesentlichen Service-Charakteristika werden in die Definition einbezogen. fokussiert auf Service- Konsument Ein Service ist ein Bündel von einmalig konsumierbaren & flüchtigen Nutzeffekten, das einem berechtigten Service-Konsumenten auf seinen expliziten Service-Abruf hin erbracht werden muss. Der alleinzige Auslöser & Adressat sowie der absolut kritische Erfolgsfaktor & Wert- schöpfer jeder Service-Erbringung wird in die Erklärung zur Definition einbezogen. bezogen auf Service-Objekt Ein Service ist ein Bündel von einmalig konsumierbaren & flüchtigen Nutzeffekten, das einem berechtigten Service-Konsumenten erst auf seinen expliziten Service-Abruf hin erbracht werden muss, indem der service-spezifische Nutzeffekt jeweils von neuem bewerkstelligt wird an dem physischen oder logischen Service-Objekt, das er beim Service-Abruf übergibt in die Servuktionsumgebung bzw. in die Obhut & Verfügungsgewalt des rechenschafts-pflichtigen Service Providers. Das übergebene & übernommene Objekt der Service-Erbringung wird in die Erklärung zur Definition einbezogen. Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  55. 55. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Termini – Service-Begriff, Definierung & Erfüllungsmerkmale 55 Stufe & Bezug Definition (Zeilen 1 & 2) sowie deren ausführliche Erklärung Erläuterung Basisdefinition Ein Service ist ein Bündel von Nutzeffekten Nutzeffekte sind die Essenz jedes Service- Typs & eines jeden einzelnen Service. Gesamtdefinition Ein Service ist ein Bündel von einmalig konsumierbaren & flüchtigen Nutzeffekten. Die wesentlichen Service-Charakteristika werden in die Definition einbezogen. fokussiert auf Service- Konsument Ein Service ist ein Bündel von einmalig konsumierbaren & flüchtigen Nutzeffekten, das einem berechtigten Service-Konsumenten auf seinen expliziten Service-Abruf hin erbracht werden muss. Der alleinzige Auslöser & Adressat sowie der absolut kritische Erfolgsfaktor & Wert- schöpfer jeder Service-Erbringung wird in die Erklärung zur Definition einbezogen. bezogen auf Service-Objekt Ein Service ist ein Bündel von einmalig konsumierbaren & flüchtigen Nutzeffekten, das einem berechtigten Service-Konsumenten erst auf seinen expliziten Service-Abruf hin erbracht werden muss, indem der service-spezifische Nutzeffekt jeweils von neuem bewerkstelligt wird an dem physischen oder logischen Service-Objekt, das er beim Service-Abruf übergibt in die Servuktionsumgebung bzw. in die Obhut & Verfügungsgewalt des rechenschafts-pflichtigen Service Providers. Das übergebene & übernommene Objekt der Service-Erbringung wird in die Erklärung zur Definition einbezogen. - allgemeingültig - vollständig - eindeutig, - konsistent Ein Service ist ein Bündel von einmalig konsumierbaren & flüchtigen Nutzeffekten, das einem berechtigten Service-Konsumenten auf seinen expliziten Service-Abruf hin verzugslos & verlässlich erbracht wer- den muss, indem der service-spezifische Nutzeffekt sicher & ge- schützt, vollständig & abschließend bewerkstelligt wird an demjenigen physischen oder logischen Service-Objekt, das der Service- Konsument beim Service-Abruf übergibt in die Servuktionsumgebung des rechenschaftspflichtigen Service Providers. Die unerlässlichen Erfüllungsmerkmale für die verlässliche & spezifikationsgemäße Erbringung eines explizit abgerufenen, jeweils einzelnen & einmaligen Service werden in der Erklärung zur Definition hinzugefügt. Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  56. 56. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Termini – Definitionen, Produktbegriff  Service-Begriff 56 Begriff ‚Produkt‘ Begriff ‚Service‘ Produkt = Sachgut = Erzeugnis Service = Dienst = Servukt  Bündel von wiederholt ausführbaren & be- ständigen Funktionen  Bündel von einmalig konsumierbaren & flüchtigen Nutzeffekten • Funktionen sind wesensbestimmend (= konstitutiv) für jedes/n Produkt/typ • Funktionen werden für Produkttyp kon- struiert & in Exemplare implementiert • Funktionen eines Produktexemplars wer- den von Nutzern betätigt bzw. ausgelöst • Funktionen werden jeweils vom Produkt- exemplar ausgeführt bzw. vollzogen • Funktionen bleiben erhalten bis das Produktexemplar funktionsuntüchtig wird • Nutzeffekte sind wesensbestimmend (= konstitutiv) für jeden Service(-Typ) • Nutzeffekte werden dem Service-Typ (= Servukttyp) zugeschrieben • Nutzeffekte werden auf expliziten Abruf von Grund auf neu bewerkstelligt • Nutzeffekte werden am übergebenen Service-Objekt bewerkstelligt • Nutzeffekte werden vom abrufenden Service-Konsumenten konsumiert Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  57. 57. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Termini – Definitionen, Produktbegriff  Dienstbegriff 57 Begriff ‚Produkt‘ Begriff ‚Dienst‘ Produkt = Erzeugnis = Sachgut Dienst = Service = Servukt  Bündel von wiederholt ausführbaren & be- ständigen Funktionen  Bündel von einmalig konsumierbaren & flüchtigen Nutzeffekten • Funktionen sind wesensbestimmend (= konstitutiv) für jedes/n Produkt/typ • Funktionen werden für Produkttyp kon- struiert & in Exemplare implementiert • Funktionen eines Produktexemplars wer- den von Nutzern betätigt bzw. ausgelöst • Funktionen werden jeweils vom Produkt- exemplar ausgeführt bzw. vollzogen • Funktionen bleiben erhalten bis das Produktexemplar funktionsuntüchtig wird • Nutzeffekte sind wesensbestimmend (= konstitutiv) für jeden Dienst/Service(-Typ) • Nutzeffekte werden dem Dienst/Service- Typ zugeschrieben • Nutzeffekte werden auf expliziten Abruf von Grund auf neu bewerkstelligt • Nutzeffekte werden am übergebenen Dienst/Service-Objekt bewerkstelligt • Nutzeffekte werden vom abrufenden Dienst/Service-Konsumenten konsumiert Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  58. 58. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Termini – Identifizierung, Produkt-  Service-Identifikatoren 58 Produktidentifizierung Service-Identifizierung Ein Produkt ist (allgemeingültig & eindeutig definiert als) ein Bündel von wiederholt ausführ- baren & beständigen Funktionen. Ein Service ist (allgemeingültig & eindeutig de- finiert als) ein Bündel von einmalig konsumier- baren & flüchtigen Nutzeffekten. • Funktionen sind wesensbestimmend (= konstitutiv) für einen Produkttyp & für je- des einzelne Produktexemplar dieses Typs • Funktionen eines Produkttyps werden ein- malig konstruiert & dann in jedes Produkt- exemplar implementiert, so dass sie ihm zu eigen werden & bleiben (= immanent) Ein Produkttyp wird präzise identifiziert & prägnant abgegrenzt an Hand seiner wesensbe- stimmenden Funktion (= Primär- & Haupt- funktion) • Nutzeffekte sind wesensbestimmend (= konstitutiv) für einen Service-Typ & für je- den einzelnen Service dieses Typs • Nutzeffekte eines Service-Typs werden die- sem einmalig zugeschrieben & bei jedem expliziten Service-Abruf von neuem be- werkstelligt am jeweiligen Service-Objekt Ein Service-Typ wird präzise identifiziert & prägnant abgegrenzt an Hand seiner 3 wesens- bestimmenden Service-Identifikatoren 1. Service-Konsument 2. Service-Objekt 3. Service-spezifischer Nutzeffekt Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  59. 59. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Termini – Identifikation, Produkt-Typ  Service-Typ 59 Produkt-Typ Service-Typ Identifikator = Bestimmungsmerkmal Identifikator = Bestimmungsmerkmal = die Primär- & Haupt-Funktion = der service-spezifische Nutzeffekt Identifizierung = Abgrenzung Identifizierung = Abgrenzung = Produktexemplare mit gleicher Hauptfunktion = Services mit den gleichen 3 S.-Identifikatoren Identifizierungsweise Identifizierungsweise = Ermitteln/Beschreiben der Hauptfunktion = Beschreiben der 3 Service-Identifikatoren Identifikation = Dokumentation P.-Typ Identifikation = Dokumentation S.-Typ = Erklärung/Veranschaulichung Hauptfunktion = Zusammenstellung 3 Service-Identifikatoren Identifikationsverwendung Identifikationsverwendung = Sortieren & Gruppieren von Produkttypen = Sortieren & Gruppieren von Service-Typen Identifizierung Produkt-Kategorie Identifizierung Service-Kategorie = Produkttypen mit der gleichen Hauptfunktion = Service-Typen mit gleichen 3 S.-Identifikatoren Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  60. 60. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Termini – Identifikation, Produkt-Kategorie  Service-Kategorie 60 Produkt-Kategorie Service-Kategorie Inhalt = Kategorieelemente Inhalt = Kategorieelemente = gleichartige Produkttypen = gleichartige Service-Typen Bezugsobjekt = Produktionsobjekt Bezugsobjekt = Servuktionsobjekt = Produktexemplar = Service-Objekt eines Service-Konsumenten Identifikator = gleichbleibendes Merkmal Identifikator = gleichbleibendes Merkmal = wesensbestimmende Funktion = service-spezifischer Nutzeffekt Qualifikatoren = variierende Merkmale Qualifikatoren = variierende Merkmale = Beschaffenheit, Ausstattung, Leistung = Service-Attributwerte Ergebnistyp = Produktionsergebnis Ergebnistyp = Servuktionsergebnis = funktionstüchtiges Produktexemplar = Zustandsänderung des Service-Objekts Verwendungszweck Verwendungszweck = Betätigung der wesensbestimmenden Funktion = service-basierende Wertschöpfung Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  61. 61. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Termini – Umgang, Produktnutzung  Service-Konsumierung 61 Produktbenutzung Service-Konsumierung Produktkäufer/-besitzer/-benutzer Service-Konsument = betätigt Funktion(en) des Produktexemplars = konsumiert erbrachten Service simultan Produktbenutzungsort Service-Konsumierungsort = Standort/Aufenthaltsort Produktbenutzer = Standort/Aufenthaltsort Service-Konsument Produzent = Sachguthersteller Servuzent = Service Provider = nicht anwesend & nicht beteiligt = beteiligt durch Bewerkstelligung & Erbringung Produktionsort Service-Erbringungspunkt = Standort Fabrik/Produzent, Ort der Montage = Standort/Aufenthaltsort Service-Konsument Produktbenutzungshäufigkeit Service-Konsumierungshäufigkeit = mehrfache Nutzungen/Funktionsbetätigungen = einzeln, einmalig & unwiederholbar Produktbenutzungsende Service-Konsumierungsende = Funktionsuntüchtigkeit, Zerstörung, Abgabe = abgeschlossene Zustandsänderung S.-Objekt Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  62. 62. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Termini – Abgrenzung, Produktionsobjekt  Servuktionsobjekt 62 Produktionsobjekt=Produktexemplar Servuktionsobjekt = Service-Objekt Produkt/Sachgutbehandlung Service/Dienst-Objektbehandlung = Herstellung & Lagerung, Vertrieb & Verkauf = Übergabe & Übernahme, Änderung & Rückgabe Produkt/Sachgutherkunft Service/Dienst-Objektherkunft = Fertigungsanlage/Lager des Herstellers = Besitz/Bestand des Service-Konsumenten Produkt/Sachguteigentümer Service/Dienst-Objekteigentümer = erst Sachguthersteller, dann Sachgutkäufer = Service-Konsument, erstrangig/durchgehend Produkt/Sachgutübergabe Service/Dienst-Objektübergabe = von Hersteller/Lieferant an Käufer/Besitzer = von Service-Konsument an Service Provider Produkt/Sachgutverbleib Service/Dienst-Objektverbleib = beim Käufer/Eigentümer/Besitzer = beim Service-Konsumenten Produkt/Sachgutumgang nach Kauf Service-Objektumgang nach Erbringg = Nutzung durch Betätigung der Funktion(en) = Aufbewahrung/Behalt bei Service-Konsument Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  63. 63. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Termini – Charakteristika, Produktexemplar  Service 63 Produkt-/Sachgutcharakteristika Servukt-/Service-Charakteristika • tangibel, anfassbar, manipulierbar • materiell, aus Komponenten & Rohstoffen • substanzbehaftet, mit physischer Substanz • beständig, haltbar, dauerhaft • bestellbar & lieferbar • vorproduzierbar & nicht konsumierbar • lagerbar & transportierbar • verkaufbar & kaufbar • übergebbar & übernehmbar • inventarisierbar & bilanzierbar • besitzbar & verlierbar • bedienbar & nutzbar • pflegbar & wartbar • reparierbar & zerstörbar • rückgebbar & rücknehmbar • intangibel, unberührbar, unmanipulierbar • immateriell, keine Bestandteile & Rohstoffe • substanzlos, physisch & logisch • flüchtig, vorübergehend, vergänglich • beauftragbar & abrufbar • erbringbar & simultan konsumierbar • nicht lagerbar & nicht transportierbar • nicht verkaufbar & nicht kaufbar • nicht übergebbar & nicht übernehmbar • nicht inventarisierbar & nicht bilanzierbar • nicht besitzbar & nicht verlierbar • nicht bedienbar & nicht nutzbar • nicht pflegbar & nicht wartbar • nicht reparierbar & nicht zerstörbar • nicht rückgebbar & nicht rücknehmbar Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  64. 64. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Termini – Fundament, Service-Begriff & Definition 64 Elemente Ausprägung Merkmale, Ausrichtung Service- Definition Ein Service ist ein Bündel von einmalig konsumierbaren & flüch- tigen Nutzeffekten • einfach & schlüssig • allgemeingültig & vollständig, • eindeutig & konsistent Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  65. 65. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Termini – Service-Charakteristika, Aufzählung & Merkmale 65 Elemente Ausprägung Merkmale, Ausrichtung Service- Charakteristika • Intangibilität & Immaterialität, • Substanzlosigkeit & Flüchtigkeit • unausweichlich • unabänderlich Service- Definition Ein Service ist ein Bündel von einmalig konsumierbaren & flüchtigen Nutzeffekten • einfach & schlüssig • allgemeingültig & vollständig, • eindeutig & konsistent Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  66. 66. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Termini – Service-Identifikatoren, Aufzählung & Merkmale 66 Elemente Ausprägung Merkmale, Ausrichtung 3 generische Service- Identifikatoren 1. Service-Konsument 2. Service-Objekt 3. Service-spezifischer Nutzeffekt • präzise & prägnante Identifikation für erforderlichen Service-Typ • aus Sicht & Wahrnehmung von adressierten Service-Konsumenten Service- Charakteristika • Intangibilität & Immaterialität, • Substanzlosigkeit & Flüchtigkeit • unausweichlich • unabänderlich Service- Definition Ein Service ist ein Bündel von einmalig konsumierbaren & flüchtigen Nutzeffekten • einfach & schlüssig • allgemeingültig & vollständig, • eindeutig & konsistent Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  67. 67. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Termini – Nutzeffekt, Bindeglied & Service-Typ 67 ist Bindeglied zwischen … präziser Service-Identifikation … … eindeutiger Service-Spezifikation … … eines erforderlichen Service-Typs. wird simultan konsumiert … vom Service-Konsumenten, … … während er bewerkstelligt wird … … an dessen Service-Objekt. wird exklusiv bewerkstelligt ... für einen Service-Konsumenten … … auf seinen expliziten Service-Abruf … an seinem Service-Objekt. primärer Service-Identifikator … neben Service-Konsument … … und Service-Objekt … … jeweils für einen Service-Typ. ist Essenz, Wesen eines Service • konstitutives Service-Merkmal • Kern der Service-Definition Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  68. 68. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Termini – Definition, Identifikation & Spezifikation 68 Definition = Bestimmung eines Begriffs Identifikation = Feststellung der Identität Spezifikation = Beschreibung von Qualität wesentliches Merkmal (quiddity = Washeit) unwesentliche Merkmale (quality = Wieheit) Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  69. 69. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Termini – Service-Charakteristika, - Identifikatoren & -Qualifikatoren 69 Elemente Ausprägung Merkmale, Ausrichtung 12 Standard- Service- Attribute (12 generische Service- Qualifikatoren) 1. Service-Konsumentennutzen 2. Service-spezifische funktionale Parameter 3. Service-Erbringungspunkte 4. Service-Konsumentenanzahl 5. Service-Erbringungsbereitschaftszeiten 6. Service-Konsumenten-Support-Zeiten 7. Service-Konsumenten-Support-Sprachen 8. Service-Erfüllungsmindestquote 9. Service-Beeinträchtigungsdauer 10. Service-Erbringungsdauer 11. Service-Erbringungseinheit 12. Service-Erbringungspreis • eindeutige & vollständige Service- Spezifikation auf 2 DIN-A4-Seiten • gemäß Erfordernissen & Erwartungen von adressierten Service-Konsumenten • verschiedene Service Levels möglich • in Begriffen & Formulierungen von adressierten Service-Konsumenten • Service-Attribute erfüllen MECE-Regel (Mutually Exclusive & Collectively Exhaustive) 3 generische Service- Identifikatoren 1. Service-Konsument 2. Service-Objekt 3. Service-spezifischer Nutzeffekt • präzise & prägnante Identifikation für erforderlichen Service-Typ • aus Sicht & Wahrnehmung von adressierten Service-Konsumenten Service- Charakteristika • Intangibilität & Immaterialität, • Substanzlosigkeit & Flüchtigkeit • unausweichlich • unabänderlich Service- Definition Ein Service ist ein Bündel von einmalig konsumierbaren & flüchtigen Nutzeffekten • einfach & schlüssig • allgemeingültig & vollständig, • eindeutig & konsistent Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  70. 70. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Termini – Kontrastierung, Produkt-  Service-Typbeschreibung 70 Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov Elemente Produktkategorien, -typen & -exemplare Service-Kategorien, -Typen & Services allgemein- gültige Qualifikatoren • Beschaffenheitsmerkmale • Ausstattungsmerkmale • Leistungsmerkmale 1. Service-Konsumentennutzen 2. Service-spezifische funktionale Parameter 3. Service-Erbringungspunkte 4. Service-Konsumentenanzahl 5. Service-Erbringungsbereitschaftszeiten 6. Service-Konsumenten-Support-Zeiten 7. Service-Konsumenten-Support-Sprachen 8. Service-Erfüllungsmindestquote 9. Service-Beeinträchtigungsdauer 10. Service-Erbringungsdauer 11. Service-Erbringungseinheit 12. Service-Erbringungspreis allgemein- gültige Identifikatoren • die wesensbestimmende Funktion 1. Service-Konsument 2. Service-Objekt 3. Service-spezifischer Nutzeffekt Charakteristika • Tangibilität & Materialität • Substanzhaftigkeit & Beständigkeit • Intangibilität & Immaterialität • Substanzlosigkeit & Flüchtigkeit allgemein- gültige Begriffs- definition Ein Produkt ist ein Bündel von wiederholt ausführbaren & beständigen Funktionen. Ein Service ist ein Bündel von einmalig konsumierbaren & flüchtigen Nutzeffekten
  71. 71. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Termini – Nutzeffekt, Gesamtübersicht & Teilaspekte 71 ist Bindeglied zwischen … präziser Service-Identifikation … … eindeutiger Service-Spezifikation … … eines erforderlichen Service-Typs. wird simultan konsumiert … vom Service-Konsumenten, … … während er bewerkstelligt wird … … an dessen Service-Objekt. wird exklusiv bewerkstelligt …. für einen Service-Konsumenten … … auf seinen expliziten Service-Abruf … an seinem Service-Objekt. primärer Service-Identifikator … neben Service-Konsument … … und Service-Objekt … … jeweils für einen Service-Typ. ist Essenz, Wesen eines Service • konstitutives Service-Merkmal • Kern der Service-Definition Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  72. 72. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Termini – Abgrenzung, Produktpreis  Servuktionspreis 72 Produktpreis Servuktionspreis Bezugseinheit Bezugseinheit = Produktexemplar eines Produkttyps = Service-Erbringungseinheit eines Service-Typs Produktpreisbewertung Servuktionspreisbewertung = Produktpreis zu Produktqualität = Servuktionspreis zu Servuktionsqualität Produktqualifikatoren Service-Qualifikatoren = Beschaffenheit, Ausstattung, Leistung = 12 Standard-Service-Attribute Produktidentifikator Service-Identifikatoren = die wesensbestimmende Funktion = S.-Konsument, S.-Objekt & s.-spez. Nutzeffekt Produktangebot Servuktionsangebot = eindeutige & vollständige Produktspezifikation = eindeutige & vollständige Service-Spezifikation Produkttrilemma Service-Trilemma = Produktqualität, Verkaufspreis & Stückkosten = Servuktionsqualität, ~preis & ~kosten Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  73. 73. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Termini – Abgrenzung, Produktion  Servuktion 73 Produktion Servuktion Produktion = Sachgutfertigung Servuktion = Service-Erbringung = Konstruierung & serielle Herstellung = Konzipierung & einzelne Bewerkstelligung Produktionsumgebung = Fabrik Servuktionsumgebung = Servicescape = Fertigungsanlagen & Maschinen = Service-Kulissen & Servuktiossysteme Produktionsfaktoren Servuktionsfaktoren = Arbeit, Kapital, Boden, Wissen = Servuktionssysteme bzw. Service-Akteure Produktionskapazität Servuktionskapazität = mögl. Anzahl Produktexemplare pro Zeit = mögl. Anzahl Service-Erbringungen pro Zeit Produktivität = Produktionseffizienz Servuktivität = Servuktionseffizienz = Aufwandseffizienz für Sachgutfertigung = Aufwandseffizienz für Service-Erbringung Produktionskosten Servuktionskosten = Aufwand für Fertigung Sachgutexemplare = Aufwand für Erbringung einzelner Services Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  74. 74. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Termini – Abgrenzung, Produktkosten  Servuktionskosten 74 Produktkosten / Stückkosten Servuktionskosten Bezugseinheit Bezugseinheit = Produktexemplar/Stück eines Produkttyps = Service-Erbringungseinheit eines Service-Typs Voraussetzung Voraussetzung = Produkttyp ist identifiziert & spezifiziert = Service-Typ ist identifiziert & spezifiziert Grundlagen für Ermittlung Grundlagen für Ermittlung = Stückliste, Montageplan, Montageaufwand = Service Contribution Map & Service-Drehbuch Optimierung Optimierung = Montageaufwand, Kosten für Teilfabrikate = Servuktionsaufwand, Kosten für S.-Beiträge Verwendung, kurzfristig Verwendung, kurzfristig = Bestimmung Uuntergrenze für Stückpreis = Bestimmung Untergrenze für Servuktionspreis Verwendung, langfristig Verwendung, langfristig = Produktions-Controlling & -Ertragsrechnung = Servuktions-Controlling & -Ertragsrechnung Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  75. 75. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Termini – Abgrenzung, Produzent & Merkmale 75 Produzent = Sachguthersteller Servuzent = Service Provider Adressaten Adressaten = Produktbenutzer bei Produktkunden = Service-Konsumenten bei Service-Kunden Angebot Angebot = Verkauf von Produkten bestimmter Typen = Erbringung von Services bestimmter Typen Angebotspräsentation Angebotspräsentation = Produktkatalog, Warenhaus, Verkaufsstand, … = Service-Katalog bzw. Servuktionsangebot/e Angebotsumsetzung Angebotsumsetzung = Bestellung/Kaufvertrag für Produktexemplar/e = Service-Erbringungsvertrag für Service-Typ Auftraggeberaktivitäten Auftraggeberaktivitäten = Bezahlung & Übernahme Produktexemplar/e = Beauftragung & Bezahlung Service-Erbringung Adressatenverhalten Adressatenverhalten = Benutzung Produktexemplar bei Bedarf = Abruf einzelner Services bei Bedarf Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  76. 76. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Termini – Abgrenzung, Produzent  Servuzent 76 Produzent = Sachguthersteller Servuzent = Service Provider Adressaten Adressaten = Produktbenutzer bei Produktkunden = Service-Konsumenten bei Service-Kunden Angebot Angebot = Verkauf von Produkten bestimmter Typen = Erbringung von Services bestimmter Typen Angebotspräsentation Angebotspräsentation = Produktkatalog, Warenhaus, Verkaufsstand, … = Service-Katalog bzw. Servuktionsangebot/e Angebotsumsetzung Angebotsumsetzung = Bestellung/Kaufvertrag für Produktexemplar/e = Service-Erbringungsvertrag für Service-Typ Auftraggeberaktivitäten Auftraggeberaktivitäten = Bezahlung & Übernahme Produktexemplar/e = Beauftragung & Bezahlung Service-Erbringung Adressatenverhalten Adressatenverhalten = Benutzung Produktexemplar bei Bedarf = Abruf einzelner Services bei Bedarf Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  77. 77. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Termini – Abgrenzung, Produktionsprozess  Servuktionsprozess 77 Produktionsprozess Servuktionsprozess Produzent = Sachguthersteller Service-Konsument = Produkttyp, Stückliste & Fertigungsplan = Service-Erbringungsbedarf & Service-Typ Produktionsstandort = Fabrikgelände Service-Erbringungspunkt = Standort der Fertigungsanlagen & Maschinen = Standort für & bei explizitem Service-Abruf Produktkomponenten Service-Objekt = Baugruppen, Komponenten & Einzelteile = Übergabe in Service-Erbringungsumgebung Produktionsdurchlauf Servuktionsdurchlauf = Montage aller Bestandteile Produktexemplar = Bewerkstelligg Nutzeffekt & S.-Konsumierung Produktionsnachlauf Servuktionsnachlauf = Qualitätsprüfung & (Zwischen-)Lagerung = S.-Konsument führt anstehende Aktivität aus Produktionsergebnis Servuktionsergebnis = funktionstüchtiges Produktexemplar = Zustand Service-Objekt gezielt geändert Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  78. 78. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Termini – Abgrenzung, Produktivität  Servuktivität 78 Produktivität Servuktivität Kennzahl Kennzahl = Messung & Bezifferung Produktionseffizienz = Messung & Bezifferung Servuktionseffizienz Verhältniszahl Verhältniszahl = hergestellte Produkte zu Produktionsaufwand = erbrachte Services zu Servuktionsaufwand Formel Formel = Ausbringungsmenge zu Einsatzmenge = Erbringungsmenge zu Erbringungsaufwand Untergliederung Untergliederung = Arbeits-, Maschinen-, Materialproduktivität = Arbeits- bzw. Systemeffizenz Grenzproduktivität Grenzproduktivität = mehr Einsatzmenge  mehr Produktexemplare = mehr Erbringungsaufwand  mehr Services Grundlage Grundlage = Rationalprinzip: effiziente Ressourcennutzung = Rationalprinzip: effiziente Ressourcennutzung Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  79. 79. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Termini – Abgrenzung, System Mgmt  Servuktions-Mgmt 79 (IT) System Management (ICTility) Service Providing Mgmt Adressaten = Systembenutzer Adressaten = Service-Konsumenten = Systemfunktionen & Funktionsbetätigungen = Service-Abrufe & Service-Konsumierungen Auftraggeber = Systemkunde Auftraggeber = Service-Kunde = Systembenutzer & Systemtyp = Service-Konsumenten & Service-Typ/en Auftragnehmer = Systemmanager Auftragnehmer = Service Provider = Systemkatalog & Systemmanagementangebote = Service-Katalog & S.-Erbringungsangebote Auftragsinhalt = Systembetrieb Auftragsinhalt = Service-Erbringung = Systembetrieb, -mgmt, -wartung & -pflege = jeweils an abrufende Service-Konsumenten Auftragsform = System Mgmt Agreemt. Auftragsform = S. Providing Agreement = Systemfunktionalität & -betriebsqualität = Service-Erbringungsqualität & -preis Auftragsabrechnung = Systembetrieb Auftragsabrechnung = Service-Mengen = Systemtyp/en & Systembetriebsstunden = Service-Typ/en & konsumierte S.-Mengen Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  80. 80. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Termini – Abgrenzung, Produktionstiefe  Servuktionstiefe 80 Produktionstiefe Servuktionstiefe Eigenfertigungsanteil Eigenerbringungsanteil bei einem Produzenten für einen Produkttyp bei einem Service Provider für einen Service-Typ Produktion = Sachgutfertigung Servuktion = Service-Erbringung = Montage Produktexemplare eines Produkttyps Bewerkstelligung Services eines Service-Typs Produktionstiefe = Fertigungstiefe Servuktionstiefe = S.-Erbringungstiefe = Anteil selbst produzierter Teilfabrikate = selbst eingespeiste Service-Beitragstypen Fertigungstiefe in Prozent Service-Erbringungstiefe in Prozent = (Eigenfertigung x 100) ./. gesamte Fertigung = (Eigeneinspeisung x 100) ./. alle erforderliche Service-Beitragstypen = (Eigenfertigung x 100) ./. (Eigenfertigung + Fremdbezug) = (Eigeneinspeisung x 100) ./. (Eigeneinspeisung + Fremdeinspeisung) = (Eigenfertigung x 100) ./. (selbst- & fremdgefertigte Teilfabrikate = (Eigeneinspeisung x 100) ./. (selbst- & fremd eingespeiste Service-Beiträge Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  81. 81. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Termini – Abgrenzung, Produktions-  Servuktions-Umgebung 81 Produktionsumgebung Servuktionsumgebung • liegt fernab von Produktbenutzern an Produk- tionsstandorten der Produzenten • beginnt an den Service-Erbringungspunk- ten, wo Service-Konsumenten Services abrufen • umfasst alle produktionsrelevanten Systeme & Sachgüter, Ressourcen & Hilfsmittel, die ein- gesetzt/verwendet werden, um Produkt- exemplare zu fertigen • umfasst alle servuktionsrelevanten Systeme & Sachgüter, Ressourcen & Hilfsmittel, die ein- gesetzt/verwendet werden, um explizit abge- rufene Services zu erbringen • externe Firmen liefern fertige Teilfabrikate in die Produktionsumgebung, damit sie zu Endfa- brikaten montiert werden • externe Firmen speisen Service-Beiträge be- stimmter Typen spezifikationsgemäß ein, damit sie zu abgerufenen Services aggregiert werden • fertiggestellte Produktexemplare werden aus der Produktionsumgebung genommen, um sie zu verteilen & zu verkaufen • Service-Konsumenten übergeben bei Service- Abrufen jeweils ihre Service-Objekte in die Servuktionsumgebung • Produzenten müssen Produktionsumgebungen gezielt einrichten & aktiv aufrecht erhalten, ohne dass sie Produktbenutzer integrieren müssen • Service Provider müssen Servuktionsumgebun- gen gezielt einrichten & aktiv aufrecht erhalten, wobei sie abrufende Service-Konsumenten in diese Umgebungen integrieren müssen Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  82. 82. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Termini – Abgrenzung, Produktionssysteme & Behandlung 82 Produktionssysteme Servuktionssysteme • technische Anlagen & Maschinen, Systeme & Geräte, mit deren Hilfe Produktexemplare präzise identifizierter & eindeutig spezifizierter Produkttypen hergestellt werden • technische Anlagen & Maschinen, Systeme & Geräte, mit deren Hilfe explizit abgerufene, ein- zelne Services präzise identifizierter & eindeu- tig spezifizierter Service-Typen erbracht wdn • Produktionssysteme werden von Produzenten • geplant & entworfen • budgetiert & finanziert • beschafft & vereinnahmt • installiert & konfiguriert • administriert & dokumentiert • aktiviert & operiert • überwacht & gemanagt • gepflegt & gewartet • Servuktionssysteme werden von S. Providern • geplant & entworfen • budgetiert & finanziert • beschafft & vereinnahmt • installiert & konfiguriert • administriert & dokumentiert • aktiviert & operiert • überwacht & gemanagt • gepflegt & gewartet • Aufwendungen (TotEx = CapEx + OpEx) für Produktionssysteme refinanzieren Produzen- ten aus den Produktumsätzen für verkaufte Pro- duktexemplare • Aufwendungen (TotEx = CapEx + OpEx) für Servuktionssysteme refinanzieren Service Pro- vider aus den Servuktionsumsätzen für erbrach- .te & konsumierte Mengen einzelner Services Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  83. 83. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Termini – Abgrenzung, Produktions-  Servuktions-Systeme 83 Produktionssysteme Servuktionssysteme • technische Anlagen & Maschinen, Systeme & Geräte, mit deren Hilfe Produktexemplare präzise identifizierter & eindeutig spezifizierter Produkttypen hergestellt werden • technische Anlagen & Maschinen, Systeme & Geräte, mit deren Hilfe explizit abgerufene, ein- zelne Services präzise identifizierter & eindeu- tig spezifizierter Service-Typen erbracht wdn • Produktionssysteme werden von Produzenten • geplant & entworfen • budgetiert & finanziert • beschafft & vereinnahmt • installiert & konfiguriert • administriert & dokumentiert • aktiviert & operiert • überwacht & gemanagt • gepflegt & gewartet • Servuktionssysteme werden von S. Providern • geplant & entworfen • budgetiert & finanziert • beschafft & vereinnahmt • installiert & konfiguriert • administriert & dokumentiert • aktiviert & operiert • überwacht & gemanagt • gepflegt & gewartet • Aufwendungen (TotEx = CapEx + OpEx) für Produktionssysteme refinanzieren Produzen- ten aus den Produktumsätzen für verkaufte Pro- duktexemplare • Aufwendungen (TotEx = CapEx + OpEx) für Servuktionssysteme refinanzieren Service Pro- vider aus den Servuktionsumsätzen für erbrach- .te & konsumierte Mengen einzelner Services Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  84. 84. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Termini – Abgrenzg, Produktionsfaktoren  Servuktionsfaktoren 84 Produktionsfaktoren Servuktionsfaktoren Beschreibung Beschreibung = Werkstoffe, Betriebsmittel & Ausführung = Servuktionssysteme, Sachgüter & S.-Akteure Herkunft Herkunft = von Produzent & von Zulieferern = von Service Provider & von Service Feedern Einsatzziel Einsatzziel = Produktionsbereitschaft & -kapazität = Servuktionsbereitschaft & -kapazität Verwendung Verwendung = für Herstellung von Produktexemplaren = für Zustandsänderungen an Service-Objekten Verwendungsergebnisse Verwendungsergebnisse = fertiggestellte Produktexemplare = geänderte Zustände von Service-Objekten Einsatzaufwand Einsatzaufwand = Reinigung & Pflege, Wartung & Reparatur = Reinigung & Pflege, Wartung & Reparatur Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  85. 85. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Termini – Abgrenzg, Produktions-  Servuktionsbereitschaft 85 Produktionsbereitschaft Servuktionsbereitschaft Ziel Ziel = Herstellung von Erzeugnissen auf Lager = Erbringung von Services an S.-Konsumenten Grundlagen Grundlagen = Produktspezifikation, Montageplan = Service-Spezifikation, Service-Konzept Verantwortlicher Verantwortlicher = Produzent = Servuzent Input Input = Teilprodukte, Einzelteile, Hilfsmittel = Service-Objekte von Service-Konsumenten Standort Standort = Fabrik, Werkstatt = Aufenthaltsorte der Service-Konsumenten Ressourcen Ressourcen = Produktionssysteme, Montagearbeiter = Servuktionssysteme, Service-Akteure Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  86. 86. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Termini – Begriffsfelder, Service-Begriff  Sachgutbegriffe 86 Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  87. 87. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Termini – Delivery, Service Delivery  System Delivery 87 Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  88. 88. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Termini – Qualitätsstufen, Service Level  System Level 88 Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  89. 89. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Termini – Hauptrollen, Service Provider & Service Supplier 89 Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  90. 90. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Termini – Bereitschaft, Servuktion  System 90 Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  91. 91. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Termini – Kapazität, Servuktion & System 91 Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  92. 92. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Termini – Bewerkstelligung, Service-Erbringung  System-Rollout 92 Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  93. 93. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Termini – Abrufe, Service-Abruf  Systemaufruf 93 Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  94. 94. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Termini – Service-Erbringung, Dauer & Einheit 94 Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  95. 95. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Termini – Service, Begriffsdefinition & Beispiele 95 Service Bündel von einmalig konsumierbaren & flüchtigen Nutzeffekten • wird einem berechtigten Service-Konsumenten auf seinen expliziten Service-Abruf hin explizit erbracht • gehört zu einem bestimmten Service-Typ, z.B. • ICTility Service (= ICT-systembasierender Utility Service) • eMailing Service (= eMail-Zustellungs-Service) • Briefzustellungs-Service • PKW-basierender Personenbeförderungs-Service Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | ExtrovC
  96. 96. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Termini – Service, Service-Begriff & Service-Typ 96 Service Bündel von einmalig konsumierbaren & flüchtigen Nutzeffekten • wird einem berechtigten Service-Konsumenten auf seinen expliziten Service-Abruf hin explizit erbracht • gehört zu einem bestimmten Service-Typ, z.B. • ICTility Service (= ICT-systembasierender Utility Service) • eMailing Service (= eMail-Zustellungs-Service) • Briefzustellungs-Service • PKW-basierender Personenbeförderungs-Service Service-Typ Services mit den gleichen 3 Service-Identifikatoren • wird präzise & prägnant an Hand seiner 3 wesensbestimmen- den Service-Identifikatoren 1. Service-Konsument 2. Service-Objekt 3. Service-spezifischer Nutzeffekt s. Konzeptpapier 'Service-Identifizierung - Service-Typ & We- sensmerkmale'‘ Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov
  97. 97. ServicEducation - GrundlagenSeminar 10 (GS10) Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Service-Termini – Begriffsklärung, Service-Konsument & Hauptrolle 97 Service-Konsument Rolle oder Instanz, die jeweils einzelne Services explizit abruft & simultan zu deren Erbringungen konsumiert Grundsätzlich zwei verschiedene Kategorien • menschliche Service-Konsumenten, z.B. Sachbearbeiter • systemtechnische Instanz, z.B. DNS-Client Beide Typen von Service-Konsumenten sind • Besitzer von Service-Objekt/en • Auslöser & Adressat jeglicher Service-Erbringung • erfolgskritischer Faktor für jede einzelne Service- Erbringung & für jede service-basierende Wertschöpfung Intro | Service-Begriff | Service-Termini | Identifizierung | Konsument | Objekt | Nutzeffekt | Konsumentennutzen | Bindeglied | Beispiele | Extrov

×