O slideshow foi denunciado.
Utilizamos seu perfil e dados de atividades no LinkedIn para personalizar e exibir anúncios mais relevantes. Altere suas preferências de anúncios quando desejar.

Einzigartige Grafiken gestalten mit PowerPoint

233 visualizações

Publicada em

Auszüge aus dem Buch "Einzigartige Grafiken gestalten mit PowerPoint: Kreative Ideen schnell und einfach umsetzen" von Anosh Soltani. O'Reilly, 2018

PowerPoint kennt jeder, hat jeder auf dem Rechner und bestimmt auch schon einige Male für Präsentationen genutzt. Doch wussten Sie, dass Sie damit auch ganz einfach Grafiken gestalten können? Nicht nur Rechtecke, Pfeile und Diagramme kann man mit PowerPoint erstellen, sondern auch Personen, Gebrauchsgegenstände oder gar Flugzeuge bis hin zu komplexen Szenen mit Hintergrund und Ambiente. Wie das geht, zeigt Ihnen Grafikdesigner Anosh Soltani in diesem Buch. Dabei hält er sich immer an den Leitsatz: »Die Welt besteht aus Grundformen.«

Wie Sie aus diesen von einfachen Silhouetten bis zum Eiffelturm alle erdenklichen Figuren erstellen können, bringt Anosh Soltani Ihnen anhand von einfachen Schritt-für-Schritt-Anleitungen mit vielen Abbildungen, Beispielen und Übungen sowie wertvollen Praxistipps bei. Die dabei erlernten Techniken können Sie auch in Illustrator und Co. anwenden. So visualisieren Sie schon bald ohne Vorkenntnisse Ihre kreativen Ideen in ganz eigenen, individuellen Grafiken, mit denen Sie Kunden und Kollegen überzeugen.

Publicada em: Design
  • Seja o primeiro a comentar

  • Seja a primeira pessoa a gostar disto

Einzigartige Grafiken gestalten mit PowerPoint

  1. 1. v Inhalt Danksagung ix Vorwort 1 1 Einleitung 5 1.1 Was erwartet Sie in diesem Buch?.......................................................... 7 1.2 Wie ist das Buch aufgebaut?................................................................ 11 2 Basiswissen 17 2.1 Die Welt besteht aus Grundformen........................................................ 19 2.2 Grundformen in PowerPoint ................................................................. 25 2.3 PowerPoint-Grundlagen....................................................................... 29 2.4 Objekte ausrichten.............................................................................. 35 3 Menschen visualisieren 51 4 Eigene Formen aus Grundformen entwickeln 61 4.1 Objekte vereinen................................................................................ 63 4.2 Formen subtrahieren............................................................................ 79 4.3 Schnittmengen bilden.......................................................................... 85 4.4 Kombinieren der Befehle Vereinigung und Subtrahieren........................... 93 Anosh Soltani, Einzigartige Grafiken gestalten mit PowerPoint, O’Reilly, ISBN 978-3-96009-060-1 D3kjd3Di38lk323nnm
  2. 2. vi Inhalt 5 Freihändig zeichnen 97 6 Formen verändern 107 6.1 Manipulieren einer Grundform........................................................... 109 6.2 Symmetrische Formen erstellen............................................................ 125 6.3 Asymmetrische Formen erstellen ......................................................... 137 6.4 Objekte nachzeichnen und freistellen.................................................. 141 7 Muster 157 7.1 Muster erkennen............................................................................... 159 7.2 Muster einsetzen............................................................................... 163 7.3 Beispiel: Der Zug.............................................................................. 169 7.4 Beispiel: Fensterreihen....................................................................... 177 7.5 Beispiel: Rotierende Elemente............................................................. 183 8 Kompositionen erstellen 193 8.1 Der Goldene Schnitt.......................................................................... 195 8.2 Die Drittel-Regel................................................................................ 199 8.3 Positionierung des Hauptmotivs........................................................... 205 8.4 Für Spannung in der Grafik sorgen..................................................... 207 8.5 Die richtige Anordnung von Elementen................................................ 217
  3. 3. viiInhalt 9 Eine eigene Farbpalette zusammenstellen 229 10 Licht und Schatten 249 10.1 Schatteneffekte einsetzen................................................................... 251 10.2 Lichteffekte einsetzen......................................................................... 269 Anhang A: Die Arbeitsumgebung personalisieren 277 3.1 Die Symbolleiste für den Schnellzugriff................................................. 278 3.2 Tastenkürzel...................................................................................... 286 Anhang B: Die Foliengröße ändern 289 Index 295 Anosh Soltani, Einzigartige Grafiken gestalten mit PowerPoint, O’Reilly, ISBN 978-3-96009-060-1
  4. 4. 151  Einleitung Anosh Soltani, Einzigartige Grafiken gestalten mit PowerPoint, O’Reilly, ISBN 978-3-96009-060-1 D3kjd3Di38lk323nnm
  5. 5. (...)
  6. 6. 292  Basiswissen 2.3 PowerPoint-Grundlagen Anosh Soltani, Einzigartige Grafiken gestalten mit PowerPoint, O’Reilly, ISBN 978-3-96009-060-1
  7. 7. 2  Basiswissen30 Formen zeichnen 2 3 Strg cmdoder 1 1 Wählen Sie eine Form, z. B. ein Rechteck, aus. Klicken Sie auf die Folie und ziehen Sie mit gedrückter Maustaste ein Rechteck. 2 Wenn Sie beim Zeichnen die (ª)-Taste festhalten, werden Höhe und Breite eines Objekts gleich lang. Aus einem Rechteck wird ein Quadrat und aus einem Oval ein Kreis. 3 Wenn Sie die (Strg)-Taste (bzw. (cmd)-Taste beim Mac) beim Zeichnen von ­Objekten festhalten, werden diese von der Mitte aus erstellt und nicht wie übli- cherweise von einem Eckpunkt.
  8. 8. 312  Basiswissen Formen ändern Es gibt mehrere Möglichkeiten, Formen zu ändern: Sie können ihre Größe verändern oder ihr Aussehen, sodass aus einer Form eine andere wird. Viele Formen haben einen oder mehrere Ziehpunkte (die gelben Punkte). Wenn Sie an diesen Punkten ziehen, ändert sich die Form eines ­Objekts. Aus einem Trapez wird so beispiels­weise ein Rechteck. Viele Formen haben einen oder mehrere Ziehpunkte (die gelben Punkte). Wenn Sie an diesen Punkten ziehen, ändert sich die Form eines Objektes. Aus einem Trapez wird so beispielsweise ein Rechteck. Das Aussehen einer Form ändern Viele Formen haben einen oder mehrere gelbe Punkte. Wenn Sie an diesen Punkten ziehen, ändert sich die Form eines Objekts. Aus einem Trapez wird so beispielsweise ein Rechteck. Anosh Soltani, Einzigartige Grafiken gestalten mit PowerPoint, O’Reilly, ISBN 978-3-96009-060-1
  9. 9. 2  Basiswissen32 Die Größe einer Form ändern Sie wie folgt: 1 Klicken Sie auf die Form, die Sie ändern möchten. In diesem Beispiel arbeite ich mit einem Trapez. Am Rahmen der Form erscheinen acht weiße Punkte. 2 Wenn Sie den Mauszeiger auf einen der Punkte richten, erscheint ein doppel- ter Pfeil. Klicken Sie jetzt auf den Punkt, halten Sie die Maustaste gedrückt und ziehen Sie den Punkt, um die Form zu verändern. 3 Ziehen Sie an den Eckpunkten und halten Sie die (ª)-Taste fest, bleiben die Objektproportionen erhalten. 4 Halten Sie beim Ziehen die (Strg)-Taste fest, skaliert sich das Objekt von der Mitte aus. Die Position des Mittelpunkts bleibt unverändert.
  10. 10. 1 3 2 4 Strg cmd oder Anosh Soltani, Einzigartige Grafiken gestalten mit PowerPoint, O’Reilly, ISBN 978-3-96009-060-1
  11. 11. (...)
  12. 12. 513  Menschen visualisieren 3 Menschen visualisieren Anosh Soltani, Einzigartige Grafiken gestalten mit PowerPoint, O’Reilly, ISBN 978-3-96009-060-1
  13. 13. 52 3  Menschen visualisieren Auf den folgenden Seiten zeige ich Ihnen, wie Sie aus den Grundformen Kreis, Rechteck und Rechteck mit abgerundeten Ecken eine menschliche Figur zeichnen können. Benutzte Grundformen Zu erstellende Figur
  14. 14. 533  Menschen visualisieren PowerPoint legt abhängig von der Formgröße einen automatischen Radius für die abgerundeten Ecken fest. Diesen Radius können Sie jedoch einfach anpassen: Die Rundung der abgerundeten Ecken anpassen Klicken Sie auf das Objekt, dessen Ecken Sie anpassen möchten. 1 Bewegen Sie den gelben Punkt. Alle Ecken passen sich entsprechend an. 2 PowerPoint legt abhängig von der Form- größe einen automatischen Radius für die abgerundeten Ecken fest. Diesen Radius können Sie jedoch einfach anpassen: Klicken Sie auf das Objekt, dessen Ecken Sie anpassen möchten. Bewegen Sie den gelben Punkt. Alle Ecken passen sich entsprechend an. Anosh Soltani, Einzigartige Grafiken gestalten mit PowerPoint, O’Reilly, ISBN 978-3-96009-060-1
  15. 15. 54 3  Menschen visualisieren 1 Zeichnen Sie ein Rechteck mit abgerundeten Ecken für den Schulterbereich. 2 Kopieren Sie dieses für den Arm und drehen Sie es um 90 Grad. Machen Sie es etwas schmaler. 3 Machen Sie eine weitere Kopie davon. 4 Positionieren Sie diese rechts und links vom Schulterbereich. 5 Zeichnen Sie für den Körper erneut ein Rechteck. 6 Zeichnen Sie den Kopf mit einem Kreis.
  16. 16. 1 4 2 6 3 5 Anosh Soltani, Einzigartige Grafiken gestalten mit PowerPoint, O’Reilly, ISBN 978-3-96009-060-1
  17. 17. 56 3  Menschen visualisieren Für eine Krawatte zeichnen Sie ein Trapez und zwei Dreiecke und überlappen sie, wie in der Abbildung zu sehen. Sobald die Flächen eingefärbt sind, sind sie als ­Krawatte zu erkennen. Benutzte Grundformen Zu erstellende Figur
  18. 18. 573  Menschen visualisieren Um eine Figur mit Kleid zu erstellen, benutzen Sie die Figur aus dem vorherigen Beispiel und erweitern Sie sie mit zwei Rechtecken mit abgerundeten Ecken für die Beine. Das Kleid zeichnen Sie mit einem Trapez. Ziehen Sie an dem gelben Punkt, um die Form anzupassen. Benutzte Grundformen Zu erstellende Figur Anosh Soltani, Einzigartige Grafiken gestalten mit PowerPoint, O’Reilly, ISBN 978-3-96009-060-1
  19. 19. 58 3  Menschen visualisieren Für eine Figur mit Laptop benutzen Sie ebenfalls die erste Figur als Grundlage. Drehen Sie die Arme (siehe Infokasten auf der nächsten Seite), machen Sie zwei Kopien von ihnen und verkleinern Sie sie. Durch das Drehen der Arme werden sie angewinkelt. Zeichnen Sie für den Tisch und den Laptop Rechtecke und positionieren Sie sie vor der Figur. Benutzte Grundformen Zu erstellende Figur
  20. 20. 593  Menschen visualisieren Klicken Sie auf das Objekt, das Sie drehen möchten. Objekte drehen 1 oder Alt 15° Alt15° 2 Ziehen Sie den Drehpunkt in die gewünschte Richtung, in die Sie die Form drehen möchten. Wenn Sie die UMSCHALT-Taste gedrückt halten, dreht sich das Objekt in Schritten von jeweils 15 Grad. 15° 15° 3 Noch einfacher: Nutzen Sie die Tastenkombination ALT-Taste + eine Richtungstaste (Pfeil nach rechts oder links) und drehen so das Objekt um 15 Grad. Klicken Sie auf das Objekt, das Sie drehen möchten. Ziehen Sie den Drehpunkt in die gewünschte Richtung, in die Sie die Form drehen möchten. Wenn Sie die (ª)-Taste gedrückt halten, dreht sich das Objekt in Schritten von jeweils 15 Grad. Noch einfacher: Nutzen Sie die Tastenkombination (ALT)-Taste + eine Richtungstaste (Pfeil nach rechts oder links) und drehen Sie so das Objekt um 15 Grad. Anosh Soltani, Einzigartige Grafiken gestalten mit PowerPoint, O’Reilly, ISBN 978-3-96009-060-1
  21. 21. 4  60
  22. 22. (...) Anosh Soltani, Einzigartige Grafiken gestalten mit PowerPoint, O’Reilly, ISBN 978-3-96009-060-1
  23. 23. 734  Eigene Formen aus Grundformen entwickeln Beispiel: Das Flugzeug
  24. 24. 4  Eigene Formen aus Grundformen entwickeln74 1 Zeichnen Sie für den Rumpf des Flugzeugs einen Kreis, ein Trapez für die Trag- fläche sowie zwei weitere Kreise für die Triebwerke. 2 Durch Kopieren und Verkleinern der Tragfläche entstehen Höhenflosse und Seitenflosse (oben links), die Sie wie in der Abbildung positionieren. 3 Jetzt zeichnen Sie das Fahrwerk. Benutzen Sie zwei abgerundete Rechtecke für die Reifen und ein Rechteck für deren Verbindung. Nun werden die Reifen mit einem Rechteck an den Rumpf gebunden. Je nach Flugzeugtyp können Sie noch ein weiteres Fahrwerk unterhalb der Tragfläche anbringen. 4 Nachdem die Hälfte des Flugzeugs fertig ist, gruppieren und duplizieren Sie alle Bestandteile. Anschließend spiegeln Sie das Duplikat durch mit dem Befehl Horizontal spiegeln. 5 Fügen Sie die beiden Hälften dann so zusammen, dass die beiden Kreise des Rumpfes vollständig übereinanderliegen. Entfernen Sie einen der beiden Kreise für den Rumpf. 6 Bevor Sie die beiden Teile des Flugzeugs durch den Befehl Vereinigung verbin- den können, müssen Sie alle Gruppierungen aufheben, da bestehende Gruppie- rungen nicht vereinigt werden können. Markieren Sie alle Flugzeugteile und wählen Sie auf der Registerkarte Format in der Gruppe Formen einfügen → Formen zusammenführen die Funktion Vereini- gung aus. PowerPoint entfernt sämtliche Überlappungen, sodass nur der Umriss des Flugzeugs entsteht. Anosh Soltani, Einzigartige Grafiken gestalten mit PowerPoint, O’Reilly, ISBN 978-3-96009-060-1
  25. 25. 1 4 2 6 3 5 Erforderliche Grund- formen
  26. 26. 4  Eigene Formen aus Grundformen entwickeln76 Solange die Objekte gruppiert sind, können Sie die Befehle aus dem Menü Formen zusammenführen für diese Objekte nicht anwenden. Falls die Objekte mehrfach gruppiert sind, müssen sämtliche Gruppierungen vorher aufgehoben werden, bevor sie vereint werden können. Formen zusammenführen – Teil 2 Solange die Objekte gruppiert sind, können Sie die Befehle aus dem Menü Formen zusammenführen für diese Objekte nicht anwenden. Falls die Objekte mehrfach gruppiert sind, müssen sämtliche Gruppierungen vorher aufgehoben werden, bevor sie vereint werden können. Anosh Soltani, Einzigartige Grafiken gestalten mit PowerPoint, O’Reilly, ISBN 978-3-96009-060-1
  27. 27. 774  Eigene Formen aus Grundformen entwickeln
  28. 28. (...) Anosh Soltani, Einzigartige Grafiken gestalten mit PowerPoint, O’Reilly, ISBN 978-3-96009-060-1
  29. 29. 5  Freihändig zeichnen98 Es gibt Gegenstände oder Elemente, die man nicht aus Grundformen ableiten kann, z. B. Berge oder ein Segel für ein Segelboot. Für die Umsetzung dieser Ideen bietet PowerPoint verschiedene Werkzeuge, unter anderem Freihand und Kurven, an. Die Anwendung dieser Werkzeuge lernen Sie in diesem Kapitel.
  30. 30. 995  Freihändig zeichnen Marketing Statistik 60% 40% 20% 0% 80% Q1 Q2 Q3 Q4 Anosh Soltani, Einzigartige Grafiken gestalten mit PowerPoint, O’Reilly, ISBN 978-3-96009-060-1
  31. 31. (...)
  32. 32. 1236  Formen verändern Überfischung Bericht von FAO Fischfang180 MillionenTonnen 1950 2014 20 Fischbestände 0% 100% 1950 2014 Ca. 2 Millionen Fischfangschiffe Aus dem Meer Aquakulturen Anosh Soltani, Einzigartige Grafiken gestalten mit PowerPoint, O’Reilly, ISBN 978-3-96009-060-1
  33. 33. (...)
  34. 34. 6.4 Objekte nachzeichnen und freistellen Anosh Soltani, Einzigartige Grafiken gestalten mit PowerPoint, O’Reilly, ISBN 978-3-96009-060-1
  35. 35. 6  Formen verändern142 In diesem Kapitel lernen Sie, wie Sie schnell und effizient ein Bildelement (am ­Beispiel des Eiffelturms) nachzeichnen und vom Hintergrund freistellen.
  36. 36. 1436  Formen verändern Anosh Soltani, Einzigartige Grafiken gestalten mit PowerPoint, O’Reilly, ISBN 978-3-96009-060-1
  37. 37. 6  Formen verändern144 Wenn Sie Objekte aus der realen Welt zeichnen wollen, können Sie diese wahr- scheinlich nicht aus dem Kopf zeichnen. Egal, ob Sie einen Heißluftballon, eine ­Kirche oder den Eiffelturm darstellen wollen, es empfiehlt sich, eine Vorlage zur Hand zu nehmen. Das Nachzeichnen von einer Vorlage ist ein übliches Verfahren für jeden Designer. Man nimmt eine geeignete Vorlage, in der Regel ein Foto mit einem klaren Objekt oder Objekten, die sich nicht überlappen.
  38. 38. 1456  Formen verändern In diesem Bild ist der Turm durch den Aufnahmewinkel nicht symmetrisch, was aber für die weiteren Schritte unwichtig ist. Beim Erlernen der Technik ist es wichtig, sich auf das Wesentliche (die Form) zu konzentrieren, und nicht auf einzelne Details. Hier stellt sich die Frage, welche Grundform Sie für das Abbild verwenden sollen. Bei der Konzentration auf den Turm ohne die drei Ebenen und die Antenne ergibt sich als Antwort das Trapez. Erforderliche Grund- formen Anosh Soltani, Einzigartige Grafiken gestalten mit PowerPoint, O’Reilly, ISBN 978-3-96009-060-1
  39. 39. 6  Formen verändern146 1 Grenzen Sie zunächst den Turm mit einem Trapez ein. Nehmen Sie dabei für das Trapez keine Füllung. Wählen Sie für die Linie eine Farbe, die sich stark von den Farben des Bildes unterscheidet. Die Linienstärke muss dünn sein, um die Bilddetails nicht zu verdecken. In der Regel nehme ich eine Stärke kleiner als 1 Punkt. ½ Punkt funktioniert fast immer. Erforderliche Grund- formen
  40. 40. 1476  Formen verändern 2 Verwenden Sie zur Anpassung des Trapezes an die Form des Turmes das Gelernte aus dem Abschnitt 6.1, Manipulieren einer Grundform, und ziehen Sie an den Ziehpunkten, bis das Trapez die Form des Eiffelturms hat. Erforderliche Grund- formen Anosh Soltani, Einzigartige Grafiken gestalten mit PowerPoint, O’Reilly, ISBN 978-3-96009-060-1
  41. 41. 6  Formen verändern148 3 Nun sollen der Torbogen und der Hohlraum der über dem Torbogen liegenden Aussichtsplattform (Ebene 1) ausgeschnitten werden. 4 Benutzen Sie für den Torbogen den Kreis, für die Öffnung oberhalb der ersten Ebene das Trapez. Zentrieren Sie anschließend die drei Formen. Erforderliche Grund- formen
  42. 42. 1496  Formen verändern 5 Verwenden Sie dann den Befehl Formen zusammenführen und Formen subtrahieren. Bitte beachten Sie, bei dieser Technik zuerst die Hauptform (Turm) auszuwählen. ­Danach subtrahieren Sie die anderen beiden Grundformen (den Kreis und das ­kleine Trapez) nacheinander von der Hauptform. Erforderliche Grund- formen Anosh Soltani, Einzigartige Grafiken gestalten mit PowerPoint, O’Reilly, ISBN 978-3-96009-060-1
  43. 43. 6  Formen verändern150 Jetzt werden die drei Ebenen und die Antenne gezeichnet. 6 Benutzen Sie für die untere und die mittlere Ebene je ein Rechteck. 7 Verwenden Sie für die oberste Ebene ein Rechteck mit abgerundeten Ecken. 8 Für die Antenne wählen Sie ein Dreieck. 9 Zentrieren Sie anschließend die Elemente. Erforderliche Grund- formen
  44. 44. 1516  Formen verändern 10 Vereinen Sie die gelb markierten Objekte (insgesamt fünf Stück). Damit ist die Grafik des Eiffelturms erstellt. Nun gibt es zwei Möglichkeiten, um diese Zeichnung zu verwenden: als Beschnei- dungspfad oder Maske, um den Eiffelturm vom Hintergrund freizustellen, oder als eigenständige Grafik (gefüllt oder nur mit der Umrandung). Erforderliche Grund- formen Anosh Soltani, Einzigartige Grafiken gestalten mit PowerPoint, O’Reilly, ISBN 978-3-96009-060-1
  45. 45. 6  Formen verändern152 Für die Freistellung des Turms vom Hintergrund markieren Sie zunächst das Foto des Turms, danach markieren Sie die gelbe Umrandung. Mit dem Befehl Schnittmenge bilden können Sie den Turm freistellen. Nun ist der gesamte Hintergrund weg und der Eiffelturm steht frei. Abbildung Seite 151
  46. 46. 1536  Formen verändern Den Turm kann man beliebig einsetzen. Ob er auf ein T-Shirt kommt oder in einer Präsentation verwendet wird, ist Ihnen überlassen. Infografik: Einwohnerentwicklung von Paris 20301955 2014 6,8 Mio. 10,8 Mio. 11,8 Mio. Anosh Soltani, Einzigartige Grafiken gestalten mit PowerPoint, O’Reilly, ISBN 978-3-96009-060-1
  47. 47. 6  Formen verändern154 Nicht alle neu zu entwickelnden Formen können aus den Grundformen abgeleitet werden. Deshalb ist es hilfreich, sich vor der Gestaltung folgende Fragen zu stellen: • Gibt es eine Grundform, die ich mit wenig Aufwand so modifizieren kann, dass die gewünschte neue Form entsteht? • Muss ich mehrere Grundformen vereinen? • Muss ich eine Form von der anderen subtrahieren? Beantworten Sie die Fragen positiv, können Sie, wie oben beschrieben, starten. Wenn nicht, wählen Sie einen anderen Weg, nämlich den des freihändigen Zeichnens Eine neue Form muss geplant werden Nicht alle neu zu entwickelnden Formen können so einfach aus den Grundfor- men abge­leitet werden. Deshalb ist es hilfreich, sich vor der Gestaltung folgende Fragen zu stellen: • Gibt es eine Grundform, die ich mit wenig Aufwand so modifizieren kann, dass die gewünschte neue Form entsteht? • Muss ich mehrere Grundformen vereinen? • Muss ich eine Form von der anderen subtrahieren? Beantworten Sie die Fragen positiv, können Sie, wie oben beschrieben, starten. Wenn nicht, wählen Sie einen anderen Weg, nämlich den des freihändigen Zeichnens.
  48. 48. 1556  Formen verändern Beispiel: Ich habe den Eiffelturm als Grafik in meinem Bild Paris bei Nacht verwendet. Anosh Soltani, Einzigartige Grafiken gestalten mit PowerPoint, O’Reilly, ISBN 978-3-96009-060-1

×