O slideshow foi denunciado.
Utilizamos seu perfil e dados de atividades no LinkedIn para personalizar e exibir anúncios mais relevantes. Altere suas preferências de anúncios quando desejar.
Verwalten Sie Ihr Netzwerk intelligenter mit
OpManager v12
Netzwerkmanagement-Software
in 1
Was macht OpManager 12
so einzigartig?
Gesteigerte
Transparenz
Bessere Kontrolle
Netzwerk- und
Server-
Monitoring
Bandbrei...
1. Netzwerk-
management
Überwachen Sie mehr als
100 Leistungskennzahlen wie
CPU-Auslastung, Arbeitsspeicher,
Errors & Discards, Puffer-Statistik
e...
ADVANCED
Identifizieren Sie die Benutzer und
Anwendungen mit dem größten
Bandbreitenbedarf mithilfe von
NetFlow, sFlow, jF...
Erhalten Sie einen Überblick über
Ihren Netzwerkdatenverkehr
inklusive wichtigste Verbindungen,
Anwendungen und Protokolle...
Überwachen Sie die von privaten
mobilen Endgeräten (BYOD)
genutzte Bandbreite.
Überwachen Sie die
Bandbreitennutzung der A...
Erfassen, analysieren und
archivieren Sie Firewall-Logs
zentral.
Automatisieren Sie Compliance-
Audits mit Berichten für P...
Verwalten Sie Gerätekonfiguration-
en und Verlaufsdaten, vergleichen
Sie Versionen und laden Sie
Änderungen vom Web-Client...
Überprüfen Sie IPv4- und IPv6-
Subnetze auf verfügbare und
genutzte IP-Adressen.
Lassen Sie sich die vollständigen
Verlauf...
Ermitteln Sie regelmäßig, welche
Geräte mit welchem Switch-Port
verbunden sind.
Identifizieren Sie direkt in der GUI
den P...
2. Server-
Monitoring
Überwachen Sie die CPU-,
Arbeitsspeicher- und
Festplattenauslastung von
Windows- und Linux-Servern über
WMI und SNMP/CLI.
...
Überwachen Sie die Leistung von
Hosts und VMs über vCenter-APIs,
WMI und Xen-APIs.
Überwachen Sie Leistungs-
kennzahlen, w...
3. Fehler-
management
OpManager generiert Alarme und
Ereignisse zu gefundenen Fehlern.
Lassen Sie sich alle Alarme und
Ereignisse anhand des
Sch...
Erstellen Sie Benachrichtigungs-
profile, um zuständige
Teams/Administratoren zu
informieren.
Vorkonfigurierte Profile für...
Erhalten Sie verschiedene
stufenabhängige
Benachrichtigungen bei Fehlern
je nach erreichtem
Schwellenwert.
Klassifizierung...
Automatisieren Sie Workflows für
Fehlerbehebungsaktivitäten (First-
und Second-Level-Support) oder
häufige IT-Anfragen auf...
OpManager liest Traps und
Syslogs aus, um Fehler im
Netzwerk zu erkennen.
Erstellen Sie Filter, um Traps und
Syslogs mit I...
Nutzen Sie die enthaltenen
Diagnosewerkzeuge, um
zusätzliche Informationen zu
erhalten und Fehler zu
analysieren.
Führen S...
Tauschen Sie sich in einer
Facebook-ähnlichen Chat-
Umgebung mit Kollegen über IT-
Probleme aus.
Teilen Sie Artikel, Tipps...
4.
Visualisierung
Behalten Sie die Leistung Ihres
Netzwerks im Blick.
Mehr als 230 vorkonfigurierte
Widgets informieren Sie umfassend
über d...
Erstellen Sie logische
Darstellungen Ihres Netzwerks und
lassen Sie sich eine
Zusammenfassung der Leistung
anzeigen.
Snaps...
Stellen Sie Ihr Netzwerk mit
Google Maps in einer Karte dar.
Ergänzen Sie Längen- und
Breitenangaben zur geografisch
exakt...
Visualisieren Sie Ihre Layer-2-
Topologie.
Erkennen Sie Netzwerkgeräte über
Seed-Devices oder Core-Router.
Scannen Sie das...
Erstellen Sie schematische
Ansichten Ihres Rechenzentrums
mit nachgebildeten Racks und
installierten Geräten.
Überwachen S...
5. Berichte
OpManager enthält 108
vorkonfigurierte Leistungsberichte.
Terminieren und senden Sie
Berichte per E-Mail.
Erstellen Sie in...
6.
Bereitstellung
Installieren Sie OpManager in
weniger als 10 Minuten.
Im Bundle mit PQSQL-
Datenbank. Unterstützt zudem
MSSQL.
Keine zusät...
Erkennen Sie alle Geräte in Ihrem
Netzwerk per SNMP, CLI und WMI-
Protokoll.
Erkennen Sie bei Bedarf Interfaces
und angesc...
Konfigurieren Sie für neu
hinzugefügte Geräte automatisch
Monitoring-Ansichten und
Benachrichtigungsprofile.
Die Rule Engi...
Überwachen Sie Geräte effizient
mithilfe von Vorlagen.
OpManager enthält mehr als 1.100
Gerätevorlagen und 232 Interface-
...
Mit dem Assistenten können Sie
Konfigurationen für mehrere
Geräten gleichzeitig hinzufügen,
bearbeiten oder entfernen.
Der...
7. Weitere
Highlights
Enterprise Edition
für verteiltes
Monitoring
Überwachen Sie geografisch
verteilte Standorte mit Probe-
Central-Architektur...
Hoch skalierbar
Überwachen Sie 1 Mio.
Interfaces oder
50.000 Geräte über einen
einzigen Server.
Failover
Hochverfügbarkeit von
OpManager durch sofort
einsetzbaren zweiten
Server.
Mobile Apps
Kontrollieren Sie die
Leistung Ihrer IT zu jeder
Zeit von jedem Ort aus –
mit den mobilen Apps für
iOS und And...
Attraktiver
Preis
Erwerben Sie Lizenzen für
die Anzahl der Geräte, die
Sie verwalten möchten. Ab
ca. 570 Euro (595 Dollar)...
Vielen Dank für Ihre
Aufmerksamkeit.
sales-manageengine@micronova.de
Weitere Informationen unter
www.manageengine.de/opman...
Próximos SlideShares
Carregando em…5
×

Verwalten Sie Ihr Netzwerk intelligenter mit OpManager von ManageEngine

7.137 visualizações

Publicada em

Produktvorstellung und technischer Überblick über die Netzwerkmanagement-Software OpManager von ManageEngine

Publicada em: Software
  • Seja o primeiro a comentar

  • Seja a primeira pessoa a gostar disto

Verwalten Sie Ihr Netzwerk intelligenter mit OpManager von ManageEngine

  1. 1. Verwalten Sie Ihr Netzwerk intelligenter mit OpManager v12 Netzwerkmanagement-Software in 1
  2. 2. Was macht OpManager 12 so einzigartig? Gesteigerte Transparenz Bessere Kontrolle Netzwerk- und Server- Monitoring Bandbreiten- analyse Firewall- Protokoll- analyse Konfigurations- management IP-Adress- und Switch-Port- Management
  3. 3. 1. Netzwerk- management
  4. 4. Überwachen Sie mehr als 100 Leistungskennzahlen wie CPU-Auslastung, Arbeitsspeicher, Errors & Discards, Puffer-Statistik etc. Überwachen Sie Verfügbarkeit, Reaktionszeiten und Paketverluste von Geräten rund um die Uhr. Lassen Sie sich Port-Status und Konfigurationsänderungen anzeigen. Erstellen Sie Detailberichte zu den Leistungskennzahlen, um Trends zu analysieren. Vorkonfigurierte Vorlagen für mehr als 1.000 Netzwerkgeräte, u. a. von Cisco, Juniper, Palo Alto, Huawei, HP, Foundry, Aruba, Netgear und Nortel. Router-/Switch-Performance-Monitoring
  5. 5. ADVANCED Identifizieren Sie die Benutzer und Anwendungen mit dem größten Bandbreitenbedarf mithilfe von NetFlow, sFlow, jFlow, IP FIX usw. Wenden Sie QoS-Richtlinien an, um die Bandbreite für geschäfts- kritische Anwendungen zu steuern. BASIC Überwachen Sie Tx/Rx- Datenverkehr, Fehler, Abweisungen und Auslastung über SNMP. Aktivieren/deaktivieren Sie ein Interface zu Administrations- zwecken. Interface-Monitoring
  6. 6. Erhalten Sie einen Überblick über Ihren Netzwerkdatenverkehr inklusive wichtigste Verbindungen, Anwendungen und Protokolle sowie QoS gemäß Bandbreite. Erstellen Sie Detailberichte zu Anwendungen nach eingehendem (IN) und ausgehendem (OUT) Datenverkehr. Sehen Sie die wichtigsten Quellen und Ziele nach eingehendem (IN) und ausgehendem (OUT) Datenverkehr. Überwachen Sie die anwendungs- und datenverkehrsbezogene Bandbreite. Führen Sie forensische Netzwerkuntersuchungen und Sicherheitsanalysen durch. Bandbreiten-Monitoring
  7. 7. Überwachen Sie die von privaten mobilen Endgeräten (BYOD) genutzte Bandbreite. Überwachen Sie die Bandbreitennutzung der Apps, auf die Benutzer zugreifen. Ermitteln Sie die von Benutzern verwendeten Access-Points. Benutzerzentriertes Bandbreiten-Monitoring
  8. 8. Erfassen, analysieren und archivieren Sie Firewall-Logs zentral. Automatisieren Sie Compliance- Audits mit Berichten für PCI-DSS, ISO 27001, SANS etc. Verwalten Sie die Schatten-IT. Überwachen Sie alle Änderungen an Firewall-Konfigurationen. OpManager informiert Sie per E-Mail oder SMS. Verwalten Sie Firewall-Richtlinien zur Verbesserung von Leistung und Sicherung. Durchsuchen Sie Protokolldateien (Raw Log Files) und informieren Sie sich minutengenau über sicherheitsrelevante Aktivitäten. Firewall-Log-Management
  9. 9. Verwalten Sie Gerätekonfiguration- en und Verlaufsdaten, vergleichen Sie Versionen und laden Sie Änderungen vom Web-Client hoch. Lassen Sie sich per E-Mail und SMS über unerlaubte Konfigurations-änderungen informieren. Machen Sie fehlerhafte Konfigurationen rückgängig. Definieren Sie Richtlinien und überprüfen Sie Konfigurationen auf Compliance. Speichern Sie alle Gerätekonfigur- ationen in einem zentralen Repository. Alle Konfigurationen werden verschlüsselt in der Datenbank gespeichert. Konfigurationsmanagement
  10. 10. Überprüfen Sie IPv4- und IPv6- Subnetze auf verfügbare und genutzte IP-Adressen. Lassen Sie sich die vollständigen Verlaufsdaten zu einer IP-Adresse anzeigen – und sehen Sie, welchen Geräten die Adresse bisher zugewiesen war. Erhalten Sie Warnmeldungen, wenn u. a. der Status einer IP- Adresse geändert wird oder ein Reverse oder Forward DNS Lookup fehlschlägt. Terminieren Sie regelmäßige Überprüfungen per SNMP, Ping, DNS usw. IP-Addressmanagement
  11. 11. Ermitteln Sie regelmäßig, welche Geräte mit welchem Switch-Port verbunden sind. Identifizieren Sie direkt in der GUI den Port, an den ein Gerät angeschlossen ist. Informieren Sie sich über IP- Adressen, MAC-Adressen, VLAN, Status und Verfügbarkeit von Ports. Erhalten Sie Benachrichtigungen über Port-Statusänderungen. Sehen Sie alle mit einem Port verbundenen MAC-Adressen. Erzeugen Sie Berichte zu Nutzung, Geschwindigkeit und Typ eines Ports. Switch-Port-Management
  12. 12. 2. Server- Monitoring
  13. 13. Überwachen Sie die CPU-, Arbeitsspeicher- und Festplattenauslastung von Windows- und Linux-Servern über WMI und SNMP/CLI. Überwachen Sie Prozesse und Dienste von Windows sowie TCP- Dienste. Überwachen Sie Windows- Ereignisse mit einer Ereignis-ID. Überwachen Sie Dateien und Ordner sowie deren Größe, Vorhandensein, Anzahl und Änderungen. Vorkonfigurierte Monitoring- Ansichten für alle gängigen Server- Betriebssysteme. Windows-/Linux-Server-Monitoring
  14. 14. Überwachen Sie die Leistung von Hosts und VMs über vCenter-APIs, WMI und Xen-APIs. Überwachen Sie Leistungs- kennzahlen, wie CPU-Ready-Zeit, Memory Swap, Disk-I/O- Auslastung, Festplatten- Leseanfragen, Datenspeicher- Schreibanfragen sowie 50 weitere. Standardmäßige Unterstützung von vMotion, Live Migration und Xen Motion. Visualisieren Sie VM-Host- Beziehungen für eine bessere Übersicht. Kontrollieren Sie die VM- Ausbreitung. VMware-, Hyper-V- und Xen-Monitoring
  15. 15. 3. Fehler- management
  16. 16. OpManager generiert Alarme und Ereignisse zu gefundenen Fehlern. Lassen Sie sich alle Alarme und Ereignisse anhand des Schweregrades anzeigen. Erhalten Sie Benachrichtigungen per E-Mail und SMS. Nutzen Sie die Workflow- Automatisierung, um Fehler automatisch zu beseitigen. Bestätigen Sie Alarmmeldungen oder lassen Sie sie unbestätigt. Ergänzen Sie zusätzliche Informationen zu Alarmen. Eskalieren Sie Alarme, wenn sich die Ursache nicht kurzfristig beseitigen lässt. Alarme und Benachrichtigungen
  17. 17. Erstellen Sie Benachrichtigungs- profile, um zuständige Teams/Administratoren zu informieren. Vorkonfigurierte Profile für Alarme per E-Mail, SMS, „Log a Ticket“- Funktion usw. Erstellen Sie Eskalationsregeln, um Alarme zu eskalieren, deren Ursache nicht oder nicht innerhalb eines festgelegten Zeitraums behoben werden konnte. Benachrichtigungsprofile
  18. 18. Erhalten Sie verschiedene stufenabhängige Benachrichtigungen bei Fehlern je nach erreichtem Schwellenwert. Klassifizierung der Alarme nach Zeitpunkt der Alarmerzeugung. Mehrstufiges Schwellenwertsystem
  19. 19. Automatisieren Sie Workflows für Fehlerbehebungsaktivitäten (First- und Second-Level-Support) oder häufige IT-Anfragen auf Grundlage von IF-THEN-ELSE-Bedingungen. Sie können bei Bedarf Konfigurationen zurücksetzen, VMs ein-/ausschalten, Prozesse oder Dienste starten bzw. stoppen etc. Mehr als 70 vorkonfigurierte Aktionen. Sie können Skripte ausführen. Terminieren Sie Workflows für regelmäßige Aufgaben. Workflow-Automatisierung
  20. 20. OpManager liest Traps und Syslogs aus, um Fehler im Netzwerk zu erkennen. Erstellen Sie Filter, um Traps und Syslogs mit Informationen zu Netzwerkfehlern herauszufiltern und Alarme auszulösen. Leiten Sie Traps und Syslogs an andere Empfänger weiter. Traps und Syslogs
  21. 21. Nutzen Sie die enthaltenen Diagnosewerkzeuge, um zusätzliche Informationen zu erhalten und Fehler zu analysieren. Führen Sie Aktionen wie Ping, SNMP Ping, Proxy Ping, Trace Router und WMI Query aus. Diagnosewerkzeuge
  22. 22. Tauschen Sie sich in einer Facebook-ähnlichen Chat- Umgebung mit Kollegen über IT- Probleme aus. Teilen Sie Artikel, Tipps zu Fehlerbehebungen, Wissensdatenbanken und mehr. Posten Sie Kommentare und „liken“ Sie die Kommentare und Posts anderer Kollegen. Gruppendiskussionen
  23. 23. 4. Visualisierung
  24. 24. Behalten Sie die Leistung Ihres Netzwerks im Blick. Mehr als 230 vorkonfigurierte Widgets informieren Sie umfassend über den Betriebsstatus Ihres Netzwerks. Erstellen Sie Dashboards und betten Sie diese in die NOC- Bildschirme ein. Extrahieren Sie standortübergreifend die 10 wichtigsten Werte zu CPU, Arbeitsspeicher, Verfügbarkeit, Datenverkehr, aktuellen Konfigurationen usw. Wechseln Sie für Detailanalysen von der Widget- zur Snapshot- Seite. Dashboards & Widgets
  25. 25. Erstellen Sie logische Darstellungen Ihres Netzwerks und lassen Sie sich eine Zusammenfassung der Leistung anzeigen. Snapshot-Seiten für einzelne Geräte und Interfaces bieten detaillierte Informationen über die Leistung – alles mit einem Klick. Verschaffen Sie sich durch eine farbliche Kennzeichnung einen schnellen Überblick über die Leistung der Geräte und Links. Integrieren Sie die Ansichten in die NOC-Bildschirme, um alle Leistungsinformationen auf einen Blick zu haben. Business Views
  26. 26. Stellen Sie Ihr Netzwerk mit Google Maps in einer Karte dar. Ergänzen Sie Längen- und Breitenangaben zur geografisch exakten Position der Geräte. Google Maps
  27. 27. Visualisieren Sie Ihre Layer-2- Topologie. Erkennen Sie Netzwerkgeräte über Seed-Devices oder Core-Router. Scannen Sie das Netzwerk erneut, um Geräte automatisch zur Karte hinzuzufügen oder daraus zu entfernen. Exportieren Sie die Karte als Visio- Datei und PDF. Layer-2-Karten
  28. 28. Erstellen Sie schematische Ansichten Ihres Rechenzentrums mit nachgebildeten Racks und installierten Geräten. Überwachen Sie den Zustand von Racks und Rechenzentrum. Verschaffen Sie sich durch eine farbliche Kennzeichnung einen schnellen Überblick über die Leistung der Geräte. Datacenter Builder
  29. 29. 5. Berichte
  30. 30. OpManager enthält 108 vorkonfigurierte Leistungsberichte. Terminieren und senden Sie Berichte per E-Mail. Erstellen Sie individuelle Berichte mit den Daten Ihrer Wahl. Exportieren Sie Berichte als Excel- Datei und PDF. Drucken Sie Berichte aus der GUI heraus. Benutzerfreundlicher Report Builder
  31. 31. 6. Bereitstellung
  32. 32. Installieren Sie OpManager in weniger als 10 Minuten. Im Bundle mit PQSQL- Datenbank. Unterstützt zudem MSSQL. Keine zusätzlichen Komponenten für die Installation erforderlich. Einfache Installation
  33. 33. Erkennen Sie alle Geräte in Ihrem Netzwerk per SNMP, CLI und WMI- Protokoll. Erkennen Sie bei Bedarf Interfaces und angeschlossene Geräte. Kategorisieren Sie alle Geräte automatisch und überwachen Sie sie mithilfe von mehr als 1.000 vorkonfigurierten Vorlagen. Lassen Sie den Discovery-Vorgang automatisch regelmäßig wiederholen, um Geräte hinzuzufügen oder zu entfernen. Extrem schnelle Discovery Engine
  34. 34. Konfigurieren Sie für neu hinzugefügte Geräte automatisch Monitoring-Ansichten und Benachrichtigungsprofile. Die Rule Engine weist bei Erfüllung einer Regel automatisch entsprechende Monitoring- Ansichten und Benachrichtigungsprofile zu. Erstellen Sie einen Zeitplan für die Rule Engine oder führen Sie sie bei Bedarf aus. Discovery Rule Engine
  35. 35. Überwachen Sie Geräte effizient mithilfe von Vorlagen. OpManager enthält mehr als 1.100 Gerätevorlagen und 232 Interface- Vorlagen. Ergänzen oder entfernen Sie Überwachungen in den Vorlagen und wenden Sie die Vorlagen dann auf mehrere Geräte gleichzeitig an. Erzeugen Sie individuelle Vorlagen mithilfe von MIBs. Teilen Sie Vorlagen und importieren Sie geteilte Vorlagen aus der ManageEngine- Community. Geräte- und Interface-Vorlagen
  36. 36. Mit dem Assistenten können Sie Konfigurationen für mehrere Geräten gleichzeitig hinzufügen, bearbeiten oder entfernen. Der Assistent unterstützt Sie bei einer schnellen Einrichtung von OpManager. Schnellkonfigurationsassistent
  37. 37. 7. Weitere Highlights
  38. 38. Enterprise Edition für verteiltes Monitoring Überwachen Sie geografisch verteilte Standorte mit Probe- Central-Architektur von einem zentralen Ort aus.
  39. 39. Hoch skalierbar Überwachen Sie 1 Mio. Interfaces oder 50.000 Geräte über einen einzigen Server.
  40. 40. Failover Hochverfügbarkeit von OpManager durch sofort einsetzbaren zweiten Server.
  41. 41. Mobile Apps Kontrollieren Sie die Leistung Ihrer IT zu jeder Zeit von jedem Ort aus – mit den mobilen Apps für iOS und Android.
  42. 42. Attraktiver Preis Erwerben Sie Lizenzen für die Anzahl der Geräte, die Sie verwalten möchten. Ab ca. 570 Euro (595 Dollar) für 25 Geräte.
  43. 43. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. sales-manageengine@micronova.de Weitere Informationen unter www.manageengine.de/opmanager

×