O slideshow foi denunciado.
Utilizamos seu perfil e dados de atividades no LinkedIn para personalizar e exibir anúncios mais relevantes. Altere suas preferências de anúncios quando desejar.

Projekt Integration DACHELA 2011 St. Gallen

Vortag zur Implementierung von Exlibris Primo und zur an der SLUB Dresden

  • Seja o primeiro a comentar

  • Seja a primeira pessoa a gostar disto

Projekt Integration DACHELA 2011 St. Gallen

  1. 1. Projekt Integration Integrierte Informationsdienstleistungen in der SLUB Dresden Dr. Jens Mittelbach
  2. 2. Integrierte Informationsdienstleistungen <ul><li>Integrierte Präsentationsumgebung für digitale und nichtdigitale Informationen und Dienstleistungen </li></ul><ul><li>Erster Schritt: Integration der verschiedenen bibliothekarischen Rechercheinstrumente in ein Rechercheportal </li></ul><ul><li>Zweiter Schritt: Integration des Webauftritts und des Rechercheportals in ein Angebot </li></ul><ul><li>Vorreiter: ETH-Bibliothek Zürich: Bibliothekswebseite und Kataloge vereint zu einem Wissensportal </li></ul><ul><li>Katalog hat neue Bedeutung/Anspruch: Nachweis aller lokal verfügbarer Ressourcen (inkl. „unselbständiger“ Literatur) </li></ul>25.09.11
  3. 3. Die Situation in Dresden 2010 <ul><li>Webseite mit Suchfunktion </li></ul><ul><li>Katalog-Frontend zur Recherche über eine zunehmend amorphe Masse von bibliographischen Daten: </li></ul><ul><ul><li>Bücher und Zeitschriften </li></ul></ul><ul><ul><li>Online-Ressourcen des Dokumentservers </li></ul></ul><ul><ul><li>Karten und Fotos </li></ul></ul><ul><ul><li>eBooks und Journals aus dem Nationallizenzprogramm </li></ul></ul><ul><li>Fotothek, Mediathek, Kartensammlung </li></ul><ul><li>Allegro HANS </li></ul><ul><li>DBIS </li></ul><ul><li>EZB </li></ul><ul><li>… </li></ul>25.09.11
  4. 4. Ziel: EIN Rechercheeinstieg <ul><li>Echte Integration – weitgehende Obsoletheit der Quellsysteme </li></ul><ul><li>Weg von der Standortrecherche, hin zur thematischen Recherche </li></ul><ul><li>Direkter Zugriff: Find it and get it. </li></ul><ul><li>Zugriff möglichst nicht standortgebunden (IP-Adress-Bereiche, lokale Netzwerke) </li></ul><ul><li>Personalized Experience </li></ul><ul><li>Look and Feel einheitlich – Corporate-Design-Prinzipien </li></ul>25.09.11
  5. 5. Revolution <ul><li>März 2010: Entscheidung für Primo, Bildung zweier AGs Web-Relaunch und Primo </li></ul><ul><li>AG Primo: </li></ul><ul><ul><li>Aufsetzen von Primo für die SLUB Dresden, </li></ul></ul><ul><ul><li>Normalisierung, Einbindung der Benutzungsfunktionen, Shibboleth-Authentifizierung, Anpassung der Out-of-the-box-Funktionen von Primo (Facettierung, Get-it-Funktionen usw.), Design </li></ul></ul><ul><li>AG Web-Relaunch: </li></ul><ul><ul><li>Re-Design der Webseite, Neustrukturierung, inhaltliche Überarbeitung </li></ul></ul><ul><ul><li>Neue Funktionen: Raumbuchung , semantisch angereicherter Webseitenindex für Primo, neues Rauminformationssystem , Widget-Funktionalität, Integration in Primo </li></ul></ul><ul><li>15. Dezember 2010: Online-Gang </li></ul>25.09.11
  6. 6. Die Situation 2011 in Dresden <ul><li>Teilintegration in unserer neuen Webseite : </li></ul><ul><ul><li>katalogisierte Bücher, Zeitschriften, </li></ul></ul><ul><ul><li>Karten, Musikalien und Noten, </li></ul></ul><ul><ul><li>Bilder der Deutschen Fotothek , </li></ul></ul><ul><ul><li>Publikationen unseres Hochschulschriftenservers Qucosa , </li></ul></ul><ul><ul><li>Objekte unserer Digitalen Sammlungen </li></ul></ul><ul><ul><li>die im Rahmen der Nationallizenzen deutschlandweit verfügbaren Objekte </li></ul></ul><ul><ul><li>Bibliographische Nachweise vieler lizenzierter Volltexte aus Primo-Central </li></ul></ul><ul><ul><li>Webseiteninformationen über angereicherten SOLR-Index </li></ul></ul>25.09.11
  7. 7. Evolution <ul><li>Seit 15. Dezember 2010 ständige Verbesserung und Weiterentwicklung: </li></ul><ul><ul><li>Verbesserung der Exemplardatenansicht </li></ul></ul><ul><ul><li>Implementierung der erweiterten Suche </li></ul></ul><ul><ul><li>Sichtbarmachung hierarchischer Strukturen bibliographischer Daten </li></ul></ul><ul><ul><li>Einbindung weiterer Datenquellen </li></ul></ul>25.09.11
  8. 8. Architektur 25.09.11 Skripte Shibboleth Übergabe Suchbegriffe
  9. 9. Wunsch-Architektur 25.09.11 Übergabe aller Daten über XML-Schnittstelle
  10. 10. Unsere Primo-Erfahrung I <ul><li>Anfangs massive Beschwerden von Nutzern aufgrund </li></ul><ul><ul><li>technischer Schwierigkeiten </li></ul></ul><ul><ul><li>von Fehlsozialisation durch traditionelle Bibliothekskataloge </li></ul></ul><ul><li>Primo ist komplexes System, das den Anwender zum Experimentieren anregt: </li></ul><ul><ul><li>Normalisierung </li></ul></ul><ul><ul><li>Dedublizierung </li></ul></ul><ul><ul><li>Merging von Titeldaten </li></ul></ul><ul><ul><li>FRBR-Funktionalitäten </li></ul></ul><ul><ul><li>Präsentationsebene (Sitemap, Neuerwerbungen, Semesterapparate, Öffnungszeiten ...) </li></ul></ul>25.09.11
  11. 11. Unsere Primo-Erfahrung II <ul><li>Primo ist komplexes System, das dem Anwender das Experimentieren auch erschwert: </li></ul><ul><ul><li>Backoffice unübersichtlich </li></ul></ul><ul><ul><li>Dokumentation z.T. nicht hinreichend, nicht prozessorientiert oder sogar veraltet </li></ul></ul><ul><ul><li>Fehlen von Standardfunktionalitäten </li></ul></ul><ul><ul><li>Instabilitäten und Bugs </li></ul></ul>25.09.11
  12. 12. Unsere Primo-Erfahrung III <ul><li>Primo Central: </li></ul><ul><ul><li>Seit Januar fast 100 Mio. Trefferanzeigen, Ein Großteil davon aus Primo Central </li></ul></ul><ul><ul><li>Deutliche Erhöhung der Volltextzugriffe </li></ul></ul><ul><ul><li>Aktivierung von Ressourcen ist mit 8-tägiger Wartezeit verbunden </li></ul></ul><ul><ul><li>Kein Einfluss des Kunden auf Relevanz-Ranking bei Primo-Central-Quellen </li></ul></ul><ul><ul><li>Kein Dedup-Merge bei Datensätzen aus Primo-Central </li></ul></ul><ul><ul><li>Intransparenz der Suchergebnisse (Größe der Primo-Central-Datensets? Trefferherkunft?) </li></ul></ul>25.09.11
  13. 13. Weitere Schritte I <ul><li>Verbesserung des Zugriffs auf lizenzierte Quellen für angemeldete Benuzter </li></ul><ul><li>Shibboleth für Typo3-Website, weitere Webangebote </li></ul><ul><li>Konfigurierbarer Widget-Bereich für personalisierte Startseite, Aktivierung der e-Shelf-Funktionen von Primo („personalized experience“) </li></ul><ul><li>Einbindung weiterer Pipes in die Primo-Suche (EZB-Titel, DBIS-Titel, Aufsätze aus der Sächsischen Bibliographie und anderen Quellen, Zeitschriftenaufsätze aus den Nationallizenzpaketen, Handschriften-Katalog HANS usw.) </li></ul><ul><li>Implementierung von Exportformaten und COinS </li></ul>25.09.11
  14. 14. Weitere Schritte II <ul><li>Publikation eines Performanzvergleichs zwischen dem alten Libero-OPAC und dem neuen primobasierten SLUB-Katalog </li></ul><ul><li>Abschaltung des alten Libero-OPAC </li></ul><ul><li>Bereitstellung einer mobilen Site inklusive Primo </li></ul><ul><li>Anreicherung des Primo-Indexes mit Daten aus Wikipedia zur Realisierung einer mulitlingualen Suche und einer semantischen Anreicherung von Katalogdaten </li></ul><ul><li>Realisierung von Web-2.0-Funktionen wie User Tagging für bibliographische Daten </li></ul>25.09.11
  15. 15. Projekt Integration Jens Mittelbach [email_address] SLUB Dresden www.slub-dresden.de

    Seja o primeiro a comentar

    Entre para ver os comentários

Vortag zur Implementierung von Exlibris Primo und zur an der SLUB Dresden

Vistos

Vistos totais

1.339

No Slideshare

0

De incorporações

0

Número de incorporações

2

Ações

Baixados

0

Compartilhados

0

Comentários

0

Curtir

0

×